Kurzinformationen 2020

 

* (08.02.2020) Verantwortungsvoller Umgang mit dem Wählerauftrag:

VP Frankion2020Wenn am kommenden Donnerstag, 13. Februar um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum Obritzberg die konstituierende Sitzung des Gemeinderates stattfindet, sind dazu alle unsere Bürger sehr herzlich eingeladen.

Für die VP-Fraktion ist der verantwortungsvolle Umgang mit dem großen Vertrauensbeweis durch das Wahlergebnis ein ganz wichtiges Anliegen - Zusammenarbeit, Offenheit, Vertrauen, Sparsamkeit & Effizienz sind wieder wesentliche Eckpfeiler der künftigen VP-Fraktions- & Gemeindeführung, wo sich um unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart und "ihren" Vize Franz "Hirschi" Hirschböck ein starkes und engagiertes Team bilden wird, um die Aufgaben gemeinsam und erfolgreich zu bewältigen.

 

Topothek logo* (08.02.2020) Topothek-Termin-Vorschau:

Die nächste Topothek-Arbeitskreis-Sitzung findet am Mo., 2. März um 18 Uhr im FF-Haus Schweinern statt. In der Zwischenzeit beträgt die Datensammlung bereits 1120 Fotos & Dokumente, die Sammlung wächst rasant weiter.

Auch der Termin für die offizielle Eröffnung der Topothek konnte nun fixiert werden: die feierliche Eröffnung durch unseren Ehrenbürger Alt-LH Dr. Erwin Pröll wird am Fr., 27. März um 17 Uhr im Gemeindezentrum stattfinden, für die musikalische Umrahmung sorgt Siegi Binder (mit einer Gruppe).

 

Achtung Baustelle* (06.02.2020) Festnetz im Hainer Gebiet reparaturbedingt endgültig repariert:

Nachdem gestern die Leitung provisorisch geflickt wurde, ist die Festnetzverbindung heute reparaturbedingt erneut unterbrochen. Die Anschlüsse sollten im Laufe des Tages aber nach und nach alle wieder voll funktionieren.

 

* (05.02.2020) ÖVP-Fraktion mit Frauenpower:

Das Ergebnis der GR-Wahl zeigt die Frauenpower der VP-Fraktion deutlich: von den 13 VP-Mandaten sind 4 Frauen, allesamt unter die ersten 6 Mandaten gewählt: Platz 1 für unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart, Platz 3 für Einsteigerin Lena Stöger, gefolgt von Lisi Schabasser auf VP-Mandat 4 und Traude Saferding auf Platz 6 = über 30% (Vergleich - WIR 1 von 6 = 17%, SPÖ 0 von 2 = 0%).

 

* (05.02.2020) Einladungskurrende für neuen Gemeinderat 2020 - 2025:Gemeinderat 2020 2025i

Die Mitglieder des neuen Gemeinderates werden mit heutigem Tag zur konstituierenden Sitzung am Do., 13. Februar, 19:30 Uhr im Gemeindezentrum Obritzberg geladen. So wie zu jeder öffentlichen Sitzung des Gemeinderates ist auch zur Konstitution des Gemeinderates die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Beigefügt die Liste der neuen Gemeindevertretern, jeweils in der amtlichen Reihung, d.h. mit Einrechnung der Vorzugsstimmen, die tw. eine Verschiebung gegenüber der Parteireihung ergeben hat. Änderungen in der Einberufung durch Mandatsverzichte sind berücksichtigt (WIR-Fraktion: Marchat, Haftner)

Nach der Eröffnung und Begrüßung gemäß Gemeindeordnung durch die "Altersvorsitzende" Traude Saferding erfolgt die Feststellung der Beschlußfähigkeit und die Angelobung der Mitglieder des Gemeinderates. Anschließend erfolgt die Wahl der Bürgermeisterin, die nach der Amtsannahme den Vorsitz übernimmt und die weiteren Wahlen leitet.

 

* (05.02.2020) A1-Festnetzausfall ist behoben:

Der Schaden am Telefonhauptkabel entlang der L100 - gegenüber vom Pfarrhof im Bereich des Gehsteiges - wurde im Laufe des heutigen Tages repariert - inzwischen funktioniert wieder alles!

2020 02 05 A1 Kabelschaden12020 02 05 A1 Kabelschaden32020 02 05 A1 Kabelschaden4Die Künette ist noch offen, die Wiederherstellung des Gehsteiges erfolgt umgehend.

 

* (04.02.2020) NÖN-Artikel bestätigt Marchat-Abgang in einem "Nachruf":

Grotesk und fast schon peinlich ist der NÖN-Nachruf auf den Abgang mit Ansage von WIR-Sprecher Marchat: 31 Jahre Frontalopposition und kein einziges Projekt auf Gemeindeebene umgesetzt, "wo ist da meine Leistung" ...

 

Achtung Baustelle* (04.02.2020) A1-Festnetzausfall in der Altgemeinde Hain (02742/...):

Seit Montag vormittag ist die Festnetzanbindung über A1 aufgrund eines Kabelschadens defekt, an der Behebung des Schadens wird laut A1 "angeblich" gearbeitet, die Behebung kann bis Freitag dauern.

 

* (01.02.2020) Kammerwahlen in 1 Monat:

Toni iAm 1. März werden in unserer Gemeinde von 8 - 12 Uhr in den 3 Wahlsprengeln die Mitglieder der NÖ Landwirtschaftskammer (2 Stimmzettel: 1 x Bezirksbauernkammer, 1 x Landeslandwirtschaftskammer) gewählt, die Tage darauf (2. - 5. März) wählt die Wirtschaftskammer ihre Standesvertretung.

Spitzenkandidat für die BBK St. Pölten ist Bezirksbauernratsobmann KO-Stv. Anton Kaiblinger (bis zur konst. Sitzung am 13. Jänner noch GfGR in unserer Gemeinde), der damit die Nachfolge von Anton Hieger aus Ritzersdorf antreten wird.

 

* (01.02.2020) SP-Thoma-Rücktritt zeichnet sich ab:

Die Anzeichen sprechend dafür, dass sich SP-Vorsitzender Thoma aus dem Gemeinderat zurückzieht: so hat er seinen facebook-account "GR Josef Thoma" in "Joe Thoma" umbenannt, und auch der facebook-account "gemeinsam.sicher" heißt ab sofort "Nützliche Tipps im Alltag", und auch die Website der SPÖ O-R-H wurde massiv gekürzt und von vielem "Partei-Schrott" entrümpelt.

Er zieht damit wohl die Konsequenzen von der massiven Kritik seiner eigenen Parteikollegen, die ihm diesen Schritt schon mehrfach dringlich nahegelegt haben, das desaströse Wahlergebnis war wohl der entscheidende Faktor.

Wenn nun auch noch Franz Marchat seine mehrfache Ankündigung umsetzt und er auf das Mandat verzichtet, dann wird eines wieder möglich sein: eine gute Zusammenarbeit im Gemeinderat zum Wohle unserer Bürger.

 

* (01.02.2020) Semesterferien haben begonnen:

Die Schulnachrichten sind verteilt, die Semesterferienhaben begonnen: für die "Abschluss-Klassler" ein wichtiger Faktor für die Entscheidung über den zukünftigen schulischen oder beruflichen Werdegang - Schülern und Lehrern erholsame Ferien und schönen Urlaub!

Ein sehr nützlicher Hinweis: dieses Frühjahr soll es noch einen Termin der bbn / Bildungs- & Berufsberatung NÖ geben, wo speziell für diese lebensgestaltende Entscheidung beraten wird!

 

EU ohne England - Quelle: Wikipedia* (31.01.2020) England schließt sich selbst aus EU aus:

Viele wollen in die EU hinein, England will nach 47 Jahren wieder raus. Aber nicht ganz England: die Schotten und die Iren haben die EU schätzen gelernt und wollen deshalb in der EU bleiben, ebenso Gibraltar als britisches Überseegebiet - das britische Dilemma geht noch lange weiter.

Great Britain - Großbritannien - war als einstiges Imperialreich nie wirklich Teil von Europa und der EU: kein Euro, kein Schengen, kein Rechtsverkehr, kein metrisches Maß, ... und keine Ahnung, was sie wirklich wollen. Ab morgen sind sie wieder eine Insel!

 

* (29.01.2020) Nichtamtliche Stimmzettel - SPÖ gegen Bürgernähe:

Völlig unverständlich, warum die SPÖ gegen "nichtamtliche" Stimmzettel ist: die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass diese sehr gut angenommen und deren einfache Anwendung auch geschätzt wird.

So gab es z.B. im Wahlsprengel 3 (GR Franz Higer = obritzberg.info als Beisitzer tätig) keine einzige unklare oder gar ungültige Stimme durch die "nichtamtlichen" Stimmzettel - die Wähler sind intelligenter, als die SPÖ glaubt. Gerade bei einer "Persönlichkeitswahl" wie der GR-Wahl sind diese ein Zeichen von Bürgernähe!

 

* (29.01.2020) Konstituierung des Gemeinderates für 13. Feb. geplant:

GR Wahlergebnis auf Der d'Hondtsche RechnerDie Konstituierung des neugewählten Gemeinderates könnte am Do., 13. Februar um 19:30 Uhr stattfinden. Bis kommende Woche haben WIR und SPÖ Zeit, einen möglichen Mandatsverzicht bekannt zu geben, bei der ÖVP gibt es erwartungsgemäß keine Änderungen.

Die GR-Wahl hat bekanntlich positive Veränderungen gebracht: zukünftig werden sich mit 13 VP-Mandate um 2 mehr für unsere Bürger einsetzen - bisher 11, die Bürgerliste WIR verlor 1 Mandat und besetzt 6 Plätze, die SPÖ wurde auf 2 Mandate reduziert, bisher 3.

Die Veränderungen betreffen aber auch die Zusammensetzung des Gemeindevorstandes und damit die Führungen in den Arbeitsausschüssen: hier verlor die WIR ebenfalls einen Sitz - nun 1, zukünftig werden sich 4 Geschäftführende Gemeinderäte der ÖVP für unsere Bürger einsetzen.

Auch im Prüfungsausschuss gibt es eine Änderung: hier verlor die WIR ebenfalls einen Sitz an die ÖVP und stellt nunmehr 1 GR (4 ÖVP).

 

Museum NÖ* (28.01.2020) Semesterferien-Tipps:

In den Semesterferien bietet das "Museum Niederösterreich" wieder ein kreatives Programm - speziell für Kinder, und auch ein Buch aus unseren öffentlichen Pfarrbüchereien kann die Ferienzeit - wenn nichts anderes geplant ist - sinnvoll verschönen & verkürzen!

 

* (28.01.2020) 1- und 2-Cent-Münzen vor EU-weiter Abschaffung:

Dieses begrüßenswerte und überfällige Vorhaben will die EU-Präsidentschaft umsetzen: in Finnland wurde die  1- & 2-Cent-Münzen gleich gar nicht erst ausgegeben, in Belgien wurde kürzlich bereits ein Rundungsgesetz verabschiedet.

Die Abschaffung dieser beiden kleinen Münzen hat keinen Einfluss auf den Handel und die Bürger, außer dass allles viel einfacher wird. Änderungen im Preis gibt es keine, da nur der Rechnungs-Endbetrag auf 5-Cent (nach genauen Regeln) gerundet wird, und die 5-Cent-Münze ist auch in der Geldbörse gut erkennbar.

 

* (28.01.2020) Feuerwehr-Fusion Herzogenburg - Oberndorf/Ebene:

Eine freiwillige Feuerwehrfusion ist neben dem Willen der Feuerwehrkameraden besonders auch eine Frage des Standortes eines (meist neu zu errichtenden) Feuerwehrhauses als gemeinsamen Standort.

So auch nun in Herzogenburg: gelang der 1. Anlauf aufgrund der Standortfrage ("Blaulichtzentrale" in der Hainer Straße - weit ab jeder Haupeinsatztätigkeit) nicht, so hat sich nun mit einem geeigneten Standort (und der immer dringenderen Notwendigkeit eines neuen Hauses für die FF Herzogenburg-Stadt) diese nun mit der FF Oberndorf/Ebene fast von alleine ergeben, das Beispiel von Hain & Zagging hat "Schule" gemacht - Gut Wehr für diese nachhaltige Entscheidung!

 

* (27.01.2020) Topothek hat 1.000er-Marke überschritten / Blutspenden:Blutspenden

Dank der fleissigen Topothekare wurde inzwischen sogar schon die Tausender-Marke überschritten, nächster Topothek-Arbeitskreis ist am 2. März, 18 Uhr (Ort folgt)!

Bitte nicht vergessen: Di., 28. Jänner, 16:30 - 19:30 Uhr Blutspenden im Gemeindezentrum!

 

* (27.01.2020) Wahlergebnis mit großen Auswirkungen:

obritzberg.info = GR Franz Higer: Ich bedanke mich bei allen VP-Wählern für das große Vertrauen und besonders für die vielen persönlichen Vorzugsstimmen!

Dani DANKEDanke auch dem VP-Team um unsere Daniela, die es geschafft hat, sehr viel Ruhe in das Gemeindegeschehen zu bringen, die gute Stimmung in der VP-Fraktion war auch nach außen spürbar, die neuen und vor allem jungen VP-Gemeinderäte sind das sichtbare Zeichen dieser guten Zusammenarbeit!

Danke auch dem Gemeindeamt-Team um Amtsleiterin Sandra Bogner für die gute Arbeit und die Bürgerfreundlichkeit, besonderes Danke auch an Julia Honeder für die sehr engagierte Wahlabwicklung!

Das Ergebnis der GR-Wahl hat große Auswirkungen, nicht nur im Gemeinderat (13 Mandate = + 2 für die VP-Fraktion, je - 1 für WIR und SPÖ), sondern besonders für den Gemeindevorstand, denn hier stellt die ÖVP zukünftig 4 der 5 Geschäftsführenden Gemeinderäte, die WIR verlieren den 2. Sitz, ebenso im Prüfungsausschuss.

Auch innerhalb der VP-Fraktion stehen große Veränderungen an: mit den beiden GfGR Toni Kaiblinger und Thomas Amon beenden 2 Gemeindevorstände ihre Tätigkeit, das bedeutet, dass neben Vize-Bgm. Franz Hirschböck 3 neue VP-Gemeindevorstände zu bestellen sind.

Da die WIR-Ausschussobmänner im Jahr 2018 nur mehr jeweils eine einzige Ausschuss-Sitzung einberufen haben, 2019 dann überhaupt keine mehr, kann zukünftig mit einer wesentlichen intensiveren Ausschusstätigkeit gerechnet werden.

Die konstituierende Sitzung wird ehestmöglich stattfinden, da eine Wahlanfechtungen der Opposition nicht angekündigt und auch aufgrund der gesicherten Abstände nicht zu erwarten ist, sehr bald darauf findet auch die 1. ordentliche Sitzung des Gemeinderates (Raumordnung, LWL, ...) statt.

 

NÖN 2015* (27.01.2020) Wahlsplitter & Erkenntnisse:

NÖN 2015Die Wahl hat gezeigt, dass die "Frontal-Opposition", wie sie von WIR und SPÖ betrieben wurde - mit Arbeits- & Verantwortungsverweigerung, wilden Angriffen, Halb- & Unwahrheiten, Anzeigen & Untergriffen - abgelehnt wird.

Die Folge wird zeigen, ob WIR-Sprecher Franz Marchat sein Wort halten wird und auf sein GR-Mandat verzichtet, und ob SP-Thoma, ob seines Totalversagens, dem nachtut.

Denn dann könnte es wieder das möglich sein, was wichtig ist und Sinn macht - eine konstruktive Zusammenarbeit im Interesse unserer Bürger.

 

* (27.01.2020) Thema: Wahlkarten:

Wahlkarten werden immer beliebter, auch bei der GR-Wahl: in Summe wurden 220 Wahlkarten ausgestellt, davon wurden aber 5 nicht behoben bzw. waren nicht zustellbar und wurden auch nicht abgeholt.

Von den restlichen Wahlkarten waren leider viele ungültig (werden ohne Öffnen vernichtet!): teils fehlte die Unterschrift, teils wurde der Stimmzettel einfach in das Überkuvert gesteckt und war somit nicht zuordenbar - somit waren von den 215 Wahlkarten letztlich leider nur 194 gültig.

Fazit: es wäre gut, die Beschreibung des Wahlvorganges bei der Briefwahl kurz durchzulesen - die Beschreibung wird jedesmal mitgeliefert ...

 

Das gewählte Team der VP-GR-Fraktion für die Periode 2020 - 2025:

Wahl2020 Gruppe (2)

Die neuen VP-Gemeinderäte nach der konstituiernden Sitzung (vorauss. am 11. Feb.): Vbgm. Franz Hirschböck, GR Alex Strobl, GR Traude Saferding, Markus Kaiblinger, Lisi Schabasser, GR Jürgen Huber, Bürgermeisterin Daniela Engelhart, Josef Lehner, GR Siegi Binder, Lena Stöger, Dominik Edlinger, GR Franz Higer (obritzberg.info), GR Andi Geier - die VP-Kandidaten der VP danken für ihr großes Vertrauen! 

 

Frühstück* (26.01.2020) Frühstück am heutigen Wahltag:

Als freundliche Bitte für die Teilnahme an der heutigen GR-Wahl und für Ihre Stimme für mehr Gemeinsamkeit in unserer Gemeinde schenkt Ihnen die VP-Fraktion heute ein Frühstück - es hängt an Ihrer Haustür!

 

* (26.01.2020) Kleine Nachlese zur Briefwahl / Wahlkarten:

Für diese GR-Wahl wurden in unserer Gemeinde 220 (2015: 129 / +91) Wahlkarten ausgestellt, ca. 2/3 davon wurde am Postweg gesandt oder am Gemeindeamt abgegeben.

Bis zum Schließen der Wahllokale um genau 14 Uhr können noch Wahlkarten bei der jeweils zuständigen Sprengelwahlbehörde (= Wahllokal) - auch per Boten - abgegeben werden.

 

* (25.01.2020) VP-Erfolgs-Bilanz kann sich wirklich sehen lassen:

Wahl vorher nachher

Mit einem enormen Einsatz hat die VP-Gemeinderatsfraktion in den letzten Jahren ein großes und ambitioniertes Arbeitsprogramm für unsere Bürger sehr erfolgreich geleistet, leider ohne jede Unterstützung durch die oppositionellen, die es leider vorgezogen haben, möglichst dagegen zu sein - mit Offenheit, Tatkraft und gelebter Bürgernähe hat sich die ÖVP Obritzberg-Rust-Hain FÜR unsere Bürger eingesetzt.

Deshalb am 26. Jänner: eine Stimme für unsere Gemeinde = eine Stimme für Bürgermeisterin Daniela Engelhart und ihr VP-GR-Team!

 

* (24.01.2020) 2. Bildungsabend in Hain - Abschluss der "1. Informationsrunde":

2020 01 24 Bildungsabend Hain1Mit dem Bildungsabend in der Pfarrbücherei Hain, wieder organisiert von Bildungs-GR Siegi Binder, dem Bibliotheks-Team als Gastgeber und mit interessanten Informationen durch Bildungsberaterin Christa Sieder schließt die eröffnende erste Runde der Bildungs- und Berufsberatung.

In den kommenden Bildungsabenden geht es um vertiefende Information, die thematisch für spezielle Zielgruppen ausgerichtet sind, wie z.B. Jugendliche, Wiedereinsteiger, ältere Personen, oder für spezielle Bereiche, wie z.B. Pflege, Computer, Sprachen, etc.

Informationen zur Erwachsenenbildung gibt es auf der Gemeinde-Website unter "Erwachsenenbildung" - oder hier auf obritzberg.info unter "Links" - "Bildung in NÖ"

 

* (23.01.2020) Letzte Frist für den (nur mehr mündlichen) Wahlkartenantrag - Fr., 12 Uhr:

Es wird höchste Zeit, dass die Wahl kommt, denn es ist mittlerweilen wirklich schlimm und beschämend, welch tiefes Niveau manche Gruppierungen bereits erreicht haben: von "Ehrenkodex" reden aber Angestellte angreifen und Unwahrheiten verbreiten, populistische Gschichtln drucken und unterstellen - und dann soll Zusammenarbeit möglich sein und funktionieren?

Als Gemeinderat ist man FÜR die anderen da, nicht GEGEN andere, es geht um das Wohl unserer Bürger und nicht um das Schüren von Hass in seinen vielen Formen.

Mit Ihrer Stimme für unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart & die VP-Vertreter stellen Sie die Weichen in eine vernünftige, verlässliche und gemeinsame Zukunft!

 

2020 01 22 Bildungsabend1* (23.01.2020) Interessanter 1. Bildungsabend in Obritzberg:

Nach der Begrüßung durch Bgm. Daniela Engelhart und einer kurzen Einführung von Bildungs-GR Siegi Binder stellte Bildungsberaterin Christa Sieder in der Pfarrbücherei Obritzberg die bbn - die Bildungs- und Berufsberatung NÖ vor: diese wird von 4 Trägern finanziert (Land NÖ, Bund, EU, AK) und berät alle völlig kostenlos ab einem Alter von 15 Jahren, 2/3 der Beratungen wird von Frauen genutzt, speziell nach Karenzzeiten.

Noch immer streben Frauen und Männer einige wenige "typische" Berufe an, deshalb wird bei der Beratung zuerst mit einer Stärken-Analyse das Potential erhoben - ähnlich dem "Qualifikations-Barometer" des AMS.

Neben der Information über mögliche Ausbildungen (Kurse, Fachstudium, außerordentlicher Lehrabschluss, ...), Mangelberufe, Kosten, Dauer, sowie praktische Erfahrungen (Schnupperlehre, Praxistage, ...) bildete die Bildungskarenz bzw. die Bildungsteilzeit einen Schwerpunkt dieses Abends (rechtliche, finanzielle und organisatorische Aspekte).

Die Bildungskarenz ermöglicht z.B.

  • 2020 01 22 Bildungsabend33 Weiterbildungswege zur Studienberechtigung: Matura über Abendschule (für alle Studienrichtungen, gratis, 4 Jahre), die Berufsreifeprüfung (ca. 1 Jahr, Kosten für Kurse, 4 Prüfungen - dt., math., engl, Fachgegenstand) und die Studienberechtigungsprüfung (6 Prüfungen - gilt nur für 1 Fach)
  • einen außerordentlichen Lehrabschluss (mit Praxisanrechnung)

2020 01 22 Bildungsabend4Natürlich wurde auch über Fördermöglichkeiten informiert, von Gratiskursen bis zum Alleinerhalter-Stipendium, oder den Weg in die Selbstständigkeit (Beratung durch riz).

Neben allgemeinen Infos gab es auch Antworten auf ganz spezifische, persönliche Fragen - Informationen gibt es auch im Web: www.bildungsberatung-noe.at.

Abschließend lud das Pfarrbücherei-Team um Edeltraud Kirchner noch zu Kuchen und Broten - Danke für die Gastfreundschaft!

Am Freitag, 24. Jänner gibt es noch einmal diese Informationsmöglichkeit: ab 18 Uhr in der Pfarrbücherei Kleinhain

 

Tanzschule Poisl   Pre Opening* (23.01.2020) Tanzschule Poisel "Pre-Opening" am 27. Jänner in Großhain:

Am 27. Jänner beginnt die Tanzschule Poisel mit dem Pre-Opening und dem 1. Tanzkurz in der umgebauten Tanzschule Poisel im ehemaligen FF-Haus Hain in Großhain!

In besten Händen: egal ob Einsteiger oder Profi, Einzelpaar oder Gruppen, die Tanzschule Poisel bietet Kurse, flexiblen Privatunterricht, und für Hochzeitspaare maßgeschneiderte Choreografien. Lassen Sie sich überraschen und stöbern Sie durch die Homepage.

Die neueröffnete Tanzschule Poisel am Dorfplatz in Großhain freut sich über Ihre Anfragen und Anmeldungen!

 

* (22.01.2020) Novum: Team Zukunft wirbt im Abschluss-Schreiben für ÖVP:

  • So wählen Sie richtig: Bürgermeisterin Daniela Engelhart mit "obritzberg.info" GR Franz HigerWer hat sich wirklich für ihre Anliegen eingesetzt: richtige Antwort: ÖVP
  • Wer hat in völliger Unkenntnis behauptet, es gibt eine negative Finanzspitze: SPÖ - richtige Antwort: die Gemeinde hat € 200.000 Überschuss!
  • Wer behauptet in völliger Unkenntnis, es gibt ungedeckte Kredite: SPÖ - richtige Antwort: alle Kreditaufnahmen erfolgten einstimmig und sind selbstverständlich vom Land geprüft und genehmigt! Der Schuldenstand geht seit Jahren kontinuierlich zurück!
  • Wer hat die Gemeinde immer wieder mit Anzeigen in den Dreck gezogen: SPÖ - richtige Antwort: keine dieser dümmlichen Anzeigen hat auch nur irgendetwas ergeben - wie auch!
  • Sie haben die Möglichkeit, die Gemeindeführung zu bestätigen, für Transparenz und Verantwortung: richtige Antwort: mit einem klaren Votum für Bürgermeisterin Daniela Engelhart & ÖVP!
 

* (22.01.2020) Wahlkartenfristen enden:

Die Frist zur elektronischen Beantragung endet heute, 22. Jänner um Mitternacht, die Frist für die mündliche Beantragung direkt am Gemeindeamt endet am Freitag, 24. Jänner genau um 12 Uhr.

Wahlkarten müssen bis spätestens So., 26. Jänner 06:30 Uhr bei der Gemeindewahlbehörde (Gemeindebriefkasten) eingelangt sein, bzw. bis Wahlende um 14 Uhr in der JEWEILIGEN Sprengelwahlbehörde (= Sprengelwahllokal), die Überbringung durch Boten ist erlaubt.

 

Plakat Sinai* (22.01.2020) Pfarrwallwahrt Wölbling - Obritzberg ausgebucht:

Die Wallfahrt der Pfarren Wölbling & Obritzberg (15. - 19. Juni / Hohe Tatra, Zipser Land) ist ausgebucht, es gibt eine Warteliste, gut gebucht aber noch freie Plätze gibt es bei der ÖKB-Hain-Reise nach Südtirol, ebenfalls von 15. - 19. Juni - Anmeldungen bei Obmann Franz Bandion.

Einige Plätze sind noch frei bei der Pfarr-Sonderreise von Franz Higer & Pfarrer H. Leopold in den Sinai (15. - 23. Juni) mit Sonnenfinsternis am Roten Meer - Anmeldung bei Franz Higer (0664 / 64 89 454 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

* (27.01.2020) Topothek hat 1.000er-Marke überschritten / Blutspenden:Blutspenden

Dank der fleissigen Topothekare wurde inzwischen sogar schon die Tausender-Marke überschritten, nächster Topothek-Arbeitskreis it am 2. März, 18 Uhr (Ort folgt)!

Bitte nicht vergessen: Di., 28. Jänner, 16:30 - 19:30 Uhr Blutspenden im Gemeindezentrum!

 

* (27.01.2020) Wahlergebnis mit großen Auswirkungen:

obritzberg.info = GR Franz Higer: Ich bedanke mich bei allen VP-Wählern für das große Vertrauen und besonders für die vielen persönlichen Vorzugsstimmen!

Danke auch dem VP-Team um unsere Daniela, die es geschafft hat, sehr viel Ruhe in das Gemeindegeschehen zu bringen, die gute Stimmung in der VP-Fraktion war auch nach außen spürbar, die neuen und vor allem jungen VP-Gemeinderäte sind das sichtbare Zeichen dieser guten Zusammenarbeit!

Danke auch dem Gemeindeamt-Team um Amtsleiterin Sandra Bogner für die gute Arbeit und die Bürgerfreundlichkeit, ein besonderes Danke auch an Julia Honeder für die sehr engagierte Wahlabwicklung!

Das Ergebnis der GR-Wahl hat große Auswirkungen, nicht nur im Gemeinderat (13 Mandate = + 2 für die VP-Fraktion, je - 1 für WIR und SPÖ), sondern besonders für den Gemeindevorstand, denn hier stellt die ÖVP zukünftig 4 der 5 Geschäftsführenden Gemeinderäte, die WIR verlieren den 2. Sitz, ebenso im Prüfungsausschuss.

Auch innerhalb der VP-Fraktion stehen große Veränderungen an: mit den beiden GfGR Toni Kaiblinger und Thomas Amon beenden 2 Gemeindevorstände ihre Tätigkeit, das bedeutet, dass neben Vize-Bgm. Franz Hirschböck 3 neue VP-Gemeindevorstände zu bestellen sind.

Da die WIR-Ausschussobmänner im Jahr 2018 nur mehr jeweils eine einzige Ausschuss-Sitzung einberufen haben, 2019 dann überhaupt keine mehr, kann zukünftig mit einer wesentlichen intensiveren Ausschusstätigkeit gerechnet werden.

Die konstituierende Sitzung ist für 11. Februar geplant, sehr bald darauf die 1. ordentliche Sitzung des Gemeinderates (Raumordnung, LWL, ...).

 

* (27.01.2020) Wahlsplitter & Erkenntnisse:

Diese Wahl hat gezeigt, dass die "Frontal-Opposition", wie sie von WIR und SPÖ betrieben wurde - mit wilden Angriffen, Halb- oder Unwahrheiten und Untergriffen - abgelehnt wird.

Die Folge wird zeigen, ob WIR-Sprecher Franz Marchat sein Wort halten wird und auf sein GR-Mandat verzichtet, und ob SP-Thoma, ob seines Totalversagens, dem nachtut.

Denn dann könnte es wieder das möglich sein, was wichtig ist und Sinn macht - eine konstruktive Zusammenarbeit im Interesse unserer Gemeindebürger.

 

* (27.01.2020) Thema: Wahlkarten:

Wahlkarten werden immer beliebter, auch bei der GR-Wahl: in Summe wurden 220 Wahlkarten ausgestellt, davon wurden aber 5 nicht behoben bzw. waren nicht zustellbar und wurden auch nicht abgeholt.

Von den restlichen Wahlkarten waren leider viele ungültig (werden ohne Öffnen vernichtet!): teils fehlte die Unterschrift, teils wurde der Stimmzettel einfach in das Überkuvert gesteckt und war somit nicht zuordenbar - somit waren von den 215 Wahlkarten letztlich leider nur 194 gültig.

Fazit: es wäre gut, die Beschreibung des Wahlvorganges bei der Briefwahl kurz durchzulesen - die Beschreibung wird jedesmal mitgeliefert ...

 

Das gewählte Team der VP-GR-Fraktion für die Periode 2020 - 2025:

Wahl2020 Gruppe (2)

Die neuen VP-Gemeinderäte nach der konstituiernden Sitzung (vorauss. am 11. Feb.): Vbgm. Franz Hirschböck, GR Alex Strobl, GR Traude Saferding, Markus Kaiblinger, Lisi Schabasser, GR Jürgen Huber, Bürgermeisterin Daniela Engelhart, Josef Lehner, GR Siegi Binder, Lena Stöger, Dominik Edlinger, GR Franz Higer (obritzberg.info), GR Andi Geier - die VP-Kandidaten der VP danken für ihr großes Vertrauen! 

 

Frühstück* (26.01.2020) Frühstück am heutigen Wahltag:

Als freundliche Bitte für die Teilnahme an der heutigen GR-Wahl und für Ihre Stimme für mehr Gemeinsamkeit in unserer Gemeinde schenkt Ihnen die VP-Fraktion heute ein Frühstück - es hängt an Ihrer Haustür!

 

* (26.01.2020) Kleine Nachlese zur Briefwahl / Wahlkarten:

Für diese GR-Wahl wurden in unserer Gemeinde 220 (2015: 129 / +91) Wahlkarten ausgestellt, ca. 2/3 davon wurde am Postweg gesandt oder am Gemeindeamt abgegeben.

Bis zum Schließen der Wahllokale um genau 14 Uhr können noch Wahlkarten bei der jeweils zuständigen Sprengelwahlbehörde (= Wahllokal) - auch per Boten - abgegeben werden.

 

* (25.01.2020) VP-Erfolgs-Bilanz kann sich wirklich sehen lassen:

Wahl vorher nachher

Mit einem enormen Einsatz hat die VP-Gemeinderatsfraktion in den letzten Jahren ein großes und ambitioniertes Arbeitsprogramm für unsere Bürger sehr erfolgreich geleistet, leider ohne jede Unterstützung durch die oppositionellen, die es leider vorgezogen haben, möglichst dagegen zu sein - mit Offenheit, Tatkraft und gelebter Bürgernähe hat sich die ÖVP Obritzberg-Rust-Hain FÜR unsere Bürger eingesetzt.

Deshalb am 26. Jänner: eine Stimme für unsere Gemeinde = eine Stimme für Bürgermeisterin Daniela Engelhart und ihr VP-GR-Team!

 

* (24.01.2020) 2. Bildungsabend in Hain - Abschluss der "1. Informationsrunde":

2020 01 24 Bildungsabend Hain1Mit dem Bildungsabend in der Pfarrbücherei Hain, wieder organisiert von Bildungs-GR Siegi Binder, dem Bibliotheks-Team als Gastgeber und mit interessanten Informationen durch Bildungsberaterin Christa Sieder schließt die eröffnende erste Runde der Bildungs- und Berufsberatung.

In den kommenden Bildungsabenden geht es um vertiefende Information, die thematisch für spezielle Zielgruppen ausgerichtet sind, wie z.B. Jugendliche, Wiedereinsteiger, ältere Personen, oder für spezielle Bereiche, wie z.B. Pflege, Computer, Sprachen, etc.

Informationen zur Erwachsenenbildung gibt es auf der Gemeinde-Website unter "Erwachsenenbildung" - oder hier auf obritzberg.info unter "Links" - "Bildung in NÖ"

 

* (23.01.2020) Letzte Frist für den (nur mehr mündlichen) Wahlkartenantrag - Fr., 12 Uhr:

Es wird höchste Zeit, dass die Wahl kommt, denn es ist mittlerweilen wirklich schlimm und beschämend, welch tiefes Niveau manche Gruppierungen bereits erreicht haben: von "Ehrenkodex" reden aber Angestellte angreifen und Unwahrheiten verbreiten, populistische Gschichtln drucken und unterstellen - und dann soll Zusammenarbeit möglich sein und funktionieren?

Als Gemeinderat ist man FÜR die anderen da, nicht GEGEN andere, es geht um das Wohl unserer Bürger und nicht um das Schüren von Hass in seinen vielen Formen.

Mit Ihrer Stimme für unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart & die VP-Vertreter stellen Sie die Weichen in eine vernünftige, verlässliche und gemeinsame Zukunft!

 

2020 01 22 Bildungsabend1* (23.01.2020) Interessanter 1. Bildungsabend in Obritzberg:

Nach der Begrüßung durch Bgm. Daniela Engelhart und einer kurzen Einführung von Bildungs-GR Siegi Binder stellte Bildungsberaterin Christa Sieder in der Pfarrbücherei Obritzberg die bbn - die Bildungs- und Berufsberatung NÖ vor: diese wird von 4 Trägern finanziert (Land NÖ, Bund, EU, AK) und berät alle völlig kostenlos ab einem Alter von 15 Jahren, 2/3 der Beratungen wird von Frauen genutzt, speziell nach Karenzzeiten.

Noch immer streben Frauen und Männer einige wenige "typische" Berufe an, deshalb wird bei der Beratung zuerst mit einer Stärken-Analyse das Potential erhoben - ähnlich dem "Qualifikations-Barometer" des AMS.

Neben der Information über mögliche Ausbildungen (Kurse, Fachstudium, außerordentlicher Lehrabschluss, ...), Mangelberufe, Kosten, Dauer, sowie praktische Erfahrungen (Schnupperlehre, Praxistage, ...) bildete die Bildungskarenz bzw. die Bildungsteilzeit einen Schwerpunkt dieses Abends (rechtliche, finanzielle und organisatorische Aspekte).

Die Bildungskarenz ermöglicht z.B.

  • 2020 01 22 Bildungsabend33 Weiterbildungswege zur Studienberechtigung: Matura über Abendschule (für alle Studienrichtungen, gratis, 4 Jahre), die Berufsreifeprüfung (ca. 1 Jahr, Kosten für Kurse, 4 Prüfungen - dt., math., engl, Fachgegenstand) und die Studienberechtigungsprüfung (6 Prüfungen - gilt nur für 1 Fach)
  • einen außerordentlichen Lehrabschluss (mit Praxisanrechnung)

2020 01 22 Bildungsabend4Natürlich wurde auch über Fördermöglichkeiten informiert, von Gratiskursen bis zum Alleinerhalter-Stipendium, oder den Weg in die Selbstständigkeit (Beratung durch riz).

Neben allgemeinen Infos gab es auch Antworten auf ganz spezifische, persönliche Fragen - Informationen gibt es auch im Web: www.bildungsberatung-noe.at.

Abschließend lud das Pfarrbücherei-Team um Edeltraud Kirchner noch zu Kuchen und Broten - Danke für die Gastfreundschaft!

Am Freitag, 24. Jänner gibt es noch einmal diese Informationsmöglichkeit: ab 18 Uhr in der Pfarrbücherei Kleinhain

 

Tanzschule Poisl   Pre Opening* (23.01.2020) Tanzschule Poisl "Pre-Opening" am 27. Jänner in Großhain:

Am 27. Jänner beginnt die Tanzschule Poisl mit dem Pre-Opening und dem 1. Tanzkurz in der umgebauten Tanzschule Poisl im ehemaligen FF-Haus Hain in Großhain!

In besten Händen: egal ob Einsteiger oder Profi, Einzelpaar oder Gruppen, die Tanzschule Poisl bietet Kurse, flexiblen Privatunterricht, und für Hochzeitspaare maßgeschneiderte Choreografien. Lassen Sie sich überraschen und stöbern Sie durch die Homepage.

Die neueröffnete Tanzschule Poisl am Dorfplatz in Großhain freut sich über Ihre Anfragen und Anmeldungen!

 

* (22.01.2020) Novum: Team Zukunft wirbt im Abschluss-Schreiben für ÖVP:

  • So wählen Sie richtig: Bürgermeisterin Daniela Engelhart mit "obritzberg.info" GR Franz HigerWer hat sich wirklich für ihre Anliegen eingesetzt: richtige Antwort: ÖVP
  • Wer hat in völliger Unkenntnis behauptet, es gibt eine negative Finanzspitze: SPÖ - richtige Antwort: die Gemeinde hat € 200.000 Überschuss!
  • Wer behauptet in völliger Unkenntnis, es gibt ungedeckte Kredite: SPÖ - richtige Antwort: alle Kreditaufnahmen erfolgten einstimmig und sind selbstverständlich vom Land geprüft und genehmigt! Der Schuldenstand geht seit Jahren kontinuierlich zurück!
  • Wer hat die Gemeinde immer wieder mit Anzeigen in den Dreck gezogen: SPÖ - richtige Antwort: keine dieser dümmlichen Anzeigen hat auch nur irgendetwas ergeben - wie auch!
  • Sie haben die Möglichkeit, die Gemeindeführung zu bestätigen, für Transparenz und Verantwortung: richtige Antwort: mit einem klaren Votum für Bürgermeisterin Daniela Engelhart & ÖVP!
 

* (22.01.2020) Einige Termine für diese Woche:

Bildungs Info BGR VeranstaltungFeuerlöscher-ÜberprüfungFaschingsmaskerade

 

* (21.01.2020) Das WIR "Wahlk(r)ampf-Schmutzbuch" anders gelesen:

Eindrucksvoll, wirklich eindrucksvoll belegt unsere Bürgerliste ihr eigenes Versagen: kein einziger Hinweis (wie denn auch) auf eine eigene Leistung, irgendetwas, was sie für einen Gemeindebürger getan hätten - ist das nicht traurig und beschämend?

Aber das Beste kommt immer am Schluss: klar ist herauszulesen, dass Alt-Bgm. Gerhard Wendl unserer Gemeinde viel, viel Geld erspart hat: er hat es geschafft, den Swap-Deal gewinnbringend zu verkaufen und so den Verlust der Gemeinde auszugleichen - ja, WIR haben dem ursprünglichen defizitären Geschäft kräftig zugestimmt, auch wenn sie es nicht wahr haben wollen!

Und beim LWL hat Gerhard Wendl durch sein großes Engagement unserer Gemeinde sogar Millionen gepart, denn durch seinen großen Einsatz konnten weite Teile des Glasfaser-Gemeindenetzes mit dem Kanal mitverlegt werden und so immens Kosten gespart - jetzt würden die beiden Bauabschnitte etwa das Doppelte kosten! Die Prüfung des Landes durch ZI Henninger & Partner ergab: der LWL wurde kostengünstig gebaut!

Gäbe es ein "Blaues WIR-Buch", es wäre von vorne bis hinten nur weiß, es gibt einfach nichts, was die WIR für unserer Bürger getan haben. Nur ein paar Mal böswillige heiße Luft via NÖN verbreitet - die Dokumentation des eigenen Versagens - peinlich!

Völlig versagt haben die beiden WIR-Vorstände bei den Gebühren: Finanzausschussobmann Franz Schalhas - 2019 keine einzige Sitzung (zuständig für Aufschließungsabgabe, Hundesteuer, etc.) - angeblich starke Worte, aber nichts dahinter, ebenso Rudolf Schweitzer - 2019 keine einzige Sitzung - zuständig für Wasser- und Kanalgebühren - und dafür kassieren sie je € 600,- im Monat!

Und wenn Schalhas schimpft, dass mit seinem Projekt in Grünz nichts weitergeht, sollte er erst einmal seinen Parteikollegen Schweitzer schimpfen, der ist für die Umwidmung (Verschmälerung Grüngürtel) zuständig, hat aber 2019 keine einzige Sitzung angesetzt ...

Und nicht nur Schalhas wartet auf den Kaufvertrag (das Land NÖ prüft noch immer den Kaufvertrag und den dazugehörigen Dienstbarkeitsvertrag), auch die Gemeinde wartet darauf, denn bis jetzt liegt die Kaufsumme beim Notar und nicht am Gemeindekonto.

Als "Doppel-Null" zeigte sich auch WIR-Sprecher Franz Marchat, bei der von ihm (zurecht) so gelobten Baustelle des HdG hat er in beiden Baustellenjahren von 22.000 Arbeitsstunden genau NULL Stunden beigetragen ...

 

2020 01 20 Topothek1* (20.01.2020) Topothek kratzt an 1000er-Marke:

Heute wurden beim Topothekabend im Haus der Gemeinschaft (HdG) wieder sehr viele Fotos und Zeitdokumente vorbereitet, digitalisiert, hochgeladen, beschriftet und erläutert.

Viele Arbeitsschritte sind notwendig, bis ein Foto oder ein Dokument fertig für die Veröffentlichung ist, das HdG bot ideale Bedingungen für dieses Arbeitstreffen und schon bald wird die 1.000er-Marke geknackt werden.

2020 01 20 Topothek22020 01 20 Topothek3 GR Franz Higer sorgte mit Topothek-Organisator Helmut Beroun für die Bereitstellung der Infrastruktur und gemeinsam mit Bgm. Daniela Engelhart für die Versorgung der Teilnehmer, gemütlich & konzentriert wurde mit 4 Scannern und 5 Laptops gearbeitet - Danke auch der FF Hain-Zagging!

2020 01 20 Topothek4

 

* (20.01.2020) Gleich 2 mal Bildungs- und Berufsberatung in unseren Pfarrbüchereien:

Gleich an 2 Terminen wird kostenlose und umfassende Bildungs- und Berufsberatung in unserer Gemeinde - jeweils in den Pfarrbüchereien, organisiert von unserem Bildungs-Gemeinderat Siegi Binder - angeboten!

Bildungs Info BGR VeranstaltungDas ams investiert jährlich Millionen, um Informationen zu Aus- & Weiterbildung, Umschulung und Förderungen an die betroffenen Arbeitnehmer bzw. zukünftige Arbeitnehmer ab 18 zu bringen (bis zum 18. Lj. besteht bekanntlich "Ausbildungspflicht").

Die Bildungs- und Berufsberatung NÖ bietet 2 Termine für eine kompetente, kostenlose und auch persönliche Information (diese selbstverständlich vertraulich!) dazu an, die für ALLE Arbeitnehmer ab 18 Jahren wertvolle Tipps geben kann: welche Bildungsmöglichkeiten gibt es, welche Förderungen, welche Berufe haben Zukunft, wo werden welche Berufe gesucht, Pflegeberufe und Lehre mit Matura, und vieles mehr - es lohnt sich jedenfalls!

  • Mi., 22. Jänner, 18 Uhr Pfarrbücherei im Pfarrhof Obritzberg

  • Fr., 24. Jänner, 18 Uhr Pfarrbücherei im Pfarrhof Kleinhain

Danke auch unseren beiden öffentlichen Pfarrbüchereien für die Unterstützung, auch Bibliotheken sind Institutionen und Stätten der Bildung, Danke auch Bildungs-GR Siegi Binder für sein Engagament!

 

Topothek logo* (20.01.2020) Topothek-Abend heute im HdG:

Liebe Freunde unserer Topothek, wie versprochen darf ich euch nun mitteilen, dass unser nächster Workshop für unsere Topothek am Mo., 20. Jänner um 18 Uhr im HdG stattfindet, da die Räumlichkeiten im FF-Haus Schweinern noch nicht ganz so weit sind. Ich werde zwei Laptops und zwei Scanner mitbringen.

Franz Higer wird ab 17:30 Uhr anwesend sein, um uns bezüglich Infrastruktur (W-LAN, Tische und Sessel,.....) zu unterstützen. Herzlichen Dank und lg Helmut Beroun

 

* (20.01.2020) Plakat-Abnahme kein Willkürakt:

Über das Wochenende wurde die WIR-Plakate von der Straßenmeisterei abgenommen. Aber nicht nur in unserer Gemeinde, auch in einigen anderen Gemeinden in unserem Bezirk wurden "Ortstafel-Wahlplakate" - auch von Bürgermeisterparteien - von der Straßenmeisterei abgenommen, bzw. nach der Aufforderung von den jeweiligen Parteien selbst schon vorher abgenommen und an anderen Stellen wieder aufgestellt - also kein Willkürakt!

Fazit: Gesetze und Verordnungen sind einzuhalten - auch in Wahlk(r)ampfzeiten!

 

Begrüßung durch Bgm. Daniela Engelhart* (18.01.2020) "WSZ Fladnitztal" in Schweinern feierlich eröffnet

DSC05474 (1) iMit einem Festakt wurde heute das WSZ des GVU St. Pölten in Schweinern feierlich eröffnet, die Begrüßung der vielen Ehren- und Festgäste erfolgte durch unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch den MV Hain, die Segnung des Gebäudes spendete Pfarrer MMag. Marek Jurkiewicz, in Vertretung unserer LH Hanni Mikl-Leitner eröffnete NR Bgm.Fritz Ofenauer das neue Sammelzentrum des GVU, dem in den nächsten Jahren noch mehrere im Verbandsgebiet folgen werden.

DSC05457 stitch i

Urkunde zum "Ehrenpolier" für Vbgm. Franz HirschböckObmann Franz Hagenauer und Markus Punz stellten das neue Abfallkonzept des GVU vor und erklärten auch die Vorteile der neuartigen Handy-App "Scarabäus", danach wurde unser Vbgm. Franz Hirschböck als Anerkennung für seinen großen Einsatz für das WSZ aus den Händen von GVU-Geschäftsführer Johann Freiler zum "Ehren-Polier" ernannt. Nach den Klängen der Landeshymne konnten sich die vielen Besucher dem kulinarischen Teil durch das Hasenstall-Catering Edlinger zuwenden bzw. die Möglichkeit der WSZ-Besichtigung nutzen.

» Fotos von der Eröffnung finden sie auch im Artikel "WSZ Fladnitztal"

 

* (18.01.2020) Am 26. Jänner endet nicht der Fasching, aber hoffentlich die "Narrenzeit"!

HarlekinDas, was momentan an Bosheiten, Blödheiten, Untergriffen, Verhetzungen, Verleumdungen und bewusster Falsch-Informationen abgeht, ist ohnegleichen - es sind gleichsam "die Narren los"!

Wenn man bedenkt, das es im Gemeinderat eigentlich darum geht, das beste für unsere Gemeinde und unsere Bürger zu ermöglichen, sind solche Narrheiten vor der Wahl unbegreiflich und verantwortungslos!

 

* (16.01.2020) Arme "WIR-Opferlämmer":

Da bei Einbruch der Dunkelheit die "Ortstafelplakate" noch gehangen sind, kann man - bei dieser Uneinsichtigkeit jedenfalls - davon ausgehen, dass keiner von ihnen gewillt ist, trotz schriftlicher behördlicher Aufforderung den gesetzmässigen Zustand herzustellen und die Plakate unter den Ortstafeln abzunehmen.

Wenn das die Straßenmeisterei macht, werden sich die WIR wieder in der "ach so armen Opferrolle" gefallen und allen anderen die Schuld geben - wenn nicht, dann können sie die Helden spielen - egal, ist ohnehin belanglos ... - am 26. Jänner ist der ganze Spuk endlich vorbei!

 

* (16.01.2020) Großes Zeichen der Unterstützung für unsere Daniela!

DSC05449 (1) i

 

* (15.01.2020) Stimmabgabe mit Wahlkarte:

Rund 10% der Bevölkerung nutzen die Möglichkeit einer Briefwahl im Durchschnitt, sei es wegen einer Abwesenheit, Krankheit oder auch aus beruflichen Gründen.

BriefwahlDie Beantragung einer Wahlkarte ist wie immer ganz einfach:

  • mündlich am zuständigen Gemeindeamt zu den Amtsszeiten (bis Fr., 24. Jänner 12 Uhr)

  • schriftlich/elektronisch über www.wahlkartenantrag.at (nur bis Mi., 22. Jänner, 24 Uhr)

Bei der persönlichen Abholung kann auch gleich am Gemeindeamt gewählt und die Wahlkarte abgegeben werden (Ausweis oder Verständigungskarte mit Code mitnehmen!).

Generell gilt: die Wahlkarten müssen entweder bis 06:30 Uhr am Wahltag im Briefkasten der Gemeinde eingelangt sein - oder bis zum Schließen der Wahllokale bei der zuständigen Sprengelwahlbehörde abgegeben werden, eine Überbringung durch Boten ist erlaubt.

Wichtig: das Über-Kuvert muss im grauen Feld unterschrieben werden, sonst ist die Wahlkarte ungültig.

 

* (14.01.2020) Sittenbild der WIR: Blödsinn machen und die Schuld auf andre schieben!

Ein politischer "Vor-Ruheständler" sollte seit langem wissen, dass auf Ortstafeln nichts angebracht werden darf, auch keine Wahlwerbung. Aber das war Marchat/WIR völlig wurscht.

Verleumden, beschmutzen, vernadern und sich aus der (Eigen)Verantwortung stehlen, dass ist WIR!

Fakt ist: keine Anzeige von der ÖVP! Wozu auch: wen interessiert es, ob ein Marchat, etc. von unter der Ortstafel lacht oder nicht, das ist doch völlig belanglos!

Wenn dann die Straßenmeisterei genau das sieht und die Herstellung der rechtlichen Grundlagen einfordert (in Guntramsdorf wurden z.B. die an der Ortstafel montierten Wahlplakate rigoros sofort von der Straßenmeisterei entfernt), sie sogar telefonisch Kontakt aufgenimmt um im guten Gespräch das Problem zu lösen, was aber Mangels jeder Einsicht nicht möglich war, und es sogar mehrere Tage "Schonfrist" gibt ohne Strafandrohung), dann wird natürlich sofort wieder die ÖVP verleumdet und beschmutzt.

"WIR haben schon rechtliche Schritte angekündigt!!!" - ist das ein lächerlicher Hinweis auf eine WIR-Selbstanzeige wegen Verleumdung und Rufschädigung?

Leere Worthülsen, kein bisschen Verantwortungsbewusstsein, keine bisschen Eingeständnis der eigenen Fehler - das ist eben typisch WIR!

 

* (14.01.2020) VP-Wahlgeschenke "sinnvoll, nachhaltig & regional"

Wahlgeschenke2Kein Großdruck-Broschüren ohne Inhalt, sondern ein kleiner gefalteter Folder mit dem zusammengefassten Programm für die nächsten Jahre (die Gemeindebürger wissen ohnehin, welch großes Arbeitsprogramm die VP-Fraktion die letzten Jahre geleistet hat).

Keine unrealistischen Wahlversprechen, sondern Vorhaben, die auch umsetzbar sind, und zuletzt kleine Wahlmitbringesel, mit Bedacht ausgewählt, regional, nachhaltig und sinnvoll - eben so verantwortungsbewusst, wie es die Gemeindebürger auch verdient haben.

 

* (14.01.2020) Weitere Wahl-Lüge: "Gebührenerhöhung soll Budgetlöcher stopfen":

Nur eine weitere Falschmeldung: Alle NÖ Gemeinden sind vom Land angehalten, einen ausgeglichenen Gebührenhaushalt zu erreichen. Allein durch die Inflation steigen die Kosten alljährlich an, sodass schon deswegen alle paar Jahre eine Erhöhung notwendig ist.

Die Versprechen der Opposition, wenn sie gewählt werden gibt es keine Erhöhung, sind einfach gelogen und absurd - die für die Wasser-, Kanal- und sonstigen Gebühren zuständigen WIR-Vertreter (Schalhas, Schweitzer) haben 2019 KEINE EINZIGE Ausschuss-Sitzung einberufen (die Einberufung dieser Ausschuss-Sitzungen liegt in ihrem alleinigen Verantwortungsbereich!) - es hätte wirklich genug zu beraten gegeben!

Diese WIR-Obleute haben sich damit vor jeder Ausschuss-Arbeit und damit auch jeder Verantwortung gedrückt (das Salär dafür haben sie aber schon eingesteckt)!

Und zum Stopfen von Budgetlöchern? 2019 wurde kein einziger Euro an Krediten aufgenommen, unser Voranschlag für 2020 weist einen Überschuss von € 200.000,- auf - welche Löcher?

 

* (13.01.2020) Die besten "Wahl-Fakes":VA2020 Schuldenentwicklung

Während die SPÖ "endlich die Finanzen der Gemeinde sanieren" will und trotzdem bei allen - auch kostenintensiven - Projekten freudig mitstimmt, schießt Wir-Schalhas gleich den Vogel ab: "die pro Kopfverschuldung steigt weiter an, die Entwicklung setzt sich nach der Wahl fort" - liegt es daran, dass er 2019 (wie auch der Kanal- & Wasserausschussobmann Schweitzer) keine einzige Sitzung einberufen hat, oder wurden ihm diese Worte in den Mund gelegt und er weiß gar nichts davon ...

Während von SP-Thoma eine sinnlose Anzeige (Aufsichtsbeschwerden) nach der anderen kommt, "wühlen andere im politischen Untergrund" - sieht so Zusammenarbeit aus?

Gemeinde Vermögen2020Unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart hat es geschafft, Ruhe in das Gemeindegeschehen zu bringen, viele notwendige Projekte für unsere Gemeindebürger umzusetzen und die Verschuldung trotz hoher Investitionen laufend zu senken.

Sie hat für die kommende Periode ein begeistertes Team um sich versammelt, dass neben Kompetenz & Erfahrung auch viel Engagement zeigt und durch viele junge Neueinsteiger in eine nachhaltige, gute Zukunft in einer lebens- & liebenswerten Gemeinde führt.

 

* (12.01.2020) Festmesse "30 Jahre Jugendblaskapelle Fladnitztal":

Die Jugendblaskapelle Fladnitztal startete heute mit einer Jubiläumsmesse  der Pfarrkirche Obritzberg in ihr Jubiläumsjahr, seit nunmehr 30 Jahren begeistert die Kapelle mit ihren stimmungsvollen Klängen.

2020 01 12 30 Jahre JBK heumiObmann Christian Müllner: „Wir sind ein toller Verein, der es in dieser modernen Zeit schafft, auch die Jugend für sich zu begeistern, eine Gemeinschaft, in der sich alle unterstützen und gerne gemeinsam Zeit verbringen und natürlich um gemeinsam musizieren, denn das ist unsere Leidenschaft. Daneben sind wir sehr stolz auf die vielen Veranstaltungen, die wir gemeinsam organisieren, z.B. Frühjahrskonzert, Fladnitztaler Advent oder erst kürzlich unser 1. Musikerball. Vielen Dank an alle MusikerInnen, Angehörige und alle, die die JBK Fladnitztal in diesen 30 Jahren unterstützt haben!“

2020 steht ganz im Zeichen des 30-jährigen Jubliäums: am Samstag, 25. April findet in Statzendorf das Jubiläumskonzert statt, am 26. September in Oberwölbling das Bezirksmusikfest inklusive Marschmusikbewertung und am 27. September das Jubiläumsfest - alle sind dazu herzlich eingeladen.

 

* (08.01.2020) Der Wahlk(r)ampf ist ausgebrochen:

Mit sinn-entleerten, haltlosen oder böswilligen Angriffen, Anpatzen und "Fake-News" glauben nun einige, ihren 5-jährigen Dauerschlaf und ihre Untätigkeit schnell noch vor der Wahl wettmachen zu müssen - wer 5 Jahre nichts getan hat außer dagegen zu sein, wer 5 Jahre nur blöde Meldungen von sich gegeben hat, wird sich auch die nächsten 5 Jahre nicht ändern!

P.S.: auch die Informationen von www.obritzberg.info sind wählbar - mit einer Vorzugsstimme für GR Franz Higer

 

* (08.01.2020) Offizielle Eröffnungsfeier vom neuen WSZ in Schweinern:

Unsere Landeshauptfrau sollte am 18. Jänner persönlich das neue WSZ des GVU in Schweinern eröffnen, hat aber inzwischen leider abgesagt: die Feier beginnt um 11 Uhr vor Ort, ab 12 Uhr folgt ein Tag der offenen Tür.

WSZDas WSZ ist schon geöffnet:

Jeden Mo. von 7 - 13 Uhr und jeden Mittwoch von 13 - 19 Uhr ist der Schranken offen (außer Feiertage)!

Zutritt mit Handy-App oder Karte: werktags von 7 - 19 Uhr - bitte UNBEDINGT VORHER die Handy-App installieren!

 

* (07.01.2020) Rekordergebnis für Hainer Sternsinger:

SternsingeraktionMit € 2.376,14 haben die jungen Sternsinger in Hain ein neues Rekordergebnis erreicht - Danke allen Spendern!

 

* (07.01.2020) Ab sofort werden die Wahlkartenanträge bearbeitet und zugesandt:

GR Wahl Ortstafel iMit dem Ende der Weihnachtspause werden ab sofort am Gemeindeamt die Wahlkartenanträge bearbeitet - damit kann ab sofort (bei persönlicher Beantragung am Gemeindeamt) auch gewählt werden.

Die schriftliche oder elektronische Beantragung ist bis Mi., 22. Jänner, 24 Uhr möglich, die persönliche mündliche Beantragung bis Freitag, 24. Jänner, 12 Uhr direkt am Gemeindeamt (während der Amtsstunden).

Die Wahlkarten müssen bis spätestens So., 26. Jänner, 06:30 Uhr im Briefkasten der Gemeinde eingelangt sein oder bis Wahlschluss um 14 Uhr in der zuständigen Sprengelwahlbehörde (eine Überbringung durch Boten ist möglich).

 

* (07.01.2020) Neue Bundesregierung angelobt:

Heute wird die neue "türkis-grüne" Bundesregierung unter Kanzler Sebastian Kurz in der Hofburg von Bundespräsident Van der Bellen angelobt.

Neben dem Bundeskanzler wird Grünen-Chef Werner Kogler als Vizekanzler angelobt, dazu 13 Minister/innen und je eine Staatssekretäre/in. Die Verteilung nach Parteien: ÖVP 10, parteilos 2, Grüne 5, die Verteilung nach Geschlecht: 8 Männer, 9 Frauen.

 

* (05.01.2020) Glänzende FF-Ball-Premiere in der Weinschenke Korntheuer:

Glänzende FF-Ballnacht in der Weinschenke KorntheuerEin hervorragendes Ambiente, super Service und perfekte Verpflegung, dazu die schwungvollen Klänge der "Life Brothers 4", tanzbegeisterte Ballgäste von nah und fern, edle Weine an der FF-Achterl-Bar, viele Treffer bei der Tombola, schöne Gewinner bei der Verlosung, ein interessantes Schätzspiel - alles, was eine tolle Ballnacht ausmacht!

Besonders gefreut hat die Kameraden der FF Hain-Zagging der Besuch von allen Feuerwehren aus der Gemeinde, aber auch von befreundeten FF-Kameraden aus der näheren und weiteren Umgebung - und nicht zuletzt der Ehrengast, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die Landtagsabgeordnete Doris Schmidl, die wie schon letztes Jahr, auch heuer wieder den Ball eröffnete » zum Video

 

2020 01 02 Sternsinger1* (02.01.2020) Sternsinger sind wieder unterwegs:

Im Rahmen der Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar ziehen seit 65 Jahren die Sternsinger durch die Orte, um Geld für Hilfe zur Selbsthilfe zu sammeln.

So werden Entwicklungsprojekte für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt, die unter Armut und Ausbeutung leiden, um ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern, Menschen sollen in Würde leben und ihre Kinder ohne Angst vor dem Morgen aufwachsen können.

Als typisches Zeichen für eine Spende hinterlassen die Sternsinger den Schriftzug „20 C+M+B 20“ über der Eingangstür, geschrieben mit gesegneter Kreide „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus").

 

2020 01 01 positiver absch i* (02.01.2020) Neue Bundesregierung steht fest:

In einer Pressekonferenz am 1. Jänner spätabends wurde die Einigung auf eine neue Regierung vom zukünftigen Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler verkündet: „Es ist gelungen, das Beste aus beiden Welten zu vereinen. Es sei möglich, beides zu vereinbaren: das Klima und die Grenzen zu schützen."

Sebastian Kurz: "Für uns ist dabei klar, dass wir auch in der künftigen Regierungsarbeit unseren Kurs fortsetzen werden. Wir wollen weiterhin Steuerentlastungen für die arbeitenden Menschen, keine neuen Schulden, die Stärkung der Wirtschaft und die illegale Migration bekämpfen.

Die „100 Projekte – Unser Weg für Österreich“ werden in den kommenden Wochen im Detail präsentiert. Die Bereiche sind die Wirtschaft, die Umsetzung der Steuerreform und keiner neuen Schulden, den Erhalt unseres Sozialstaates, die Stärkung des ländlichen Raums, die Bewahrung unserer österreichischen Identität, den Kampf gegen den politischen Islam und auch eine starke Stimme auf europäischer Ebene, um notwendige Veränderungen in der EU einzuleiten."

Das gesamte Regierungsprogramm wird heute Nachmittag präsentiert. Die zukünftige Ressortaufteilung: die ÖVP stellt 11 Regierungsmitglieder, die Grünen 4, dazu kommt jeweils ein/e Staatssekretär/in.

 

GR Wahl Ortstafel i* (01.01.2020) Kandidatenlisten für GR-Wahl sind fix:

Da nach der amtswegigen Prüfung und folgender Beschlussfassung durch die Gemeindewahlbehörde wie von den wahlwerbenden Listen angekündigt keine Ergänzungsvorschläge eingebracht wurden, sind die Kandidatenlisten für die GR-Wahl nunmehr gesetzlich fixiert, die Kundmachung hat bis spätestens 2. Jänner 2020, 16 Uhr an der Amtstafel zu erfolgen.

 

obritzberg.info (=GR Franz Higer) & die VP-GR-Fraktion wünschen allen ein Frohes Weihnachtsfest sowie Alles Gute & Gottes Segen für 2020