Kurzinfos 2019

 

(09.04.2019) VP-NÖ lud zu EU-Wahl-Info:Info Tour Europawahl

2019 08 04 EU Wahl MandlDie Volkspartei NÖ lud Bürgermeister und Parteifunktionäre zum Infoabend der kommenden Europawahl, die am 26. Mai stattfinden wird.

Dabei stand auch ein Treffen mit dem EU-Parlamentarier Lukas Mandl am Programm, der Interessantes aus Brüssel zu berichten wusste. Aber natürlich wurde auch ausführlich über den Wahlablauf an sich informiert, Probleme für die Wahlleiter sollen so vermieden werden.

Zum ersten Mal entscheiden in der Volkspartei bundesweit alleine die Vorzugsstimmen darüber, wer ins Europaparlament einzieht! Gemeinsam haben wir in Niederösterreich die Chance, in Zukunft noch mehr Niederösterreich nach Europa zu bringen, und mehr für uns heraus zu holen.

 

(05.04.2019) Infoabend "Topothek" sehr gut besucht:

Großes Interesse beim Infoabend über die mögliche Teilnahme an der Topothek - dem digitalen Bild- & Videoarchiv für die lokale Vergangenheit. Etwa 90 Bürger unserer Gemeinde lauschten gespannt den Ausführungen von Mag. Alexander Schatek, der kompetent und begeisternd dieses Projekt vorstellte.

2019 04 05 Topothek Infoabend1Der offizielle Partner und Kostenträger der Topothek ist die Gemeinde, die wesentlichen Arbeiten werden durch eine Interessensgruppe ("Topothekare") getragen.

Eine zentrale Rolle spielen die Dorferneuerungsvereine, Ansprechpartner - auch für weitere Interessenten - ist Helmut Beroun, alle sind zum Mittun eingeladen.

» mehr Informationen

 

(03.04.2019) SP-Thoma "bettelt" um EU-Gemeinderat:

Natürlich ist unsere Gemeinde eine "ganz böse" Gemeinde, weil wir noch keinen "EU-Gemeinderat" haben - im übrigen brauchen wir den so wie die meisten anderen Gemeinden in Österreich auch nicht (derzeit gibt es 749 EU-GR - davon in einigen Gemeinden auch gleich mehrere - und das in 2.100 Gemeinden in Österreich) - aber natürlich ist unsere Gemeinde und ganz besonders die VP-Fraktion damit ganz ganz böse!

Dabei will SP-Thoma doch nur einmal gratis nach Brüssel reisen ...

 

(02.04.2019) Amtsverzicht von GR Hermann Dockner:

Mit heutigem Schreiben legt WIR-GR Hermann Dockner sein Mandat mit 10. April 2019 zurück, der Amtsverzicht wird mit 9. April rechtswirksam.

 

(02.04.2019) Musik überwindet (Charakter-)Grenzen:

180°-Schwenk der SP: bei der Landesausstellung "Thema Musik" zuletzt noch zu 100% dagegen, nun beim selben Thema "Musikimpuls Dunkelsteinerwald" plötzlich 100% dafür.

Was SP-Thoma aber nicht klar ist, wenn er sich mit Bgm. Stadler werbemäßig ablichten lässt: die Musikimpulse und die Kulturhauptstadt haben nichts miteinander zu tun - oder hat er beim Referat von Bgm. Gudrun Berger etwa nicht gut aufgepasst?

 

(02.04.2019) "Sicherheitstag" - nur ein Sturm im Wasserglas:

Kein bisschen Wirbel - nur lächerlich - der gewunschene Sicherheitstag: ER stimmt gegen den Voranschlag, gegen den NVA, den Rechnungsabschluss. ER verlässt 2018 mittels "Russenflucht" und ohne ein Wort des Dankes das FF Haus Hain-Zagging, um nicht bei den Wegräum-Arbeiten mit anpacken zu müssen (die FF-Kameraden haben rund 50 Arbeitsstunden geleistet und dabei etwas über € 250,- "verdient" - ohne Verrechnung für Einkaufsfahrten, etc.), die SPÖ-Organisation ARBÖ wurde bezahlt, die FF, Zivilschutzverband, etc. nicht. ER ignoriert alle Bedenken bzgl. Terminauswahl, ignoriert, dass die Gemeinde Veranstalter ist und nicht ER, ignoriert, dass der Besuch alles andere als gut war. Die Polizei kommt an einem Sonntag ebensowenig wie die Sicherheitsfirmen. ER macht, was ER will - nur ein Sturm im Wasserglas, ein unwürdiges und peinliches "Kasperle-Theater".

 

(01.04.2019) Auflage Wählerverzeichnis zur EU-Wahl:

Das amtliche Wählerverzeichnis zur EU-Wahl am 26. Mai liegt zur öffentlichen Einsicht am Gemeindeamt Obritzberg von 2. - 11. April (tgl. außer Sonntag) von 8 - 12 Uhr auf.

 

(01.04.2019) Kulturvernetzung Traisental:

Am 27. März lud der Verein „Weinstraße &Tourismus Traisental-Donau“ zum runden Tisch nach Walpersdorf. Ziel war ein Informationsaustausch zur weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden, Veranstaltern und Gemeinden, sowie die Einbindung der Mitgliedsgemeinden in das aktive Kulturgeschehen der Tourismusregion. Synergien sollen genutzt und das kulturelle Angebot optimiert werden, denn Bildung und Kultur sind essentielle Bestandteile der Identität der regionalen Bevölkerung und für das touristische Angebot ein wesentlicher Faktor.

 

(01.04.2019) HLF3 für die FF Hain-Zagging:

2019 04 01 HLF4 Zwettl6 iDas TLF2000 der FF Hain-Zagging muss bald ersetzt werden, laut Ausrüstungsverordnung und GR-Beschluss aus dem Jahr 2012 wird ein HLF3 den alten Tankwagen ersetzen.

Die Planungen zum Fahrzeugkauf werden demnächst beginnen.

 

(30.03.2019) Brexit: "Deal" oder "Not Deal" ist egal:

Völlig belanglos ist laut einer Juristin mit EU-Kompetenz die Frage, ob es bis 12. April eines "Brexit"-Beschluss des engl. Unterhauses bedarf, denn: England scheidet auf eigenen Wunsch nun mit 12. April aus der EU aus und verliert damit automatisch seinen Sitz in den EU-Gremien, hat aber alle Bestimmungen und Verpflichtungen der EU voll zu tragen. Eine Teilnahme an der EU-Wahl ist kategorisch ausgeschlossen, egel ob mit oder ohne Deal. Nur die Austrittsvereinbarung, die von allen EU-Mitgliedern und Engand ratifiziert werden müsste, können England von der Einhaltung dieser Verpflichtung lösen.

EU Wahl Ortstafel iWill England bei der EU verbleiben UND als gleichberechtigtes Unionsland gelten, MUSS bis 12. April ein entsprechender Beschluss gefasst werden, da der 12. April der letzte Tag der Auflage zur Erstellung des Wählererzeichnisses zur EU-Wahl ist - es liegt nur an England, wie es weiter gehen soll.

Gegen Dummheit und Populismus hilft kein Kraut, nur der Hausverstand - das gilt in England genauso wie in unsererer Gemeinde.

 

(30.03.2019) Unterstützung für Musikschule:

Unsere Musikschule wird auf Antrag von Musikschulleiterin Tamara Ofenauer-Haas beim Ankauf eines E-Klaviers von unserer Gemeinde mit € 1.000,- unterstützt, das Musikgerät wird in der VS Großrust stationiert sein.

 

(29.03.2019) Gleichenfeier bei Zu- & Umbau FF-Haus Schweinern:

Die FF Schweinern lud zur Gleichenfeier ihrer Baustelle den Gemeindevorstand und die Kommandos der Feuerwehren samt den örtlichen Helfern und Kameraden ein, dabei konnten sich die Geladenen einen Überblick über den Umfang der Baustelle machen, die Eröffnung ist für 2020 geplant.

 

Screenshot / NÖ Landesausstellung 2019(29.03.2019) NÖ Landesausstellung 2019 eröffnet:

Von 30. März bis 10. November ist die diesjährige NÖ-Landesausstellung "Welt in Bewegung" in Wiener Neustadt geöffnet - für umfassende Information auf die Grafik klicken »

 

(29.03.2019) Kostenloser Jugendraum für FF-Jugend Obritzberg:

Um die FF-Jugend ideal betreuen zu können, wünschte sich die FF Obritzberg einen eigenen Jugendraum. In diesem Sinn wurde ersucht, die Räumlichkeiten der ehem. Raiba (wo auch die Mutter-/Elternberatung eingerichtet ist), dafür nutzen zu können.

In seiner letzten Sitzung wurde dieses Ansinnen vom Gemeindevorstand positiv bewertet, die Räumlichkeiten können für die FF-Jugend kostenlos genutzt werden. Eine allfällige Einrichtung ist von der FF selbst zu tragen, die Räumlichkeiten sind immer in Ordnung zu hinterlassen.

 

(29.03.2019) Miniermottenbekämpfung auch heuer wieder:

Auch heuer werden wieder die Kastanienbäume gegen die Miniermotte gespritzt, die Kosten betrugen im Vorjahr € 608,40 (ein Baum wird der Pfarre Obritzberg weiterverrechnet).

 

(27.03.2019) Tag der offenen Tür bei der NÖN:

2019 03 27 NÖN offeneTürDie NÖN lud am 27. März zum Tag der offenen Tür ins Büro am Rathausplatz in St. Pölten. Viele Gäste (u.a. GR Traude Saferding, Bgm. Daniela Engelhart, Bgm. Alois Vogl und Bgm. Reinhard Breitner) ließen sich einen Blick in die Büroräumlichkeiten, in denen die Ausgaben St. Pölten, Herzogenburg, Pielachtal, Neulengbach, Purkersdorf und Lilienfeld entstehen, nicht entgehen.

 

(27.03.2019) LWL-Vollausbau auf den Weg gebracht:

Nunmehr sind die Weichen auch formal für den Vollausbau unseres Glasfasernetzes gestellt - einstimmig fasste der Gemeinderat den Grundsatzbeschluss zum Vollausbau unseres LWL-Glasfaser-Projekts:

LogoLWLdie Errichtungskosten sind im Nachtragsvoranschlag enthalten (auch wenn die Opposition gegen diesen gestimmt hat), parallel zur Ausschreibung soll die 40%-Quote erreicht werden, um mit dem Bau beginnen zu können. Ein Info-Schreiben mit beiliegendem "Vertrag" wird an die Haushalte in Klein- & Großhain sowie Angern versendet.

 

(27.03.2019) Auch unsere Gemeinde bei "Musikimpulse Dunkelsteinerwald" dabei:

Der Gemeinderat stimmte bei der GR-Sitzung am 26. März mehrstimmig (6 WIR-GR waren dagegen) nach einer Präsentation durch Bgm.in Gudrun Berger für die Teilnahme an diesem überregionalen Kultur- & Bildungsprojekt, das die Musik in den Mittelpunkt stellt:

Damit sind neben dem Stift Göttweig 11 Gemeinden in dieses Projekt eingebunden, das auch eine Förderung durch LEADER+ eingereicht hat (mehrere LEADER-Regionen) und das auch durch das Land NÖ Unterstützung erwarten kann. Eine intensive Verbindung zur Donau-Uni soll eine professionelle Umsetzung sicher stellen: im 1. Jahr steht die Planung, Vorbereitung und der intensive Austausch am Programm, ab dem 2. Jahr werden bereits konkrete überregionale Musikprojekte umgesetzt. Die Kosten von max. € 1,- je Einwohner und Jahr auf 3 Jahre sind "überschaubar" und verhältnismäßig. Dieses Projekt ist nicht mit der "Europ. Kulturhaupstadt 2024" verknüpft.

 

(24.03.2019) Wahlen in 3 NÖ & 11 Salzburger Gemeinden:

WahlurneHeute wurde in 3 NÖ-Gemeinden der Gemeinderat neu gewählt (Stockerau, Wolkersdorf, Pillichsdorf), das Ergebnis war vorhersehbar: in Stockerau hat die SPÖ nach 74 Jahren an der Macht massivst verloren, die ÖVP stellt nun mit großem Vorsprung den Bürgermeister, in den beiden anderen Gemeinden hat trotz einer VP-Spaltung keine andere Partei zulegen können, die FPÖ hat überall verloren.

In 11 Salzburger Gemeinden musst mittels Stichwahl der Bürgermeister gewählt werden: die SPÖ hält nun bei 18 Bürgermeister, 5 kommen von Bürgerlisten, 1 FPÖ (einziger Kandidat), alle anderen (96) stellt die ÖVP, einschließlich der Stadt Salzburg.

 

(23.03.2019) Aufruf zur Teilnahme am Gemeindeputztag hatte Erfolg :

2019 03 23 Gde Putztag PlakatHeute startete ab 15 Uhr in der gesamten Gemeinde wieder der Umweltgemeindetag - Gemeindeputztag. Treffpunkt waren die jeweiligen FF-Häuser, wo die jeweiligen Sammelrouten besprochen und organisiert wurden.

Das herrliche Frühlingswetter unterstützte die Bemühungen der Organisatoren zu einer regen Teilnahme.

2019 03 23 Gde Putztag heumi iDie Beteiligung durch die Großen und Kleinen war sehr gut (so z.B. im Hainer Gebiet ca. 40), die gesammelte Abfallmenge allerdings auch, das macht nachdenklich - aber auch die Teilnahme der Gemeinderäte - so war von den oppositionellen gerade einmal 1 von 10 dabei - auch ein Zeichen.

Im Anschluss waren alle Helfer ins Gasthaus Stöger zu einer kleinen Stärkung eingeladen.

 

(21.03.2019) SP-Thoma verlangt die Veröffentlichung von unseriösen "fiktiven" Zahlen:

Die VP-Fraktion und besonders obritzberg.info stehen für die beste Information für die Bürger, aber was soll es bringen, fiktive Schätz-Zahlen zu veröffentlichen?

Aber gerne informiert obritzberg.info auch über Fiktionen: die Kosten der Radlberger Straße werden zwischen € 220.000,- und über € 400.000,- geschätzt - zugrunde liegen völlig unterschiedliche Sanierungstechnik und Umfang, der LWL-Vollausbau (BA 03+04) wird etwa € 856.000,- kosten (steht im 1. NVA) - genaue Zahlen erst nach der Ausschreibung. Die VP-Fraktion strebt jedenfalls eine möglichst rasche Umsetzung an, da viele Bürger auf das Glasfaser sehnsüchtig warten.

Oder noch schlimmer: da berechnet Thoma wieder einmal die freie Finanzspitze (für ihn ja eine "Milchmädchenrechnung" und daher ein "Kinderspiel") und "errechnet" dabei ein Minus von € 51.000,-. Das hatten wir doch schon einmal: ja richtig - das Land NÖ kam bei der selben Berechnung auf Plus € 60.000,-, laut Thoma hat sich voriges Jahr natürlich das Land NÖ verrechnet.

 

(19.03.2019) Wartung bei TeleTronic am 20. März:

LWL BaustelleIm Zuge von technischen Wartungs- und Optimierungsmaßnahmen bei TeleTronic kommt es am Mi., 20. März von 22 - 6 Uhr zu Serviceunterbrechungen bei Internet und Telefon. Grund der Wartung sind Umbau- und Erweiterungsarbeiten an zentralen Netzwerkkomponenten, die voraussichtliche Ausfallszeit sind mehrmals einige Minuten - bitte um ihr Verständnis!

Am 21. März kam es leider ebenfalls zum zeitweisen Ausfall der Verbindung bei TeleTronic!

 

(18.03.2019) Sanierung der Radlberger Straße - Umsetzung beginnt:

Die Radlberger Straße muss heuer auf der gesamten Länge von ca. 1,4 km generalsaniert werden, der entsprechende finanzielle Rahmen ist im Voranschlag vorgesehen, der Gemeinderat hat sich einhellig für die Umsetzung dieses Vorhabens ausgesprochen.

Nach ersten Grobschätzungen geht es nun daran, genaue Unterlagen für die Umsetzung zu bekommen. Dazu wurden heute die Grundstücksgrenzen genau erruiert und abgesteckt, diese bilden die Grundlage der Exaktplanung und folgend der Ausschreibung, wobei auf die Ableitung der Straßenwässer besonderes Augenmerk gelegt wird.

 

AK Wahl Ortstafel(18.03.2019) AK-Wahl - Stimmzettel & Wahlunterlagen zugesandt:

Wahlurne AK WahlDie geringe Teilnahme an der AK-Wahl sagt schon aus, wie unzufrieden die zwangsbeglückten Wahlberechtigten mit ihrer Standesvertretung sind: die AK hat es leider nicht geschafft, sich vom roten gewerkschaftlichen Sumpf zu trennen und sich klar und selbstständig zu positionieren - so kommt es, dass man von AK-Präsident Wieser angerufen wird und sich in das laufende Telefonat plötzlich die Gewerkschaft hineinschaltet - ein Skandal!

Deshalb: bei der AK-Wahl wählen - und zwar die FCG / ÖAAB - Liste 2

(17.03.2019) EU-Trinkwasserrichtlinie wird sinnhaft angepasst:

Wasserhahn lUm nicht die Wassergebühren durch unverhältnismäßig hohe Kontrolldichten in die Höhe zu treiben, wurde durch die EU-Parlamentarier (u.a. durch EU-Abg. Lukas Mandl) ein neuer risikobasierter Ansatz gefunden: bestimmte Parameter, die in einem Mitgliedstaat nachweislich kein Risiko darstellen, können von diesem von der Prüfliste gestrichen werden. Im Gegenzug sind mögliche problematische Parameter im jeweiligen Einzugsgebiet besonders zu überwachen.

Leitungswasser SOLL in der Gastronomie kostenlos angeboten werden, ein angemessener Betrag für die damit einhergehenden Serviceleistung kann erlangt werden (Personal, Reinigung, etc.).

 

(16.03.2019) FF-Delegation aus Mautern a.d. Donau besichtigte HdG:

2019 03 16 Mautern Bgm KdtNachdem zuletzt auch schon die FF Wagram das Haus der Gemeinschaft / FF-Haus Hain-Zagging besichtigt hat, kam heute eine Delegation der FF Mautern a.d.Donau mit ihrem Bürgermeister Heinrich Brustbauer, selbst Kdt. der FF Mauternbach, zur Hausbesichtigung. Die FF Mautern plant den Neubau ihres FF-Hauses, in dieses Projekt könnte auch die Trachtenkapelle Mautern integriert werden, womit ein Besuch im HdG nahelag, um die gemachten Erfahrungen mit einfließen zu lassen.

2019 03 16 Mautern GruppeDie Kameraden der FF Mautern samt ihrem Bürgermeister waren sichtlich beeindruckt vom Gesehenen und Gehörten und bedankten sich ganz herzlich für die umfangreichen Informationen - viel Glück und Erfolg bei Eurem Projekt!

 

(16.03.2019) Neo-SP-Spitzenfunktionär bestätigt Informationsdefizite:

Der neue SP-TZ-Kassier bestätigt persönlich nochmals, von seinem SP-Parteiobmann nicht über das WSZ informiert worden zu sein (diverse Medien haben im Herbst ausführlich darüber berichtet). Gleichzeitig schimpft er "wie ein Rohrspatz" über die ÖVP - hätte er laufend die private Website obritzberg.info gelesen, wäre er bestens informiert und bräuchte sich nicht öffentlich so zu blamieren.

Blamabel ist es schon, an einem Informationsabend fehlende Information zu beklagen - aber wie es schon sein SP-TZ-Chef Joe geschrieben hat "tja da gibt es viele in unseren Reihen, die nicht zuhören oder richtig lesen" (Originalzitat!) ...

 

(15.03.2019) Baustelle FF Schweinern - Dacharbeiten abgeschlossen:

2019 03 15 FF Schweinern DachDie Arbeiten am FF-Haus Schweinern gehen weiter voran, die Arbeiten am Dach sind abgeschlossen. Von Seiten des Landes und der Gemeinde werden allein im heurigen Jahr € 204.300,- bereit gestellt.

Am 29. März findet die Gleichenfeier statt, dazu sind aber nur die Geladenen willkommen, z.B. nur die FF-Kommandos, nur der Gemeindevorstand, etc.

 

(15.03.2019) EU-Urkundenverordnung in Kraft:

ParagraphDie EU-Urkundenverordnung ist seit 16. Feb. anzuwenden. Dies bedeutet, das alle EU-Behörden Urkunden aus den EU-Mitgliedsstaaten auch ohne Übersetzung oder Apostille (Echtheitsbestätigung) akzeptieren müssen, z.B. über Geburt, Eheschließung, Ehescheidung, Wohnsitz, Abstammung, Adoption, Staatsangehörigkeit, Vorstrafenfreiheit, Tod.

Um die Echtheit der betreffenden urkunde zu schützen, sind die Behörden zur Zusammenarbeit bzw. Kooperation aufgefordert. Für das dafür vorgesehene Binnenmarkt-Informationssystem haben allerdings die gemeinden keinen zugang und müssen daher erst wieder auf eine höhere Instanz zurückgreifen.

 

Wasserhahn l(14.03.2019) Wasserzählerumstellung soll beschleunigt werden:

Die Umstellung auf Funk-Wasserzähler hat sich sehr bewährt, nicht nur bei der Lecksuche im öffentlichen Netz, sondern auch im Haushaltsbereich unserer Gemeindebürger: so konnten bereits 6 Lecks bzw. undichte Ventile etc. aufgedeckt werden, damit konnte diesen Bürgern viel Geld erspart werden.

Darum soll die Umstellung beschleunigt werden: im 1. Halbjahr 2019bereits alle Anschlüsse, die für das gesamte Jahr 2019 geplant waren, im 2. Halbjahr 2019 jene Anschlüsse, die für 2020 vorgesehen gewesen wären. Die entsprechenden höheren Mittel sind im aktuellen Nachtragsvoranschlag bereits budgetiert.

 

(13.03.2019) Für eine vernünftige Lösung auf unseren Almen:

Alm ManifestUnsere Almen zählen mit zu den touristischen Herzstücken Österreichs, sind unverzichtbare Erholungsräume, wertvolles Ökosystem und wichtiger Wirtschaftsfaktor - aber eines sind sie sicher nicht: sie sind kein Freilichtmuseum und auch kein Vergnügungspark. Sie sind Arbeitsplatz unserer Bäuerinnen und Bauern, die hier großartige Arbeit leisten, und Lebensraum für Tiere.

Es braucht Respekt und Solidarität und keine verklärte Nostalgie. Und es braucht Eigenverantwortung. Von all jenen, die sich auf Almen und Wiesen, auf Äckern, Güterwegen und durch die Wälder bewegen. Es braucht Hausverstand und Achtsamkeit. Und ein Miteinander aller Gesellschaftsschichten.

Mit diesem Manifest legen wir ein Bekenntnis ab. Zu unserer Bauernschaft. Zu naturnah produzierten, heimischen Lebensmitteln. Und wir rufen auf. Zu mehr Eigenverantwortung auf Almen und Wegen. Und zu mehr Achtsamkeit in der freien Natur. Wir haben nur die eine. Und auf die schauen wir gemeinsam!

 

(12.03.2019) Straßenmeisterei-Mitarbeiter zum Abschluss-Essen eingeladen:

2019 03 12 Essen StraßenmeistereiAls kleines Danke für den Abschluss der gelungenen Nebenfächengestaltung in Fugging und Kleinrust wurden heute die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Herzogenburg in das Gasthaus Stöger zu einem Abschlussessen eingeladen. Die Zusammenarbeit war wie immer hervorragend, die Arbeit wurde zur großen Zufriedenheit durchgeführt. Die Rechnung wurde von unserer Bürgermeisterin und "ihrem" Vize übernommen.

 

(12.03.2019) Ab-Hof: Weinhof Diry ist "Öl-Kaiser", Fam. Schalhas mehrfacher "Speck-Kaiser":

Diry Ölkaiser2019Der Weinhof Diry in Zagging ist nicht nur für seinen Heurigen und den guten Wein berühmt, sondern auf der Ab-Hof-Messe in Wieselburg - der bäuerlichen Spezialmesse für Direktvermarkter - nun auch noch für sein "Traisentaler Kürbiskernöl" prämiert worden - mit dem 1. Rang / Goldmedaille als "Öl-Kaiser".

Wieder "Speck-Kaiser" und gleich 5 Goldmedaillen für unseren Parade-Direktvermarkterbetrieb Schalhas in Schweinern für den Bauch-, Karree- und Schinkenspeck, sowie die Blunze und die Leberstreichwurst - herzliche Gratulation!

 

(11.03.2019) Rechnungsabschluss 2018 liegt auf :

BudgetNoch bis 25. März liegt der erfreuliche Rechnungsabschluss für das Jahr 2018 (RA18) auf, er weist einen Überschuss von € 245.834,74 auf, trotz großer Investitionen ging der Schuldenstand leicht zurück.

Ebenfalls bis 25. März liegt der 1. Nachtragsvoranschlag 2019 (1.NVA19) auf, in dem der Überschuss aus dem Jahr 2018 eingerechnet, kleinere Anpassungen vorgenommen und als große Änderung der gemeindeweite Vollausbau des Glasfasernetzes budgetär abgebildet wurde. Dies war notwendig, da sich der Gemeinderat in einer internen Besprechung einhellig für die Zusammenfassung der Bauabschnitte 3+4 zur gemeinsamen Realisierung ausgesprochen hat - diese soll ehestmöglich erfolgen.

 

(11.03.2019) Erfreuliche Vorschau im Kindergarten:

Landeskindergarten in GroßrustSehr erfreulich ist die Vorschau auf das kommende Kindergartenjahr, denn unser 4-gruppiger Kindergarten wird bis auf den letzten Platz gefüllt sein - sozusagen eine "Punktlandung".

Zusammen mit der Kindergruppe Valerie, der Volksschule mit dem Turnsaal und den diversen Sport- und Freizeitmöglichkeiten hat sich in Großrust ein echtes Zentrum für unsere Jungen etabliert.

 

(11.03.2019) Wahlsplitter Salzburger Gemeinderatswahl:

WahlurneAm 10. März wurde im Bundesland Salzburg der Gemeinderat neu gewählt, einige Bürgermeister werden erst in einer Bürgermeister-Stichwahl am 24. März feststehen.

Wahlsieger in Salzburg ist jedenfalls die ÖVP mit einem plus von 4,7% der Stimmen und + 75 Mandaten (1.153 von 2.134), die SPÖ verlor 0,9% der Stimmen und 13 Mandate, die FPÖ verlor 2,2% bzw. 39 Sitze und auch die Grünen verloren 0,5% und 17 Gemeinderatssitze. Auf nur 8 Sitze kamen die Neos, die Kommunisten schafften einen, die blaue Absplitterung FPS 7. 107 Sitze gingen an sonstige Listen.

Die Wahlbeteiligung fiel um 1,7 % auf nur mehr 63,1%, in der Stadt Salzburg auf erschreckende 48,2%.

 

(1EU Wahl Ortstafel i1.03.2019) EU-Wahl - Termine:

Di, 12. März ist der Stichtag für die EU-Wahl am 26. Mai, spätestens am 26. April müssen die Wahlsprengeln, Wahlzeiten, Verbotszonen, etc. kundgemacht werden (= spätester Termin für die Sitzung der Gemeindewahlbehörde)

 

Straßenkehren(08.03.2019) Kehrung der Gemeindestraßen ab Mo., 11. März:

Ab Montag, 11. März werden die Gemeindestraßen durch die Fa. Letschka gekehrt, die Bürger werden gebeten, allfällige Gehsteige und Hauseinfahrten vorab zu kehren, um eine restlose Reinigung zu ermöglichen - Danke!

Wo bereits durch die Straßenverwaltung gekehrt wurde und noch Streusplitt auf Gehsteigen etc. liegt: diesen bitte auf die Fahrbahn kehren, es wird bei Bedarf durch die Gemeinde nochmals gekehrt.

 

(08.03.2019) Gesunde Gemeinde "Unser Hausgarten im Klimawandel":

Wir befinden uns mitten im Klimawandel und merken das bereits durch Starkregen, Hochwasser, Hitzewellen, Dürreperioden, Stürme. Dies erfordert auch ein Umdenken, auch in der Gestaltung unserer Gärten.

2019 03 08 KlimawandelimGartenLeopold Mayrhofer von Natur im Garten, erklärte in dem Vortrag über einfache und intelligente Wege zur Anpassung der Gärten an den Klimawandel.

Wesentlich sind die Bepflanzungen von Bäumen und Sträuchern für mehr Verdunstung, die Zurückhaltung von Wasser im Garten sowie die Schließung und Nutzung von Kreisläufen. Vermittelt wurde auch viel Wissenswertes über das Mikroklima im Garten bzw. wie wir dieses bewusst und positiv beeinflussen können.

 

(08.03.2019) Bewerbungsfrist abgelaufen - großes Interesse:

Für die ausgeschriebene Vollzeit-Stelle am Gemeindeamt mit Schwerpunkt "Bauamt" sind viele Bewerbungen eingelangt, nach dem Auswahlverfahren wird ehestmöglich die Stelle vergeben werden.

Mit unserer langjährigen Gemeindemitarbeiterin Manuela Messerer wurde ein einvernehmlicher Übertrittstermin vereinbahrt, ab sofort wird sie sich schon tageweise am Gemeindeamt Statzendorf in die neue Leitungsfunktion einarbeiten können.

 

(08.03.2019)  1. Probe-Alarm mit neuer Brandmeldeanlage:

2019 03 08 Brandmelder ProbealarmHeute wurde in der Volksschule der erste Brandmelder-Probealarm ausgelöst und damit die "händische" Haus-Alarmierung endgültig abgelöst.

Somit ist auch in Zukunft die Sicherheit unserer Volksschulkinder für den Fall des Falles gewährleistet und eine schnelle Alarmierung und Verständigung der Einsatzkräfte sichergestellt.

 

Alex (08.03.2019) GR Alex Strobl feiert 25. Geburtstag:

Unser jüngster Gemeinderat feiert heute sein 25. Wiegenfest, dazu gratuliert ihm seine VP-Gemeinderatsfraktion sehr herzlich!

 

(08.03.2019) "Dockner-Prozess": Richter krank - Prozess verschoben

 

(06.03.2019) LWL-Vollausbau - Ausschreibung ist Voraussetzung:

LogoLWLFür einen seriösen Finanzierungsplan der ausstehenden Bauabschnitte 03 + 04 ist eine möglichst exakte Kostenaufstellung unabdingbar, diese kann nur mit einer Ausschreibung nachgewiesen werden. Daher ist für die Realisierung des Vollausbaues eine baldige Ausschreibung unumgänglich!

Gleichzeitig muss aber auch das Interesse an einem Glasfaseranschluss gegeben sein, um die Finanzierung (neben Eigenmitteln der Gemeinde aus dem positiven Rechnungsabschluss 2018 und Förderungen wird auch die Aufnahme eines Kredites zur Restfinanzierung notwendig werden) sicherzustellen. Die 40%-Quote ist ein Richtwert, ab dem generell ein LWL-Projekt umgesetzt wird, individuell kann aber auch bei niedrigeren Werten gebaut werden - siehe z.B. Waidhofen/Ybbs.

Diese moderne und zukunftsorientierte Technik muss ALLEN Gemeindebürgern angeboten werden! Der bisherige LWL-Ausbau ist ein VP-Erfolgsprojekt: bei Baukosten von € 2,357.467,97 war nur ein Kredit von € 475.000,- notwendig, über 40 % der versorgten Haushalte haben bereits angeschlossen, 2/3 unseres Gemeindegebietes sind im LWL-Versorgungsbereich. VP = Politik mit Herz & Hirn!

 

2019 03 05 Faschingskrapfen(05.03.2019) Faschingdienstag - Krapfen für Kindergarten, Volksschule & Valerie:

Auch heuer verteilte die Gemeinde wieder am Faschingsdienstag - vertreten durch Bürgermeisterin Daniela Engelhart und die Führung des Schul- und Kindergartenausschusses - Krapfen an die Kindergartenkinder & -team, die Volksschüler & das -lehrerteam, die Kindergruppe Valerie und den Faschingsumzug-Helfern des Elternvereines.

2019 03 05 Faschingskrapfen12019 03 05 Faschingskrapfen22019 03 05 Faschingskrapfen32019 03 05 Faschingskrapfen42019 03 05 Faschingskrapfen52019 03 05 Faschingskrapfen62019 03 05 Faschingskrapfen72019 03 05 Faschingskrapfen82019 03 05 Faschingskrapfen9

(Fotoverwendung für VS + KG - einschl. Eltern, Lehrer, Pädagogen, Betreuer und Gemeinde frei)
 

(04.03.2019) Die NÖ Straßenverwaltung hat mit Straßenkehrung begonnen:

Seit heute werden die Landesstraßen (auch in den Ortschaften) durch die Straßenmeisterei gekehrt, einen fixen Termin für die Kehrung unserer Gemeindestraßen gibt es aktuell noch nicht.

 

MV FaschingsgschnasMV KinderfaschingFF Obritzberg Faschingsausklang2019 03 05 Faschings Schifahren

 

 (03.03.2019) Landesfeuerwehrschule wird zum NÖ Feuerwehr- & Sicherheitszentrum:

FF Schule NLK ReinbergerDie zentrale Landesfeuerwehrschule in Tulln wird zum NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum und damit künftig alleine die Feuerwehr für Ausbildung und Kurse zuständig ist.

Der Inhalt der Feuerwehrausbildung liegt ausschließlich beim Landesfeuerwehrkommandanten, das Land NÖ trägt weiterhin die Kosten für das Personal und die Infrastruktur, die Schule wird neu ausgerichtet mit besseren Kursangeboten und flexiblerer Zeit und anrechenbarer Erwachsenenausbildung.

2018 wurden über 1.000 Kurse (über 23.000 TN) abgehalten, neben der Feuerwehr auch für das Bundesheer, Polizei, EVN, UNO oder den Zivilschutzverband.

 

(02.03.2019) Richtiges Lesen und Begreifen in der SPÖ ein großes Thema:

Screenshot 2019 03 02 Team ZukunftSeit Jahren ist es den Gemeinden gesetzlich vorgeschrieben, das Gemeindebudget (VA, NVA, MFP und RA) nicht nur amtlich kundzutun, sondern auch im Internet öffentlich darzustellen.

Das wird natürlich auch in unserer Gemeinde gemacht, das Budget ist auf der Gemeindewebsite jederzeit einzusehen bzw. sogar herunterzuladen. Das, was unser Joe immer wieder einfordert, ist seit Jahren gelebte Praxis - bitte einfach nachlesen und begreifen.

 

2019 03 01 WRB Sonnenhang1(01.03.2019) Gemeindearbeiter reparierten Wasserrohrbruch:

2019 03 01 WRB Sonnenhang2Unsere Gemeindearbeiter unter Wassermeister Jürgen Messner haben am Sonnenhang rasch einen Wasserrohrbruch erkannt, geortet und in Eigenregie repariert und so den Schaden in Grenzen gehalten.

Bei einem Wasserleitungsnetz von ca. 50 km kann durch Funkwasseruhren die Leckerkennung und -auffindung wesentlich beschleunigt werden.

 

(01.03.2019) Das Konzept der Konzeptlosen:

Es ist immer noch Fasching: da wirft eine lustige Fraktion der VP vor, kein Konzept zu haben und stellt dabei das eigene Konzept vor: mehr Geld für ein Jugendzentrum und dort WLAN für alle.

Ja, das ist eindeutig ein Faschingskonzept: unsere Jugend noch mehr vor die Kastln, und gleichzeitig "für und gegen" ein Jugendzentrum sein, denn beim Beachvolleyballplatz ist die SP gegen die Übersiedlung auf den Tennisplatz, da wäre nämlich ein Jugend- und Sportzentrum gemeinsam mit dem Tennisverein gleich inklusive. Diese Lösung hat die VP-Fraktion erarbeitet, das macht Sinn, das wird gemeinsam mit allen Vereinen und der Jugend umgesetzt und ist keine Faschingsluftblase.

 

(28.02.2019) e-Card zukünftig mit Foto:

e cardDie e-Card wird ab 2020 (im Rahmen des turnusmäßigen Austausches) mit einem Foto ausgestattet werden: für all jene, die einen Reisepass oder Personalausweis mit Digitalfoto haben, ist damit die Angelegenheit schon wieder erledigt, da dieses Foto verwendet wird.

Für ältere Menschen wird es eine Ausnahmeregelung geben, alle anderen haben auf Aufforderung ein geeignetes Foto beizubringen, wie genau das Prozedere aubläuft, wird sicher noch entsprechend bekannt gegeben. Mit dem Foto auf der e-Card soll ein allfälliger Missbrauch eingeschränkt werden, ca. 65.000 e-Cards gehen jedes Jahr "verloren".

 

Portugal Inserat(27.02.2019) Pfarr-Reise Portugal - noch Kontingent offen:

Doch überraschend ist noch ein kleines Kontingent bei der abschließenden Pfarr-Reise offen, somit besteht bis spätestens 13. März die Möglichkeit einer Nachmeldung für die 9-tägige Pfarr-Reise nach Portugal. Die Reise findet in jedem Fall statt, max. 6 Plätze sind noch verfügbar (17 Teilnehmer fix, max. 23).

Anmeldung nur mehr direkt bei Organisator Franz Higer +43 664 64 89 454 (auch whatsapp) bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Internet: Pfarr-Reise Portugal

 

(26.02.2019) Jahreshauptversammlung des Seniorenbundes:

Mit über 120 Teilnehmenden war die Jahreshauptversammlung des Seniorenbundes extrem gut besucht und sprengte fast den Wintergarten der Weinschenke Korntheuer in Großhain. Als Obmann von 220 Mitgliedern konnte Franz Lahmer dazu auch Teilbezirksobfrau Marianne Kattner, Bezirksobfrau-Stv. Monika Hamböck, Bürgermeisterin Daniela Engelhart und Landtagsabgeordnete Doris Schmidl sowie Dr. Hannes Speiser in der Weinschenke Korntheuer begrüßen.

Nach dem Gedenken für 14 verstorbene Mitglieder konnte auch über die erfreuliche Aufnahme von 14 neuen Mitgliedern berichtet werden.2019 02 26 JHV SB

Gleich 31 Mal wurde letztes Jahr zu runden Geburts- bzw. Ehejubiläen gratuliert und unzähligen Tätigkeiten und Ausflügen mit 735 Teilnehmern unternommen.

Eine große Zahl an Auszeichnungen für verdienstvolle Tätigkeit im Seniorenbundvorstand wurden verliehen, ehe sich der Vorstand mit den Geehrten zu einem Gruppenbild zusammenstellten. Die Ehrengäste gratulierten dem Seniorenbund Obritzberg-Rust-Hain für die vielen Aktivitäten und dankten für das intensive gesellschaftliche Mitwirken, ehe Dr. Hannes Speiser abschließend über das Herz und seine Gesunderhaltung referierte.

 

(26.02.2019) WIR-SP-Einheitsfraktion gönnt Jugend keine Zukunfts-Perspektive:

Für die WIR-SP-Einheitsfraktion geht es nicht um Zukunftsorientierung, sondern leider einmal mehr nur um billigen Populismus - diesmal auf Kosten unserer Jugend.

Beachvolleyballplatz TCDie VP-Fraktion nimmt die Entscheidung der Grundbesitzerin des Beachvolleyball-Grundstückes zur Kenntnis, eine Pachtverlängerung auf max. 3 Jahre ist leider auch keine langfristige strategische Lösung.

Diese bietet sich aber durch den Tennisverein, der an die Gemeinde herangetreten ist und einen der Plätze als Standort für den Beachvolleyballplatz anbietet.

Damit können wichtige langfristige zukunftsorientierte Synergie-Effekte erzielt werden und um das geht es: keinen Populismus, sondern die Zukunft - auch unserer Jugend! Mit der Ersparnis aus der 3-jährigen Miete kann der gesamte Rückbau finanziert werden, der Sandtausch wäre ohnehin bald fällig gewesen.

 

(25.02.2019) Infoabend "WSZ Fladnitztal" zeigte Informationsdefizite bei SPÖ-TZ auf:

Für die SPÖ-"Team ohne Zukunft" gibt es einiges aufzuarbeiten: so negierte das neue Vorstandsmitglied Willi Wagner jede Information zum WSZ - dabei hat die SPÖ (so wie die WIR-Fraktion) ihre volle Zustimmung für dieses Projekt durch den einstimmigen Gemeinderatsbeschluss zum Grundstücksverkauf an den GVU manifestiert - ein Zeichen fehlender interner Kommunikation und Information.

» Alles über das neue WSZ Fladnitztal des GVU

 

(25.02.2019) Wartungsarbeiten: heute zwischen 22 und 23 Uhr:

Für ca. ¼ Stunde ist aufgrund von österreichweiten Wartungsarbeiten beim Provider teletronic keine Verbindung bzw. Service möglich!

 

(25.02.2019) Freie Plätze bei Pfarrpilgerreise zu den deutschen Kaiserdomen:

Kaiserdome 1 iBei der 6-tägigen Pfarr-Pilgerreise Oberwölbling / Obritzberg von 3. - 8. Juni zu den deutschen Kaiserdomen sind noch ausreichend Plätze frei, besichtigt werden neben Bamberg auch Frankfurt, Rüdesheim, Worms, Speyer, Mainz, Koblenz, Köln und Aachen von 2 Hotels aus (Frankfurt bzw. Köln)

Die Reise wird vom Reisebüro Edtbrustner organisiert und durchgeführt, dort werden auch die Anmeldungen entgegengenommen: 02754/6404 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss: 12. April / Mindestteilnehmer: 30

 

(24.02.2019) Waldbrand am Wachtberg ging glimpflich aus:

Die alarmierten FF-Kameraden von 5 Wehren aus dem Bereich Karlstetten konnten heute vormittag (ab ca. ¾ 9 Uhr) das Übergreifen auf den Baumbestand und damit die Brandausbreitung am Wachtberg verhindern und den Brand eines Reisighaufens löschen.

 

(22.02.2019) Ausverkauftes Haus bei Alex Kristan:

Der bekannte Kabarettist Alex Kristan lieferte vor ausverkauftem Haus zwei Stunden Unterhaltung pur in der geheizten Fahrzeughalle der FF Hain-Zagging, in der extra für diese und folgenden Kultur-Veranstaltung die Wände mit Stoffbahnen verkleidet wurden.

2019 02 22 AlexKristan2Die vielen Besucher wurden bestens unterhalten. In seiner unnachahmlichen Art parodierte er sowohl stimmlich als auch durch Gestik zahlreiche Sportgrößen wie Niki Lauda, Gerhard Berger, Toni Polster, Herbert Prohaska, Andi Herzog, und viele mehr, aber auch andere bekannte Persönlichkeiten wie z.B. Arnold Schwarzenegger und Donald Trump - ein gelungener Abend, der die Besucher begeisterte und am Schluss zu „Standing Ovation“ emportrieb.

Die Feuerwehr stellt dabei die Räumlichkeiten und Infrastruktur zur Verfügung, ein großes Danke den vielen mithelfenden FF-Kameraden: schon eine Stunde nach Ende war die Halle nahezu geräumt und die volle Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

(21.02.2019) SP-Thoma stemmt sich weiter gegen die Wahrheit:

volleyballWeil Fasching ist, weil Vollmond war oder weil er fahrlässig oder gar vorsätzlich wieder einmal falsche Tatsachen verbreitet - wer kann das sagen - stemmt sich der "Team ohne Zukunft"-Chef beim Volleyballplatz mit falschen, unseriösen Angaben (amerikanisch "Fake News") gegen eine vernünftige Lösung für unsere Jugend.

Wenn alle Fakten über die Zukunft des Großruster Beachvolleyballplatzes am Tisch liegen, wird obritzberg.info gerne und korrekt berichten - eine in mehrfacher Hinsicht gute und zukunftsorientierte Lösung zeichnet sich bereits ab.

 

(21.02.2019) Gesunde Gemeinde kochte wieder "mit Wurzelgemüse und Erdäpfel":

Die Gesunde Gemeinde unter Gemeinderätin Traude Saferding lud wieder zum Koch-Workshop „Wurzelgemüse und Erdäpfel - Leben und Essen im Einklang der Jahreszeit" ein.

Wurzelgemüse ErdäpfelUnter der Anleitung von Referentin Eva Hagl-Lechner wurden neben der Roten Rübensuppe und Erdäpfel-Linsenragout, gefolgt vom Gemüse-Erdäpfelauflauf und pikanten Aufstriche mit Kren auch die Nachspeise, ebenfalls mit Wurzelgemüse, zubereitet.

Mit diesen Kochkursen sollen neben der Kreativität und dem Geschmackserlebnis auch die Nachhaltigkeit und die gesunde Ernährung vermittelt werden.

 

(19.02.2019) Neue Website der Pfarre Obritzberg ist online:

Header webDie neue Website der Pfarre Obritzberg ist seit Anfang Februar im Probebetrieb und seit heute auch offiziell Online unter der neuen Domain "www.pfarreobritzberg.at".

Die admin-Vorbereitung erfolgte durch Michael Weikl, die Website selbst läuft - wie auch die Website der "FF Hain-Zagging" und die "Pfarr-Reisen" - kostenlos unter der "obritzberg.info"-Website von GR Franz Higer, der auch die neue Obritzberger Pfarr-Website gestaltet hat.

Das Website-Service der Diözese wurde nach dem Ausscheiden eines Mitarbeiters leider eingeschränkt und das Anlegen neuer Pfarr-Websites überhaupt eingestellt. Dadurch war nach dem Abschalten der unter A1 gehosteten alten Pfarrwebsite diese ein ganzes Jahr nicht mehr im Internet vertreten. Auf Initiative von GR Franz Higer wurde nun mit den Pfarrverantwortlichen diese neue Lösung erarbeitet und wird noch weiter ausgebaut.

 

(18.02.2019) Wartungsarbeiten bei teletronic am Mo., 25. Februar: LWL Baustelle

Wegen notwendiger Umbau- und Erweiterungsarbeiten im Rechenzentrum Wien kommt es am 25. Feb. zwischen 22 und 23 Uhr für alle Glasfaseranschlüsse in NÖ und Wien zu einer Service-Unterbrechung von etwa 15 Minuten - Danke für Ihr Verständnis!

 

2019 02 17 Valentinsgrüße(17.02.2019) Blumen für die Kirchenbesucher:

Nach der Vorabendmesse am 16. Feb. in Kleinhain und nach der Firmlingsvorstellung in der Pfarre Obritzberg am 17. Februar wurden von den VP-Gemeindevertretern wieder nebst freundlichen Valentinsgrüßen Blumen an die Kirchenbesucher ausgeteilt.

 

(16.02.2019) Gemütliches FF-Schnapsen im HdG:

2019 02 16 FF Schnapsen iBegleitet von vielen interessierten Zuschauern standen nach über 5-stündigen Spielen die Sieger fest: UA-Kdt. Günter Dorner gewann vor Karl Gamsjäger das gemütliche FF-Schnapsen im HdG, den 3. Platz sicherte sich Vorjahressieger Markus Schimany vor David Viertl. Die Gewinner der ersten 16 Plätze freuten sich über die schönen Preise. Kdt. Franz Holzmann gratulierte den Siegern und bedankte sich bei den Spielern, Helfern und der Spielleitung - Ernst Oberndorfer & Michael Weikl.

 

(16.02.2019) 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich:

Vor exakt 100 Jahren durften Frauen in Österreich zum ersten Mal an Wahlen teilnehmen (aktives und passives Wahlrecht), die Wahlbeteiligung war hoch: Frauen 82,10 %, Männer 86,98 %.

Damit lag Österreich (damals "Deutsch-Österreich") mit dem Frauenwahlrecht im vorderen Bereich, im Gegensatz dazu wurde das Frauenwahlrecht in der "so demokratischen" Schweiz erst 1971 eingeführt, in Liechtenstein gar erst 1984.

 

(15.02.2019) Gesunde Gemeinde "Kochen mit Wurzelgemüse und Erdäpfel":

Wie in den Jahren zuvor, lud wieder die Gesunde Gemeinde zum Koch-Workshop „Wurzelgemüse und Erdäpfel“, Leben und Essen im Einklang der Jahreszeit ein.

2019 02 15 KochenmitWurzelgemüseUnter der Anleitung von Referentin Eva Hagl-Lechner wurden pikante, nährstoffschonende Hauptspeisen, Salate, Aufstriche und auch Süßes zubereitet. So wurden neben der Roten Rübensuppe, Erdäpfel-Linsenragout gefolgt vom Gemüse-Erdäpfel-Auflauf, pikante Aufstriche mit Kren und Wintergemüse und die Nachspeise, ebenfalls mit Wurzelgemüse, zubereitet. Der Kochkurs vermittelte neue Geschmackserlebnisse und soll zum Nachkochen anregen.

GR Edeltraud Saferding, die den Kochkurs organisiert hatte, freute sich über den guten Zuspruch.

(14.02.2019) Valentinstag - Blumen für die Kirchgänger:

Wie es schon lange Tradition ist, werden die VP-Vertreter anlässlich des Valentinstages wieder Blumen an die Kirchenbesucher verteilen, in Kleinhain am Samstag 16. Feb., nach der Vorabendmesse (Beginn 18 Uhr) und in Obritzberg am Sonntag, 17. Feb., (Beginn 09:30 Uhr)

 

(12.02.2019) Bürgermeister-Direktwahl doch nicht so toll?

WahlurneDie Gemeinderatswahlen in Salzburg zeigen es auf: die Direktwahl des Bürgermeisters ist doch nicht so toll: in 32 der 119 Salzburger Gemeinden tritt nur 1 Kandidat zur Bürgermeisterwahl an. Bei nur einem Kandidaten muss dieser die absolute Mehrheit erreichen, sonst wählt erst wieder der Gemeinderat einen Bürgermeister aus ihren Reihen.

In 87 Gemeinden Salzburgs gibt es also 2 oder mehrere Kandidaten (bis zu 8), in vielen dieser Gemeinden wird es folglich auch zu einer Stichwahl kommen, ein weiterer bürokratischer Aufwand.

 

(12.02.2019) Pfarr-Reise nach Portugal - Anmeldungen abgeschlossen:

Portugal StudienreiseDie Anmeldefrist der Pfarr-Reise nach Portugal von 13. - 21. Mai ist abgeschlossen (17 Teilnehmer), kurze Zeit gibt es noch eine beschränkte Nachmeldemöglichkeit, allerdings nur mehr direkt bei Organisator Franz Higer (+43 664 64 89 454 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Von ca. 16. - 23. Juni 2020 gibt es eine Sonder-Pfarr-Reise in den Sinai, Interessenten dafür können sich jederzeit bei Franz Higer melden. Dabei handelt es sich um einen Badeurlaub in Sharm el-Shaik mit einem exklusiven Sonderprogramm durch "Hadschi" Magdy Dawod.

 

(12.02.2019) Europawahl ist mehrfache Premiere:

EU Wahl Ortstafel iDie EU-Wahl am 26. Mai ist für unsere Gemeinde eine Premiere in mehrfacher Hinsicht: erstmalig wird das neue "Zentrale Wählerregister" österreichweit zum Einsatz kommen (ungewiss ist, ob alles so funktionieret wie es soll) und die Umstellung auf dieses neue zentrale System mit sehr viel Aufwand verbunden ist, zum anderen durch den Wechsel von Manuela Messerer (bisher für Wahlangelegenheiten verantwortlich), ihr wird Julia Honeder in dieser Aufgabe nachfolgen.

Das "Zentrale Wählerregister" - kurz "ZeWaeR" - wird eine große Erleichterung bei der Erstellung der Wählerevidenzlisten bringen, da darin alle Einwohner nach gültigem Wahlrecht und ihrer Zugehörigkeit zum jeweiligen Wahlsprengel erfasst sind, die Wählerevidenz damit auf "Knopfdruck" fertig wäre.

 

2019 02 11 VS Brandmeldeanlage(11.02.2019) Brandmeldeanlage der Volksschule in Betrieb:

Über die Semesterferien wurde von den Gemeindearbeitern die Brandmeldeanlage mit 33 Rauchmeldern und Hausalarmtastern in der Volksschule Großrust fertiggestellt und ist nun in Betrieb.

Alarme werden damit automatisch zur FF Großrust-Merking, den Brandschutzbeauftragten, die Brandschutzwarte und an unsere Bürgermeisterin weitergeleitet und erhöhen damit die Sicherheit für unsere Kinder.

 

ÖKB Hain Übersicht(11.02.2019) ÖKB-Sternfahrt in den Bregenzerwald:

ÖKB Hain BregenzerwaldVon 10. - 14. Juni geht es mit dem ÖKB Hain und Pfleger-Reisen in den Bregenzerwald: am Programm stehen bei der Anfahrt Schloss Linderhof, von Damüls aus wird die Mittagsspitze erwandert, Bregenz und die Insel Mainau erkundet, mit einem Dampf-Nostalgiezug die Bregenzerwaldbahn befahren und die Schönheiten des Bregenzerwaldes (u.a. der Seewaldsee und Buchenboden) besichtigt, ehe es über den Arlberg zurückgeht.

Anmeldung bei Obmann Franz Bandion (0688/ 81 22 051) bis 26. April.

 

WSZ(09.02.2019) Einladung der Gemeinde zu Info-Abend "WSZ Fladnitztal":

WSZDa die Errichtung des neuen Wertstoffsammelzentrums "WSZ Fladnitztal" in Schweinern nicht nur die örtliche Bevölkerung betrifft, sondern ALLE Bewohner unserer Gemeinde, werden zu diesem Info-Abend der Gemeinde (ist bereits am Postweg) auch ALLE Bewohner eingeladen:

» Mo., 25. Februar, 19 Uhr, Gemeindezentrum

 

(06.02.2019) Stellenausschreibung Gemeindeverwaltung:Stellenausschreibung Bauamt

Am Gemeindeamt Obritzberg gelangt die Stelle "Mitarbeiter(in) in der Gemeindeverwaltung insbesondere für den Bereich Bauamt" zur Ausschreibung.

Schriftliche Bewerbungen (per E-Mail) gemäß der Ausschreibung können bis Fr., 8. März 2019, an die Marktgemeinde Obritzberg-Rust, Marktstraße 14, 3123 Obritzberg, gerichtet werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Infos bei Amtsleiterin Sandra Bogner (Tel. 02786/2292-14)

 

(06.02.2019) Stelle im Kindergarten vergeben:

Schon am 15. Jänner wurde eine freie Stelle im Kindergarten vergeben, als Nachfolgerin von Hermi Messerer wurde Marlene Neuberger aus Großrust aufgenommen.

 

(06.02.2019) Bauamtsleiterin wechselt nach Statzendorf:ManuelaMesserer

Unsere langjährige und beliebte Bauamtsleiterin Manuela Messerer wechselt nach 27 Dienstjahren in unserer Gemeinde noch dieses Frühjahr in ihre Geburtsgemeinde Statzendorf, wo sie neben den Bauamtsagenden zukünftig auch als Amtsleiterein tätig sein wird.

Alles Gute zu diesem Karrieresprung!

 

(05.02.2019) Info-Veranstaltungen der Gemeinde in Vorbereitung:

TopothekWSZSowohl für das neue WSZ in Schweinern, für das Ferienspiel und auch für die mögliche Teilnahme an der Topothek werden aktuell die öffentlichen Info-Veranstaltungen vorbereitet:

* Infoabend WSZ: Mo., 25. Feb., 19 Uhr, Gemeindezentrum
* Infoabend Ferienspiel: Di., 26. Feb., 18 Uhr, Gemeindezentrum
* Infoabend Topothek: Fr., 5. April, 19 Uhr, Gemeindezentrum

 

(03.02.2019) Bibliotheksteam Hain hat sich verjüngt:2019 02 03 Bibliotheksteam

Bibliotheksleiterin Christa Lehner, Pfarrer H. Leopold Klenkhart und PGR-Obmann Manfred Kurz bedankten sich mit einem kleinen Präsent bei Leopoldine Krumböck, Elfi Fraberger und Hannelore Habersberger für ihren langjährigen, teilweise über 30-jährigen Dienst in der Hainer Pfarrbibliothek.

Erfreut konnten gleich wieder drei neue lesebegeisterte Helferinnen, Judith Trethan, Birgit Christian und Martina Schuster ins Team aufgenommen werden, die sich fortan neben dem weiteren Bibliotheks-Team um die vielen Bücher, Hörbücher und elektronischen Medien der sehr gut sortierten Bücherei sowie um die schon traditionellen Pfarrbibliotheks-Veranstaltungen, wie Buchausstellung, Ferienspiel und Lese- und Liederabend kümmern.

 

(02.02.2019) Fröhliche Faschings-Maskerade:2019 02 02 Faschingsmaskerade

Ausgelassen war die Stimmung bei der 1. Faschings-Maskerade in der Event-Weinschenke von Günter Gamsjäger in Zagging, die maskierte und illustre Gästeschar vergnügte sich dabei vorzüglich und tanzte bis in die frühen Morgenstunden.

 

(02.02.2019) Ortsjugendtag - JVP mit neuer Obfrau:

2019 02 01 OrtsjugendtagDer Ortsjugendtag, die JHV der JVP Obritzberg-Rust-Hain, fand heuer im Bräustüberl am Steiner Tor in Krems statt. Dabei wurde von den anwesenden Mitgliedern Lena Stöger aus Zagging zur neuen Obfrau gewählt.

Danke der bisherigen JVP-Leiterin Lisa Leeb für das Engagement in den letzten Jahren und herzliche Gratulation an Lena Stöger zur Wahl. Viel Freude und auch weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit dem gesamten Vorstand in den kommenden Jahren.

 

(02.02.2019) FF Schweinern - Baustelle macht Fortschritte:

2019 02 01 FF Haus SchweinernDie Baustelle der FF Schweinern macht auch trotz Kälte weiter große Fortschritte, so wurde inzwischen die Dacheindeckung des bestehenden bereiches abgenommen und für die Neueindeckung vorbereitet.

Ende März soll es - nach der internen zu Silvester - auch eine öffentliche Gleichenfeier oder Baustellenfeier geben.

 

(01.02.2019) Letzter Schultag - schöne Semester-Ferien!

Heute gibt es das Halbjahreszeugnis "Schulnachricht", die für Schüler der 4. Klasse Volksschule, aber auch viele andere Abschlussklassen einen Vorentscheid über den zukünftigen schulischen oder beruflichen Werdegang darstellt - Schülern und Lehrern erholsame Ferien und schönen Urlaub!

 

(01.02.2019) 20-kV-Freileitung werden abgebaut:

Wie angekündigt werden derzeit von der EVN-Netz die 20-kV-Freileitung östlich von Hain bis Oberndorf abgebaut. Der gefrorene Boden bietet dazu die idealen Bedingungen, um Flurschäden zu minimieren oder überhaupt zu verhindern.

 

(31.01.2019) Pfarre Paudorf besucht Kapelle Zagging:

2019 01 31 PfarrePaudorfinZaggingEs passiert nicht allzu oft, dass die kleine Dorfkapelle in Zagging bei einer Hl. Messe bis zum letzten Platz gefüllt ist. Eine Ausnahme bildete der Besuch der Pfarre Paudorf unter der Leitung von Pater Udo Fischer, die am 31. Jänner diese Kapelle als Ziel ihrer „M&M-Pfarrtour“ wählte.

Von außen unscheinbar und klein, bot sie doch beim gemeinsamen Gottesdienst von Pater Udo und Pfarrer H. Leopold über 50 Mitfeiernden Platz, ehe zum Schluss Vorbeter Josef Leeb den interessierten Besuchern die Geschichte der einstigen russisch-orthodoxen Kriegsgefangenenkapelle näher brachte, die in den letzten Jahren zunehmend von auswärtigen Interessenten besucht wird.

 

(31.01.2019) Noch keine Vorentscheidung für europ. Kulturhaupstadt 2024:

Laut Jury haben alle drei Bewerber (St. Pölten, Dornbirn, Salzkammergut) für die europ. Kulturhauptsadt 2024 die Kriterien erfüllt, die für den Einzug in die finale Entscheidungsrunde notwendig sind (u.a. Nachhaltigkeit, Umsetzungsfähigkeit und Einbindung der Bevölkerung), die endgültige Jury-Entscheidung fällt im Nov. 2019.

 

(31.01.2019) Das neue Kraftfahrliniengesetz bringt Vereinfachung:Logo Parlament

Das Parlament hat gestern eine Novelle zum Kraftfahrliniengesetz beschlossen, die eine Vereinfachung bei der Beurkundung von Bescheiden für Haltestellenverfahren bringt. Bisher musste bei einem Betreiberwechsel der Kraftfahrlinie ein neues Haltestellenverfahren durchgeführt werden, das künftig entfällt, wenn die Haltestelle schon vorher genehmigt war und stellt somit eine Erleichterung für die Gemeinden dar.

 

* Begräbnis Dr. Ilse Krause am 31. Jänner:Parte Krause i

Unsere ehemalige Gemeindeärztin Dr. Ilse Krause verstarb am 18. Jänner im 70. Lebensjahr. Das Begräbnis findet am 31. Jänner um 14:30 Uhr in der Pfarrkirche Oberwölbling statt.

 

* (29.01.2019) Funk-Wasseruhren machen "Sinn":

Die Umstellung auf Wasseruhren mit Funkauslesung macht auf jeden Fall Sinn, nicht nur für die Gemeinde zur verbesserten Überwachung des riesigen Wasserleitungsnetzes, sondern auch ganz konkret für Bürger. Durch das öftere Ablesen konnten so schon (größere) Wasserrohrbrüchen in Haushalten frühzeitig entdeckt und damit unnötige Kosten für die betroffenen Bürger verhindert werden.

 

* (28.01.2019) 1. Jahrestag der letzten NÖ-Landtagswahl:

Vor genau einem Jahr wurde der NÖ-VP unter der Leitung von LH Johanna Mikl-Leitner wieder das absolute Vertrauen ausgesprochen, in ca. einem Jahr haben in NÖ die Bürger die Möglichkeit, bei den Gemeinderatswahlen ihre lokale Volksvertretung zu wählen.

 

* (26.01.2019) "Roter Joe" nun auch noch der Lüge überführt:

Nicht nur, dass er als Wildplakatierer gebrandmarkt wurde, so steht er nun auch als dreister Lügner da. In der Online-Ausgabe der NÖN (und die werden ihn doch richtig zitiert haben) steht zu lesen: "Am Nachmittag sind wir gemeinsam in einer Würstelbude gestanden, da hat er kein Wort davon erwähnt. Am Abend stellt er das Ganze dann ins Internet." - soweit, so gelogen!

Der Bericht ging bereits um 13:06 an die Medien, schon zuvor konnte sich jeder Interessierte hier auf der Website ein eigenes Bild machen. Und "gemeinsam" und am "Nachmittag" ist noch dreister gelogen: eine Zeitlang im selben Raum, aber weit getrennt - ja, und am Nachmittag? Ich war an diesem besagten Tag etwa ab 20:30 Uhr da, und erst wesentlich später hat Thoma mit seinen Parteigenossen nach intensivster "Dreier-Runde" die "Russenflucht" angetreten, und dafür gibt es genug Zeugen. - Wird er sich für seine Lügen und Verleumdung entschuldigen - wohl kaum.

 

* (25.01.2019) HdG ist "thermisch sehr gut gebaut und mängelfrei":

HdG Thermo 2Johann Gigerl aus Zagging, Schuldirektor in Ruhe, ist nebenberuflich auch als "Gewerblicher Thermograf und Infrarot-Techniker, Schulungsleiter sowie Gutachter" tätig.

Aus Eigeninteresse hat er am 13. Jänner 2019 (während der FF-Mitgliederversammlung) das Haus der Gemeinschaft / FF-Haus Hain-Zagging thermografisch überprüft und gratuliert zu diesem Niedrigenergie-Gebäude, er bewertet es als "thermisch sehr gut gebaut und mängelfrei" errichtet.

 

* (25.01.2019) Sonnenfenster an Pauli-Bekehrung:

2019 01 25 Sonnenfenster an Pauli BekehrungFür "Pauli Bekehrung" gibt es zahlreiche Sprichwörter, Wetter- & Bauernregeln, so weist ein klarer und trockener 25. Jänner auf ein gutes Jahr hin.

"Pauli Bekehrung - halber Winter hinum, halber Winter herum" oder "Pauli Bekehr, Winter halb hin und halb her" bzw. „Pauli klar, ein gutes Jahr. Pauli Regen, schlechter Segen“.

 

* (23.01.2019) Ortsbauernrat Hain gewählt und konstituiert:

Bauernbund Logo iAm 23. Jänner ging in der Weinschenke Günter Gamsjäger in Zagging die Wahl des Ortsbauernrates Hain über die Bühne. Dabei konnte der bisherige Obmann, Josef Schuster neben zahlreichen Funktionären und Mitgliedern auch Bürgermeisterin Daniela Engelhart, Pfarrer H. Leopold und Bezirksbauernratsobmann & Kammerrat GR Toni Kaiblinger als Ehrengäste begrüßen.

2019 01 23 Ortsbauernrat HainNach der sehr überzeugenden Wahl der 14 Ortsbauernräte konstituierte sich der Ortsbauernrat: neuer Obmann ist Josef Leeb jun., ihm zur Seite stehen Josef Hahn und Helmut Engelhart, Ing. Franz Schuster bleibt Kassier, Christian Leeb ist Schriftführer.

 

* (23.01.2019) Vierter "Dockner-Prozess"-Tag am Landesgericht:

ParagraphEs standen weitere Zeugenbefragungen am Programm, ein "Freispruch im Zweifelsfall" für die 3 Mitangeklagten wurde - nicht rechtskräftig - verkündet ("der Tatbestand ist zwar ersichtlich, der Nutzen für die Angeklagten aber nicht vollständig belegt"). Gezweifelt darf aber auch an der Justiz und am Urteil werden ("in Österreich genießen die Täter oft mehr Schutz als die Opfer").

Am Fr., 8. März wird der Prozess ab 9 Uhr fortgesetzt, dabei wird es ein Urteil für den Zweitbeschuldigten geben, sowie weitere Zeugeneinvernahmen. Vielleicht gibt es auch schon ein Urteil für den Hauptangeklagten.

» Artikel auf ORF-NÖ-Online » Online-Artikel auf nön.at

 

* (23.01.2019) Stichtag für die EU-Wahl ist der 12. März:

Zur Teilnahme an der Europawahl (aktives Wahlrecht) ist berechtigt, wer

  • EU Wahl Ortstafel ispätestens am Tag der Wahl (26. Mai 2019) das 16. Lebensjahr vollendet, d.h. spätestens an diesem Tag den 16. Geburtstag feiert,
  • Österreicher(in), Auslandsösterreicher(in) oder Unionsbürger(in) mit Hauptwohnsitz in Österreich ist und
  • am Stichtag (12. März) in die Wählerevidenz/Europa-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen ist.

Um bei der Europawahl gewählt zu werden (passives Wahlrecht), muss ein(e) Bewerber(in) am Stichtag der Wahl in die Europa-Wählerevidenz eingetragen und spätestens am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

* (23.01.2019) "Volksgenossen" unter sich - ist Fasching?

Da verschandelt ein "Volksgenosse-Vorsitzender" ein Buswartehäuschen, ein Spaziergänger meldet diese Sauerei einem Gemeinderat, der dies publik macht - und plötzlich schmiert dieser  "Volksgenosse" diesen Gemeinderat auch noch an - ist wohl Fasching? Denn nicht das vergessene Abnehmen des Plakates ist das Problem, sondern dass es überhaupt dort wild angebracht wurde zeugt vom verantwortungslosen Umgang dieser "Volksgenossen" mit dem öffentlichen Gut - und vom Anpatzen derer, die das aufzeigen.

Und warum hat der böse Gemeinderat das dem guten "Volksgenosse" nicht gesagt? Weil dieser mit zwei weiteren Parteigängern intensivst in Gespräche vertieft durch eine "Russenflucht" - laut ihm war es am Nachmittag - also um ca. 23 Uhr - ohne auszutrinken und ohne Gruß das Lokal fluchtartig verlassen hat ...

 

* (22.01.2019) Ortsbauernrat Obritzberg-Rust gewählt und konstituiert:

Bauernbund Logo iAm 22. Jänner ging im Gasthaus Stöger in Kleinrust die Wahl des Ortsbauernrates Obritzberg-Rust über die Bühne. Dabei konnte der bisherige Obmann, Bgm. a.D., Gerhard Wendl neben zahlreichen Funktionären und Mitgliedern auch Bürgermeisterin Daniela Engelhart, Vize-Bgm. Franz Hirschböck und Bezirksbauernratsobmann & Kammerobmann-Stv. GR Toni Kaiblinger als Ehrengäste begrüßen.

Nach der sehr überzeugenden Wahl der 16 Ortsbauernräte konstituierte sich der Ortsbauernrat: als neuer Obmann wurde Gerhard Wegscheider jun. gewählt, ihm zur Seite werden Peter Strauß und Franz Schabasser jun.stehen. Kassier wurde Helmut Nolz, Sabine Stelzhammer wurde mit der Schriftführung betraut.

 

* (22.01.2019) EuGH-Urteil kippt "Karfreitags-Regelung":

ParagraphDas Urteil des Europäischen Gerichtshofes, der auf Ansuchen des OGH mit der sache befasst war, erzwingt eine Überdenkung der bisher in Österreich angewandten Feiertagspraxis. Da es nun Entgeltfortzahlungen an Feiertagen unabhängig vom einem Religionsbekenntnis geben muss, werden die "kirchlichen" Feiertage wohl zu überdenken sein.

Ein interessanter Denkansatz wäre, nur jenen eine Gehaltsfortzahlung (bezahlter Feiertag) zu gewähren, die eingetragene Mitglieder einer in Österreich offiziell anerkannten Religionsgemeinschaft sind - somit würde sich auch der leidige Kirchenbeitrag für so manchen wieder "rechnen". Auch die Festlegung von kirchlichen Feiertagen auf die folgenden Sonntage wäre ein Denkansatz, allerdings dürfte hier der Tourismusbereich gehörig Wirbel machen.

Kirchliche Feiertage sind von den Religonsgemeinschaften mit der Republik Österreich für deren jeweilige Mitglieder ausgehandelt, wären also grundsätzlich keine "Universal-Regelung" für Alle.

 

* (21.01.2019) 22. Jänner - Blutspenden rettet Leben:Blutspenden Jänner GZ

Die Blutbank St. Pölten bittet wieder zum Blutspenden in das Gemeindezentrum Obritzberg - am Di., 22. Jänner von 16:30 - 19:30 Uhr kann mit einer Blutspende Leben gerettet werden  bitte Ausweis mitnehmen!

 

* (18.01.2019) EU-Wahl am 26. Mai - VP-Spitzenkandidaten fix:

Othmar Karas führt die Bundesliste an, gefolgt von der Staatssekretärin des Innenministeriums, Karoline Edtstadler, die ebenfalls "Brüssel-Erfahrung" hat, die NÖ-Liste führt EU-Parlamentarier Lukas Mandl an.

EU Wahl Ortstafel iKanzler Sebastian Kurz: "Karas leistet als ÖVP-Delegationsleiter hervorragende Arbeit für Österreich und Europa und sei einer der erfahrensten Abgeordneten im Europäischen Parlament" und weiter "die Wählerinnen und Wähler entscheiden selbst durch die Vergabe der Vorzugsstimme, wer sie im EU-Parlament vertreten wird“. Karas hatte bei der letzten EU-Wahl die meisten Vorzugsstimmen aller Kandidaten.

 

* (18.01.2019) Kommende Woche sind die Ortsbauernratswahlen:Bauernbund Logo i

Alle 5 Jahre wählen die Mitglieder des Bauernbundes ihre örtliche Vertretung, die Ortsbauernräte. Unsere Gemeinde hat traditionell zwei Ortsgruppen - Obritzberg-Rust und Hain, die jeweiligen Wahlen finden am 22. Jänner (19:30 Uhr, Gh. Stöger) bzw. 23. Jänner (19 Uhr, Weinschenke Günter Gamsjäger) statt, in beiden Ortsbauernräten wird es einen neuen Obmann geben. Die Landwirtschaftskammerwahlen finden 2021 statt.

 

* (18.01.2019) AK-Wahl in NÖ (20. März - 2. April) - 8 Listen treten an:

  • AKNÖ-Präsident Markus Wieser (auch persönlich bekannt als "Keiler für die Gewerkschaft") - Sozialdemokratische Gewerkschafter (FSG),
  • Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG (NÖAAB-FCG)Wahlurne
  • Freiheitliche Arbeitnehmer - FPÖ (FA-FPÖ)
  • Grüne, Alternative und Unabhängige Gewerkschafter (AUGE/UG)
  • Grüne Gewerkschafter NÖ
  • Kommunistische Gewerkschaftsinitiative - International (KOMintern)
  • Gewerkschaftlicher Linksblock - Kommunisten, linke Sozialisten, Parteilose (GLB)
  • Liste Perspektive (LP)
 

* (16.01.2019) Spaziergänger: SP-Team Zukunft "verschönt" öffentliches Buswartehäuschen:

2019 01 16 SPÖ Plakat VandalismusNicht genug, dass die Roten nicht wissen, wo in Greiling die öffentliche Plakatwand steht, haben sie auch noch die Frechheit, mit ihrer Wild-Plakatiererei das gemeindeeigenen Buswartehäuschen zu verunstalten - und dann nicht einmal fähig sind, diesen Vandalismus - Wochen danach - auch wieder wegzuräumen! Ein "gutes" Beispiel, wie egal ihnen scheinbar der öffentliche Besitz ist ... so sollen wohl wieder einmal die Gemeindearbeiter auf unser Aller Kosten die Klammern herausziehen ...

 

Blutspenden Jänner GZ* (15.01.2019) Blutspenden am 22. Jänner im Gemeindezentrum:

Bitte unterstützen auch sie die Blutbank, spenden sie Blut und helfen sie so Menschenleben zu retten!

Am 22. Jänner von 16:30 - 19:30 Uhr im Obritzberger Gemeindezentrum - Ausweis nicht vergessen!

 

* (15.01.2019) WSZ: Baubeginn Ende März?

WSZVon Seiten des Müllverbandes werden die Vorbereitungen für den Neubau des Wertstoffsammelzentrums in Schweinern vorangetrieben, ein möglicher Spatenstich / Baubeginn könnte bereits Ende März erfolgen. Zuvor gibt es aber jedenfalls noch eine Bürger-Information!

 

Kabarett Plakat* (14.01.2019) Alex Kristan im FF-Haus Hain-Zagging - nur mehr wenige Karten:

Nahezu ausverkauft ist die Vorstellung von Alex Kristan, die am 22. Februar um 19:30 Uhr im FF-Haus Hain-Zagging über die Bühne geht, die letzten Karten (€ 30,-) können nur noch bei Oberverwalter Josef Hahn erworben werden - Tel. +43(0)650/7604125. Für 7. Dez. ist ein witziger Abend mit Gery Seidl - ebenfalls im FF-Haus - geplant.

 

* (14.01.2019) FF Schweinern - beim Zu- & Umbau dem Zeitplan voraus:

2019 01 14 FF Schweinern DachgleicheNoch im alten Jahr konnten die Kameraden der FF Schweinern zusammen mit der Zimmerei Speiser die Dachgleiche beim Um- & Zubau zum FF-Haus feiern. Die Zimmerei Karl Speiser hatte auch die FF Hain-Zagging beim Neubau tatkräftig unterstützt.

Die kameradschaftliche Zusammenarbeit und auch die aktive Teilnahme aus der Ortsbevölkerung bestätigt die Zustimmung zu diesem Projekt - Danke allen Helfern!

 

* (11.01.2019) ORF-NÖ: "SPÖ schwor sich auf Gemeinderatswahl ein" - bitte nicht!

Das macht wohl den Unterschied aus: während die Mehrheitsfraktionen in den Gemeinden (egal welche Gruppierung) weiterarbeiten, haben Oppositionen scheinbar nichts anderes zu tun, als "wahlzukämpfen" - aber vielleicht ist gerade das der Grund, warum Mehrheiten Mehrheiten haben und die Oppositionen in Opposition bleiben ...

Zum Wahltag: der NÖ-Landtag legt per Gesetz den GR-Wahltag fest, dieser wird "im 1. Quartal 2020" sein - aufgrund der Terminkonstellation kommen sohin 2 mögliche Wahltermine in Frage: So., 19. Jänner oder aber - wahrscheinlicher - So., 26. Jänner.

 

* (10.01.2019) Pfarr-Reise Portugal - Kurzvorstellung am 14. Jänner, 14:30 Uhr im Gh. Deimbacher:

Portugal StudienreiseAktuell sind bereits 13 Teilnehmer fix angemeldet, weitere 8 haben grundsätzlich eine Teilnahme angekündigt und einige weitere inzwischen schon ihr Interesse erklärt - damit findet diese Reise sicher statt.

Interessierte können sich am Mo., 14. Jänner, 14:30 Uhr im Gh. Deimbacher noch "Infos & Gusto" dafür holen, nach dem eigentlichen Vortrag "M. Meixner: Quer durch Amerika" stellt Pfarr-Reise-Organisator Franz Higer auch kurz die 9. Pfarr-Reise nach Portugal vor, dabei besteht auch direkte Anmeldemöglichkeit.

 

* (10.01.2019) Das relativ ruhige "Wahl-Jahr" 2019:

In diesem Jahr finden einige Wahlen statt, die auch unser Gemeindegebiet / Gemeindeamt betreffen:

WahlurneAm 22. (Obritzberg - Rust) & 23. Jänner (Hain) finden die Ortsbauernratswahlen statt, von 25. März bis 2. April gibt es in NÖ die Arbeiterkammerwahlen, am 26. Mai finden die Wahlen für das EU-Parlament statt - dabei findet auch diesmal wieder zeitgleich der Ironman statt, sodass es voraussichtlich im Ruster Wahlsprengel wieder eine geänderte / verlängerte Wahlzeit geben könnte. Von 27. - 29. Mai folgen die ÖH-Wahlen (Hochschülerschaftswahl), die jedoch nur Studierende betreffen.

 

* (09.01.2019) Bundes-Photovoltaikförderung 2019 gestartet:Fotovoltaik

Ab sofort können Anträge für die Photovoltaikförderung im elektronischen Antragssystem der Abwicklungsstelle für Ökostrom (OeMAG) abgegeben werden, dafür stehen vorerst € 8 Mio. zur Verfügung, ab 11. März weitere Investitionsförderungen in der Höhe von € 15 Mio. (auch für Stromspeicher).

Zuerst muss dafür ein „Ticket“ gelöst werden, um die grundlegenden Daten einzugeben, danach ist der Fördernatrag zu vervollständigen. Die Reihung der Förderanträge erfolgt in der ersten Förderwoche anhand des Eigenversorgungsanteils, folgend nach Antragstellung. 2018 wurden über 4.600 Photovoltaikanlagen gefördert.

 

* (08.01.2019) Einige Termine zur Erinnerung:

Bewerbung als Kindergartenkraft bis 14. Jänner, Schuleinschreibung der Volksschule Großrust am 23. Jänner, Prozessfortsetzung "Dockner" am 23. Jänner, Redaktionsschluss Schaukasten 6. Februar, Anmeldeschluss für Portugal 10. Februar, Widmungsanträge bis 28. Februar, Heizkostenzuschuss bis 31. März.

 

* (07.01.2019) "Wer keine Information bieten kann, bietet eben Fehl-Information":

Jeder Gemeindebürger kann sich auch selbst ein Bild machen, wie sich die Kredite unserer Gemeinde zusammensetzen: der Voranschlag und auch der jeweilige Rechnungsabschluss sind öffentliche Dokumente und werden daher auch auf obritzberg.info bereitgestellt, dazu auch manche sinnvolle bzw. notwendige Erläuterung. Damit ist auch der Schuldenstand unserer Gemeinde alles andere als ein "Geheimnis", ca. 3/4 aller Kredite betreffen den Kanalbau.

Übersicht1 iNur ein Bruchteil entstammt dem Straßenbau (siehe Grafik - Basis RA2017), auch wenn jährlich enorme Geldmengen für den Straßenbau aufgewendet werden müssen - eine Folge des jahrzehntelangen Infrastruktur-Ausbaues (Wasser, Kanal, Straßenbeleuchtung und zuletzt LWL) und von Neuaufschließungen.

Aber überall steht dem Kredit ein damit geschaffenen weitaus höherer Wert entgegen! Das belegt auch der letzte sehr positive Gebarungseinschaubericht des Landes, in dem nur (die mittlerweile angehobenen Aufschließungsgebühren) beanstandet wurden - warum wurde eigentlich dieser so positive Bericht von der Opposition nicht veröffentlicht?

 

* (07.01.2019) Grüner LR Anschober & Alt-LH Pröll - bei Lehre für Asyl auf obritzberg.info - Linie:

Es wäre absurd, Asyl-Lehrlinge vor dem Lehr-Abschluss abzuschieben - aus vielerlei Gründen: das in die Lehre investierte Geld wäre vernichtet, ohne Lehrabschluss hat der Abgeschobene keine Chance auf Berufsausübung, der Lehrherr verliert die in die Ausbildung investierten Mittel, in Österreich herrscht Facharbeitermangel, usw.

In jedem Fall wäre es nur vernünftig, den Asylwerbern - auch bei negativem Asylbescheid - diese sinnvolle Ausbildung abschließen zu lassen (oft fehlen nur mehr ein paar Monate), mit einer abgeschlossenen Lehre findet man vermutlich überall in der Welt einen Job und somit einen Lebensunterhalt.

Punkto "Ausnützung für Asylsuchende": die Ausstellung neuer Lehrverträge kann und soll überdacht werden - wobei: bei einer Wartezeit von mehreren Jahren auf einen Asylbescheid ...

 

* (04.01.2019) FF-Ballnacht - LAbg. Doris Schmidl eröffnet in Vertretung von LH Mikl-Leitner:

2019 01 04 FF BallEine gelungene Ballnacht war der 1. Ball der FF Hain-Zagging im neueröffneten Kayserhof in Karlstetten. Kdt. Franz Holzmann konnte die vielen tanzbegeisterten Gäste – auch von weit über Gemeindegrenzen hinweg, viele Kommandos und Abordnungen befreundeter Wehren begrüßen, an der Spitze der Ehrengäste - in Vertretung unserer Landeshauptfrau - LAbg. Doris Schmidl, die mit sichtlich viel Vergnügen den Ball offiziell eröffnete.

Eine perfekte Vorbereitung und Durchführung des Balles mit Sektempfang, Achterl-Bar, einer großartigen Tombola mit vielen Sofortgewinnen und rund 50 schönen Haupttreffern, dazu noch ein Schätzspiel. Zu den schwungvollen Klängen der LifeBrothers4 wurde viel getanzt bzw. an der Schank oder der Achterl-Bar nette Unterhaltungen geführt - kurz: eine gelungene Ballnacht.

 

* (04.01.2019) FF Obritzberg löscht Fahrzeugbrand:

2019 01 04  Fahrzeugbrand ObritzbergZu einem Fahrzeugbrand (B2) wurden 5 Feuerwehren am 4. Jänner nach 20 Uhr in die Panoramastraße gerufen, wo der Motorraum eines PKW in Vollbrand stand.

Die ersteintreffende FF Obritzberg löschte unter Einsatz von schwerem Atemschutz den Brand durch einen Schaumangriff, am Fahrzeug entstand mutmaßlich Totalschaden.

Waren Fahrzeugbrände früher ein Phänomen der sommerlichen Hitze (besonders Benziner), so sind diese durch diverse Zusatzheizungen auch in der kalten Jahreszeit häufiger geworden, auch bei Diesel.

 

* (03.01.2019) Zwei mögliche Volksbegehren führen Volksbegehren ad absurdum:

Logo ParlamentVoraussichtlich Ende März gibt es wieder zwei Volksbegehren - eines über eine "Verpflichtende Volksabstimmung" nach Volksbegehren, ein weiteres über den "CETA-Pakt", der bereits ratifiziert wurde, also ein Volksbegehren gegen ein bereits in Rechtskraft befindliches Gesetz.

Über die "Sinnhaftigkeit" des zweiten Volksbegehrens braucht man sich kein Kopfzerbrechen machen, das erstgenannte ist aber auch nicht besser - wenn das Parlament will, dass ab einer gewissen Anzahl an Unterstützern oder Unterzeichnern etwas als Volksentscheid gelten soll, wird das Parlament das auch beschließen (und sich damit selbst entmachten), mit einem Volksbegehren wird man diese Entscheidung jedenfalls nicht schaffen.

Leider viel Populismus auf der einen Seite und viel Arbeit und Aufwand auf Gemeindeseite, denn die Gemeinden haben wieder einmal die Hauptlast zu tragen ...

 

* (03.01.2019) Duell um Kulturhauptstadt 2024:

Ende Jänner soll bereits die Vorentscheidung fallen, wer "Europäische Kulturhauptstadt 2024" wird: nachdem Bad Ischl praktisch aus dem Rennen ist, verbleibt ein interessantes Duell mit "St. Pölten + Region" gegen "Mini-Europa" Vorarlberg mit Dornbirn, Feldkirch, Hohenems und dem Bregenzerwald.

 

* (02.01.2019) Sternsinger sind wieder unterwegs:

SternsingeraktionDiese Woche sind noch die jungen Sternsinger mit ihrem Stern unterwegs in den Dörfern und sammeln für bedürftge Kinder auf den Philippinen.

 

* (02.01.2019) Rekordwert bei Verpackungsmüll-Sammelsystem der ARA:

ARA LogoEinen neuen Rekordwert bei der getrennten Verpackungssammlung für 2018 hat die ARA bekannt gegeben: so wurden 1,083 Mio. Tonnen Verpackungen und Altpapier gesammelt und der Wiederverwertung zugeführt, der höchste Wert der 25-jährigen Sammlung.

Im Detail wurden 645.000 t Altpapier, 232.500 t Altglas & Leichtverpackungen - überwiegend Kunststoffverpackungen und 29.400 t Metallverpackungen gesammelt.

Österreichweit sind ca. 1,8 Mio. Sammelbehälter aufgestellt, zusätzlich wird mit dem Gelben Sack in rund 1,6 Mio. Haushalten gesammelt.

 

* (02.01.2019) Gebietsbezogene SMS-Katastrophen-Warnung soll kommen:

Noch heuer soll ein SMS-Warnsystem („Cell Broadcast“) geschaffen werden, das im Katastrophenfall Info-Meldungen an alle Handys in der betroffenen Region sendet. Ende 2018 hat sich die EU unter österreichischem Vorsitz darauf geeinigt, ein entsprechendes Vorhaben umzusetzen, in Österreich unter der Federführung des BVIT. Bis zur gesetzlichen Verankerung wird es noch weitere Gespräche geben.

Das System „Cell Broadcast“ autorisiert zentrale staatliche Stelle, SMS-Nachrichten mit wichtigen Informationen an alle eingeloggten Mobiltelefone einer bestimmten Region (Funkzelle(n)) zu schickten (z.B. in Zivilschutzfällen wie möglichem Dammbruch, Chemieunfällen, Lawinenabgängen, usw.).

 

* (02.01.2019) Mitgliederversammlungen der Feuerwehren im Jänner:

FF KorpsabzeichenIm Jänner finden die Mitgliederversammlungen unserer Freiwilligen Feuerwehren statt:

4. Jänner FF Großrust-Merking (19:30 Uhr - FF-Haus)
11. Jänner FF Obritzberg (19:30 Uhr - Gemeindezentrum)
13. Jänner FF Hain-Zagging (14:30 Uhr - Haus der Gemeinschaft)
18. Jänner FF Kleinrust-Fugging (19:30 Uhr- Gh. Stöger)
25. Jänner FF Schweinern (19:30 Uhr - ehem. Gh. Brustbauer)

Die nächsten Wahlen in den Wehren - eine Perioden dauert 5 Jahre - finden im Jänner 2021 statt.

 

* (01.01.2019) Event-Weinschenke Günter Gamsjäger eröffnet:

Mit einer tollen Silvesterparty haben Karin Angerer & Günter Gamsjäger ihre neugestaltete Event-Weinschenke in der Zagginger Hofstraße 5 mit rund 100 Gästen offiziell eröffnet.

2018 12 31 EröffnungMit einem Catering, Empfangsaperitif, eigenem Frizzante zum Jahreswechsel sowie einem umfassenden Mehlspeisenbuffet & Gulaschsuppe wurde die Eröffnung zu einem tollen Silvester-Event, wo zu den Klängen von "Roman" bis in die frühen Morgenstunden fleißig getanzt wurde.

Der nächste Event steigt bereits am 2. Februar ab 19 Uhr bei freiem Eintritt mit einer Faschings-Maskerade, Ende Juli gibt es ein 2-tägiges Sommerfest und auch dazwischen werden Feiern aller Art gerne durchgeführt.

 

* (01.01.2019) Ausgabe der "Gelben Säcke" wieder gut angenommen::

Auch dieses Mal wurden wieder beim Glühweinstand des Hainer Bauernbundes im Pfarrhofstadl von den VP-Gemeinderäten die Gelben Säcke samt den Abfuhrplänen ausgegeben, mehr als die Hälfte der Hainer Haushalte nutzten diesen schon "gewohnten" - aber nicht selbstverständlichen - Service.

2019 könnte diese Veranstaltung (egal ob Bauernbund oder ÖKB) am 27./28. Dez. stattfinden, auch dann geben die VP-Gemeinderäte als Zeichen ihrer Bürgernähe wieder gerne die Gelben Säcke mit Abfuhrplan samt den Neujahrswünschen aus.