NÖ LT-Wahl 2018 bringt VP-Absolute = Weiterführung des "Niederösterreichischen Weges":

LT Wahl Ergebnis GrafikDie Wahlbeteiligung sank von zuletzt 81,57 % um 7,14 % auf 74,43 %, von 1924 Wahlberechtigten nützten 1432 ihr Wahlrecht, 29 davon stimmten ungültig.

Die VP-NÖ bekam 868 Stimmen (61,87 % / + 0,33 %), die SPÖ 216 Stimmen (15,4 % / + 1,52 %), die FPÖ 191 Stimmen (13,61 % / + 6,97 %), die Grünen 66 Stimmen (4,7 % / - 1,73 %), die Neos 62 Stimmen (4,7 % / n.k.).

Danke allen Wählern für die Teilnahme und auch den vielen Freiwilligen in den Wahlbehörden!

Weitere Details auf obritzberg.info: Landtagswahl 2018 oder auf der Seite des NÖ Landtages


 

Wahltag: 28. Jänner 2018LT Wahl Ortstafel i

Terminkalender (nur Termine mit Gemeindebezug):

  • 17. Nov.: Stichtag
  • 24. Nov.: Letzter Termin für Bestellung der Sprengelwahlleiter & Stv.
  • 27. Nov.: Letzter Termin für Bestellung der Sprengelwahlbeisitzer & Stv. - Bekanntgabe
  • 30. Nov.: Letzter Termin für Kundmachung der Wahlberechtigten
  • 1. Dez.: Beginn der Wählerverzeichnisauflage (5 Werktage: 1.,2.,4.,5.,6. Dez.)
  • 8. Dez.: Letzter Termin für konst. Sitzung der Gemeindewahlbehörde (5. Dez.)
  • 10. Dez.: Letzter Termin für Einbringung von Änderungsanträge (Wählerverzeichnis)
  • 23. Jän.: Letzter Termin für Zusendung der Wählerinformation
  • 24. Jän.: Letzter Termin für schriftliche Beantragung einer Wahkarte
  • 26. Jän.: Letzter Termin für mündliche Beantragung einer Wahkarte - nur bis 12 Uhr - persönlich am Gemeindeamt - Ausweis!
  • 28. Jänner - Wahltag (8 - 14 Uhr)

Wahlkarten / Briefwahl » wie beantragen? (Informationsschreiben des Landes NÖ)

ab 8. Jänner 2018Schaukasten Halbzeit St. Pölten Obritzber Rust quer i

bis - schriftlich: 24. Jän. / mündlich bis 26. Jän., 12 Uhr (direkt am Gemeindeamt)

Die Wahlkarten müssen jedenfalls vor dem Wahlschluss bei der Wahlbehörde eingelangt (Zustellungsdauer berücksichtigen) sein - eine Überbringung an die Wahlbehörde mittels Boten ist erlaubt! Wahlkarten werden während der Wahlzeiten ausnahmslos nur in der zuständigen Sprengelwahlbehörde übernommen!

 

Stimmzettel A4 St Poelten iWahlhinweise:

Im Unterschied zur NR-Wahl gilt der Grundsatz: "Name vor Partei" - das bedeutet, dass bei einer Namensangabe das Ankreuzen einer Partei wirkungslos ist.


 

Wahllokale / Wahlzeiten:

* Sprengel I - Obritzberg: Gemeindeamt
* Sprengel II - Großrust: Volksschule
* Sprengel III - Hain: Haus d. Gemeinschaft - Saal 2
 

jeweils von 8 - 14 Uhr

 

Stimmzettel hat DIN A2-Maß:Stimmzettel WK15 (1)

Mit 420 x 594 mm ist er wieder etwas unhandlich und mehrfach gefaltet - es können / dürfen max. 3 Kreuzerl gemacht werden (je 1 x bei Partei, 1 x Landesliste und 1 x Wahlkreisliste), wobei gilt: Name vor Partei!

Wichtig ist auch: die "Namenskreuzerl" (max. 1 + 1) nur bei einer Liste - sonst Stimme ungültig!

 

 

* Landtagswahl - keine Experimente!

Niederösterreich ist mit der VP-geführten Landesregierung bisher sehr gut gefahren, kein Grund für "Experimente":

Schaukasten Halbzeit St. Pölten Obritzber Rust quer i"Politik als Lächerlichkeit", "Burschenschafter-Streiche", das "Liste-Pilz-Debakel" oder das "Team Stronach-Desaster" - all das sollte zu Denken geben!

Die Gemeinsamkeit und Zusammenarbeit ist ein guter Weg und sollte auch fortgesetzt werden!

Stimmzettel VPAuch die Zusammenarbeit unserer Gemeinde mit dem Land NÖ funktioniert bestens - die Unterstützung ist in vielen Bereichen für viele von uns spürbar (LWL, Haus der Gemeinschaft, Straßenbau, ...): eine Stimme für die VP-NÖ ist eine Stimme für Niederösterreich!

 

* Zahlen und Fakten zur Landtagswahl:

LT Wahl Ortstafel iAm 28. Jänner kann in genau 2.623 Wahllokalen in NÖ gewählt werden, wobei ca. 30.000 Bürger ihren Dienst in den Wahlbehörden leisten, vielfach unentgeltlich (wie in unserer Gemeinde). In unserer gemeinde kann das Wahlrecht von 8 - 14 Uhr ausgeübt werden, NÖ-weit gibt es unterschiedlichste Öffnungszeiten der Wahllokale von 6 - 17 Uhr. Erst nach dem Schließen des letzten Wahllokales um 17 Uhr dürfen Wahlergebnisse (auch Teilergebnisse) veröffentlicht werden.

Im Gegensatz zur Nationalratswahl werden Briefwahlstimmen (die in der eigenen Gemeinde abgegeben wurden) bereits am Sonntag in den einzelnen Wahlsprengeln mitausgezählt, in "fremden" Wahlkreisen abgegebene Wahlkarten erst danach - dies waren 2013 lediglich 1.574 Stimmen.

Die erste Hochrechnung wird knapp nach 17 Uhr erwartet, das vorläufige Endergebnis gegen 19 Uhr. Das amtliche Endergebnis wird nach einer Sitzung der Landeswahlbehörde (1. Feb., 14 Uhr) feststehen und veröffentlicht.

 

* Wahlkarten - Fristen beachten:

LT Wahl Ortstafel iNur mehr bis Mi., 24. Jänner ist eine schriftliche Beantragung möglich, nur mehr bis Freitag, 26. Jänner, 12 Uhr mündlich (direkt am Gemeindeamt - unbedingt Ausweis oder besser Wählerverständigung mitnehmen - es kann auch gleich am Gemeindeamt gewählt werden!)

Insgesamt wurden in unserer Gemeinde für die LT-Wahl 142 Wahlkarten ausgegeben, wesentlich weniger als für die NR-Wahl zuletzt, was ev. auf eine geringere Wahlbeteiligung schließen läßt.

Wahlkarten müssen bis spätestens 28. Jänner 06:30 Uhr bei der Gemeindewahlbehörde (bzw. Gemeindebriefkasten) eingelangt sein bzw. im eigenen Wahlsprengel bis Wahlende (14 Uhr) abgegeben werden - Zustellung durch Boten ist erlaubt.


 

Wahlberechtigt sind in unserer Gemeinde 952 Männer und 972 Frauen (Summe 1924 Personen)

Gemeinde-Endergebnis (ohne Gewähr) (2013):

Wahlberechtigt: 1924 Personen (1850) - abgegebene Stimmen: 1432 (1509) (142 ausgestellte Wahlkarten)

davon 29 (2,03%) (32 = 2,12%) ungültig = 1403 gültige Stimmen (1477) - Gemeindeergebnis (%-Anteil): Sprengelergebnisse I / II / III:

ÖVP 868 (61,87%) (909=61,54%): 308 (54,42 %) / 239 (62,57 %) / 321 (70,55 %)
SPÖ 216 (15,4 %) (205=13,88%): 114 (20,14 %) / 50 (13,09 %) / 52 (11,43 %)
FPÖ 191 (13,61 %) (98=6,64%): 75 (13,25 %) / 61 (15,97 %) / 55 (12,08 %)
Grüne 66 (4,7 %) (95=6,43%): 46 (8,13 %) / 12 (3,14 %) / 8 (1,76 %)
- KPÖ (0 %) (8=0,54%)
- Frank (0 %) (147=9,95%)
- MUT (0 %) (15=1,02%)
NEOS 62 (4,42 %) (0=0%): 23 (4,06 %) / 20 (5,24 %) / 19 (4,17%)
 

Gemeindeweit wurden 142 Wahlkarten ausgegeben, diese sind (soweit sie in einer Wahlbehörde unserer Gemeinde abgegeben wurden (126) in den Ergebnissen bereits enthalten (eine Zuordnung auswärtig abgegebener Wahlkarten ist nicht möglich).

Wahlbeteiligung: 74,43 % (81,57%)


 

Endergebnis NÖ:

1,386.356 Wahlberechtigte (1,404.454)
922.807 abgegebene Stimmen (995.273)
66,56 % Wahlbeteiligung (70.87%)
14.468 ungültige Stimmen (1,57 %) (19.527 = 1,96%)
908.339 gültige Stimmen (98,43 %) (975.746 = 98,04%)
 

Aufteilung nach Listen:

* ÖVP: 450.812, 49,63 % (-1,16 %) (495.557 = 50,79%)
* SPÖ: 217.289, 23,92 % (+0,35 %) (210.504 = 23,57%)
* FPÖ: 134.085, 14,76 % (+6,55 %) (80.122 = 8,21%)
* Grüne: 58.401, 6,43 % (-1,63 %) (78.678 = 8,06%)
* Neos: 46.801, 5,15 % (+5,15 %)
* andere Listen: 951, 0,1 % (110.885 = 11,36%)
 

Mandatsverteilung (56 Sitze):

29 ÖVP (-1 / Absolute Mehrheit)
13 SPÖ (+/- 0)
8 FPÖ (+4)
3 Grüne (-1 / verlieren Clubstatus)
3 Neos (+3 / kein Clubstatus)
 

Landesregierung:

6 ÖVP (+/-0)
2 SPÖ (+/-0)
1 FPÖ (+1)