Adventkranz1 iobritzberg.info - die umfassendste Information unserer Gemeinde:

 

* (02.12.2020) Möglichkeit für "Umlaufbeschlüsse" soll verlängert werden:

Es ist angedacht, die bis Ende Dez. befristete Möglichkeit zur Fassung von Umlaufbeschlüssen bis zumindest Ende Juni 2021 (oder generell immer, wenn die Lage als "Krise" eingestuft ist) zu verlängern. Diese Form der Beschlussfassung hat sich in "Lock-Down-Zeiten" sehr bewährt, sowohl für den Gemeinderat, aber noch besser für den Gemeindevorstand (tagt immer "nichtöffentlich"), da hier die Kommunikation auf sehr kleinem Kreis erfolgt.

Dezidiert ausgeschlossen sind diese Umlaufbeschlüsse (mit Übermittlung der einzelnen Abstimmung per e-Mail) für jene Bereiche, die per Bundesverfassungsgesetz verpflichtend öffentlich sein müssen: Wahlen im Gemeinderat, der Voranschlag (inkl. Nachtragsvoranschläge und der Rechnungsabschluss. Aber auch hier gäbe es als Alternative die öffentliche Übertragung per Live-Stream, was aber in unserer Gemeinde derzeit nicht vorgesehen ist.

Für Do., 10. Dez. ist um 19:30 Uhr u.a. die Beschlussfassung des 2. Nachtragsvoranschlages und des Voranschlages 2021 in öffentlicher Sitzung im Gemeindezentrum Obritzberg vorgesehen, für ALLE Anwesenden gilt strenge MNS, Hände-Desinfektion und Abstandsregelung. Die Tagesordnung wird nach der Vorstands-Umlaufbeschlussfassung veröffentlicht.

 

* (02.12.2020) Gesuchtes medizinisches Fachpersonal für Massentests gefunden:

Teststraße 2-fachEs wird für den Massentest am 12. / 13. Dez. jeweils von 8 - 18 Uhr im Erdgeschoss des Gemeindezentrums (Jugendraum & Eingangsraum) 2 Teststraßen geben. Das notwendige medizinische Fachpersonal wurde in Form von 2 Ärzten sowie medizinischem Fachpersonal gefunden.

Weiteres Personal für die "bürokratischen Teile" des Tests (Anmeldung, Auswertung, Dateneingabe, etc.) wird noch gesucht - bitte am Gemeindeamt melden. Den Ordnerdienst im Freien wird die FF stellen.

Wichtig ist, dass sich alle "Testwilligen" vorab online anmelden: https://notrufnoe.com/testung/ (soll ab 3. Dez. möglich sein, ev. warten bis zur Zuschrift der Gemeinde, geht heute auf den Postweg), dass spart viel Zeit und schützt vor Ansammlungen. Die Termineinteilung soll nach Möglichkeit eingehalten werden.

 

* (01.12.2020) Landjugend wählte am 21. Nov. neue Leitungen "Online":

Landjugend2020 21 (Fotos: landjugend)

Herzliche Gratulation zur Wahl und viel Glück und Vergnügen mit der neuen Aufgabe!

 

* (01.12.2020) Dringend medizinisches Fachpersonal für Massentests gesucht:

Werte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Die Marktgemeinde Obritzberg-Rust benötigt DRINGEND Unterstützung durch medizinisches Fachpersonal, welches am 12. und/oder 13.12.2020 die Durchführung der Antigen Schnelltests übernehmen kann. Die Probenentnahmen werden nur von geschultem Gesundheitspersonal durchgeführt.

Zu den berechtigten Berufsgruppen zählen lt. aktuellem Erlass des Gesundheitsministeriums:

  • Ärzt/-innen gemäß Ärztegesetz 1998,
  • Biomedizinische Analytiker/-innen gemäß MTD-Gesetz,
  • Personen, die ein naturwissenschaftliches oder veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben gemäß Ärztegesetz 1998 bzw. MTD Gesetz,
  • Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG,
  • Pflegefachassistenz nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG,
  • Pflegeassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß GuKG,
  • Sanitäter/innen gemäß SanG,
  • Laborassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines Biomedizinischen Analytikers / einer Biomedizinischen Analytikerin gemäß MABG,
  • Ordinationsassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß MABG.

Es werden auch Helfer/innnen für die bürokratischen bereich des Massentests gesucht. Alle eingeteilten Kräfte werden vor ihrem Einsatz getestet!

Wir bitten Sie herzlich um Ihre Mithilfe und Ihre rasche Antwort, wenn möglich bis heute Abend. Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

 

* (01.12.2020) Heizkostenzuschuss auch für Winter 2020/21:

Die NÖ Landesregierung beschloss einen einmaligen Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2020/2021 für soziale Härtefälle, dieser beträgt heuer € 140,-.

Gefördert werden EU-BürgerInnen mit Hauptwohnsitz in einer NÖ Gemeinde unter folgenden Kriterien:
140 EuroBezieherInnen einer Mindestpension nach § 293 ASVG (AusgleichszulagenbezieherInnen) bzw. Arbeitslose mit einem Arbeitslosengeld/Notstandshilfe unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz bzw. BezieherInnen von Kinderbetreuungsgeld / NÖ Familienhilfe / NÖ Kinderbetreuungszuschusses bzw. sonstige EinkommensbezieherInnen mit Familieneinkommen unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz.

 

* (01.12.2020)"Gemeinden kämpfen gegen Finanznot":

Die finanziellen Folgen der CoV-Pandemie betreffen neben dem Bund und die Länder natürlich auch die Gemeinden - manche mehr, manche weniger - aber sicherlich alle Gemeinden.

Es ist aber völlig unnötig und nur populistisch, Petitionen, Anträge oder Forderungen zu stellen, denn die Länder - als Finanzhoheit der Gemeinden - wissen ganz genau über die finanzielle Lage jeder einzelnen Gemeinde bestens Bescheid: jeder Voranschlag, jeder Nachtragsvoranschlag und jeder Rechnungsabschluss wird zusammmen mit dem Land erstellt und von diesem vorab genehmigt, und auch zwischenzeitlich gibt es regen Kontakt mit den zuständigen Landesdienststellen.

Klar ist, dass die Einnahmen - auch unserer Gemeinde - heuer und besonders nächstes Jahr - massivst zurückgehen, und die notwendigen Investitionen (in die Zukunft) daher auch nicht mehr wie in den letzten Jahren "vom Ersparten", sondern auch durch Kreditaufnahmen abgedeckt werden müssen.

 

* (01.12.2020) CoV: Aktuell noch 24 Personen positiv, gestern keine neuen CoV-Fälle!

 

* (30.11.2020) CoV: Vorab-Informationen zur Massentestung am 12. / 13. Dezember:

Allgemeine Informationen liefert die Website https://notrufnoe.com/testung/ - bis zum 7. Dez. erhalten alle Huashalte in den Gemeinden eine schriftliche Benachrichtigung über Ort und Zeit der Testung, eine Anmeldung dafür auf der oben angeführten Website ist zwar nicht zwingend erforderlich, vereinfacht aber die Testvorbereitung und spart viel Zeit am Ort des Testes, zudem erhält man damit auch umgehend (online) das Testergebnis.

Wer SOLL am Test teilnehmen: alle Bürgerinnen und Bürger ab 6 Jahren mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Niederösterreich. Minderjährige müssen von einem Elternteil begleitet werden.

Wer darf NICHT an der Testaktion teilnehmen:

  • Personen mit COVID-Krankheitssymptomen (in diesem Fall bitte den Hausarzt oder 1450 anrufen)
  • Personen die zum Testzeitpunkt im Krankenstand sind
  • Personen die zum Testzeitpunkt in behördlicher Absonderung (Quarantäne) sind
  • Personen die berufsbedingt regelmäßig getestet werden
  • Kinder unter 6 Jahren und Personen, die in Alten- und Pflegeheimen wohnen
  • Personen die in den letzen 3 Monaten an COVID erkrankt waren bzw. positiv getestet wurden

Teststraße 2-fachFragen und Antworten zum CoV-Massentest in NÖ gibt es hier: https://notrufnoe.com/testung-faq/

Es wird in unserer Gemeinde nun doch 2 "Teststraßen" geben (Einwohner abzgl. Kinder unter 6 Jahren, abzgl. Infizierte + Quarantäne, ...) und Annahme von 50% Beteiligung. Je Teststraße und Tag sind 500 Testungen möglich (50 je Stunde, 10 Stunden pro Tag).

Gerade in unserer Gemeinde mit der extrem hohen Anzahl an CoV-Infektionen ist dieser Test wichtig, es ist mit vielen bisher "unbekannten" Infizierten zu rechnen.

 

* (30.11.2020) CoV: bereits 100 Infektionen überschritten!

Aktuell werden 27 Personen als positiv geführt, in Summe gab es bisher bereits 103 amtliche CoV-Fälle.

 

* (30.11.2020) "Betrugsanrufe" häufen sich:

Achtung VorsichtDerzeit häufen sich (lt. RTR) Anrufe mit der Vorwahl "+216" (Tunesien), aber auch +221, +212, +252, +255, es handelt sich um Anrufe mit betrügerischer Absicht: meist als "Ping-Anruf" - dabei wird ein kostenpflichtiger Rückruf provoziert - bitte um Vorsicht!

 

* (29.11.2020) 12. / 13. Dez.: Freiwillige Helfer für "Massentestung" gesucht:

Covid Test5 PixabayDie CoV-Massentests werden landesweit am 12. und 13. Dez. angeboten, so auch in unserer Gemeinde. Dafür werden noch freiwillige Helfer mit entsprechender Ausbildung gesucht (bitte am Gemeindeamt melden), wie z.B. Ärzte, medizinisches Personal, Rettungssanitäter, usw., das gilt auch für bereits pensionierte Kräfte.

Derzeit werden die Details ausgearbeitet, die Verständigung unserer Haushalte durch die Gemeinde erfolgt zeitgerecht.

Sobald Genaueres bekannt ist, erfolgt auch hier auf obritzberg.info eine diesbezügliche weitere Information!

 

Kalender2021* (29.11.2020) Redaktionsschluss für amtliche Gemeindeinformation:

Morgen Montag (30. Nov.) ist Redaktionsschluss für die amtliche Gemeindeinformation. Heuer wird es keinen Jahresterminkalender geben (ev. in der Frühjahrsausgabe), die Verantwortlichen in den Vereinen und Institutionen werden jedoch gebeten, ihre geplanten Termine und Veranstaltungen bzw. Heurigentermine trotzdem am Gemeindeamt bekanntzugeben bzw. ihre Termine selbstständig mittels Login in den Online-Veranstaltungskalender einzutragen bzw. bei Absagen oder Verschiebungen dies auch selbstständig zu ändern!

 

* (28.11.2020) TLF 2000 der FF Hain-Zagging ist verkauft:

Das TLF der FF Hain-Zagging wurde an die Feuerwehr Levêl in Ungarn verkauft. Dieser Ort (dt. "Kaltenstein"), mit ca. 1.800 Einwohnern liegt 8 km nach der Grenze bei Nickelsdorf und noch 5 km vor Mosonmagyaróvár.

Das neue HLF3 soll am 28. Jänner (also in genau 2 Monaten) ausgeliefert werden, kurze Zeit später erfolgt die Überstellung des TLF nach Ungarn. Zum Verkauf steht noch das KRF - ein VW LT 35.

 

* (28.11.2020) Heute Adventkranzsegnung in der Pfarre Hain:

Adventkranz1 iIn der Pfarre Hain findet heute Nachmittag eine "Nichtöffentliche Adventkranzsegnung" statt, bei der die eigenen Adventkränze (bitte unbedingt beschriften!) bis 12 Uhr vor Kommuniongitter & Seitenaltären zur Segnung durch H. Leopold ablegt werden können.

Da es weder in der Pfarre Obritzberg noch in der Pfarre Wölbling eine Adventkranzsegnung gibt, können natürlich auch die Adventkränze aus diesen Pfarren zur Segnung in die Pfarrkirche Hain gebracht werden!

Die Abholung der gesegneten Kränze ist heute ab ca. 15 Uhr (bis ca.18 Uhr, dann wird die Kirche verschlossen) oder morgen Sonntag ab ca. 8 Uhr möglich, ein Video der Segnung ist ab 17 Uhr auch hier Online.

 

* (28.11.2020) Pfarrblatt Hain mit 2 Beilagen:

Dieses Wochenende werden in Hain die Pfarrblätter ausgeteilt, diese haben gleich 2 Beilagen: zum einen ein gebundenes Heft der Diözese Linz mit dem Weihnachtsevangelium, sowie Liedern, Gebeten und Anregungen für das Weihnachtsfest.

Zum anderen ein (Kinderartikel-)Folder der Buchhandlung Thalia, wo mit einer baldigen Bestellung (direkt über die Leiterein der Hainer Pfarrbibliothek Christa Lehner) auch die Pfarrbibliothek unterstützt wird:

Natürlich können auch andere Bücher und Produkte als jene vom beigelegten Kinderproduktkatalog von Thalia mitbestellt werden, auf der Website findet sich bei jedem Produkt auch eine Produktnummer bzw. die ISBN.

BüchereienBitte Ihre Bestellungen innerhalb der nächsten Woche in den Briefkasten von Christa Lehner (Untere Ortsstraße 4, Großhain) einwerfen, diese werden gesammelt an die Fa. Thalia weitergegeben. Die bestellte Ware wird pünktlich vor dem Weihnachtsfest ausgeteilt. Die Bücherei erhält dafür eine Provision, von diesem Erlös werden erstmalig TONIS angekauft! Die bei Kindern sehr beliebten "Hörbücher" werden dann auch in der Pfarr-Bücherei Hain vertreten sein.

 

* (28.11.2020) CoV: Massentest in NÖ am 12. + 13. Dezember:

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf informierte im Anschluss an ein Arbeitsgespräch: "Als zentrale Abwicklungsplattformen werden die Gemeinden gemeinsam mit Freiwilliger Feuerwehr, Zivilschutzverband, Rotem Kreuz, Samariterbund und Bundesheer fungieren." Insgesamt werden in den Gemeinden bis zu 800 Testlinien eingerichtet werden, informierte Pernkopf, der von einer „großen Freiwilligenaktion und Kraftanstrengung des Landes“ sprach: „Rund 15.000 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Einsatz sein“. Das Angebot wird sich gemäß der Empfehlung des Bundes an alle ab sechs Jahren richten, „möglichst wohnortnah und natürlich freiwillig“, so der LH-Stellvertreter.

Über das Ergebnis soll man digital verständigt werden, im Falle einer positiven Testung soll eine Nachkontrolle mittels PCR-Test stattfinden, jedoch nicht am Ort der Antigentests, sondern in den bestehenden PCR-Teststraßen.

"Weil man dadurch einen guten Einblick in das Infektionsgeschehen erhalte und hochinfektiöse, aber asymptomatische Menschen herauspicken könne", so Landesrätin Königsberger-Ludwig, und sie hob auch die Bedeutung des Contact Tracing hervor. In Niederösterreich habe man „ein gutes Netzwerk mit vielen Partnern“, wo man sich „aufeinander verlassen kann“, zeigte sie sich überzeugt.

Die Gemeinden verfügten über die entsprechende Organisationskraft und hätten viel Erfahrung im Mobilisieren von Freiwilligen, betonte Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl in seiner Stellungnahme. Die Einbindung der Gemeinden sei „die einzige sinnvolle Lösung“, man sei hier infrastrukturell und auch vom Personal her mit dem Ehrenamt gerüstet“, betonte Rupert Dworak (SP-GVV)

 

* (27.11.2020) L111 & "Rückhaltebecken Weidlichstraße/ Kollmannstraße" fertig:

2020 11 27 L111 fertigRückhaltebeckenWeidlichstraße

 

* (26.11.2020) Voranschlag 2021 (VA21) und ein 2. Nachtragsvoranschlag 2020 liegen auf:

VA20212. NVA 2020 Stand 26.11Der VA 2021 samt Mittelfristigem Finanzplan und auch ein 2. NVA 2020 liegen bis 10. Dezember (geplante GR-Sitzung) zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Innerhalb der Auflagezeit sind Änderungen möglich, die Höhe von Ertragsanteilen, etc. bzw. Umlagen, etc. sind durch die CoV-Krise ("2.Lockdown") nur sehr schwer abschätzbar.

Aufgrund der strengen Sicherheitsauflagen ist zur Einsicht für alle eine telefonische Terminvereinbarung notwendig (derzeit nur Einzeleinlass, etc.), den Anweisungen am Gemeindeamt ist jedenfalls nachzukommen.

 

* (26.11.2020) CoV: 5 Neuinfektion!

Aktuell werden noch 24 Personen als positiv geführt, in Summe gab es bisher bereits 96 amtliche CoV-Fälle.

 

* (25.11.2020) ÖBFV: "Feuerwehr steht für Massentests bereit":

Das Bundeskanzleramt hat den Österreichischen Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) um Unterstützung bei den geplanten Covid-Massentests gebeten.

Nach Abstimmung der LFKdt. mit dem ÖBFV-Präsidenten werden Logistikleistungen in den Bundesländern – je nach Bedarf und Verfügbarkeit – zur Verfügung gestellt. Die Tests an sich dürfen nur durch medizinisches Personal durchgeführt werden, Testungen in Feuerwehrhäusern sind nicht vorgesehen. Die Umsetzung und Koordination der Unterstützungsleistung obliegt den Landesfeuerwehrverbänden, diese werden in enger Abstimmung mit den jeweiligen Ländern in die Wege geleitet, weitere Informationen folgen.

 

* (25.11.2020) CoV: Ausgangsbeschränkung wird verlängert:

Logo ParlamentWie zu erwarten, wird die Ausgangsbeschränkung um ein weiteres Mal 10 Tage verlängert.

Ausgenommen waren schon immer berufliche Zwecke einschließlich Tätigkeiten der Blaulichtorganisationen und andere angeführte Ausnahmegründe. Aus "aktuellem Anlaß" soll nun auch der "Nikolobesuch" einbezogen werden: "Es liegt daher unabhängig von der Entgeltlichkeit oder Unentgeltlichkeit der Nikolo-Tätigkeit ein zulässiger Ausgangsgrund vor, gerade für Kinder war dieses Jahr mit Abstand halten, Verzicht und Einschränkungen eine enorme Belastung", meinte Kanzler Sebstian Kurz in einer schriftlichen Stellungnahme.

 

* (25.11.2020) Vor 75 Jahren fand die erste "Nachkriegs"-Nationalratswahl in Österreich statt:

Nachdem am 27. April 1945 die Provisorische Staatsregierung unter Staatskanzler Karl Renner (SPÖ) ihre Tätigkeit aufgenommen hatte, fand am 25. November die erste Nationalratswahl im besetzten Österreich statt. Für viele war es die erste Wahl überhaupt, mehr als 60% der Wahlberechtigten waren Frauen, die Wahlbeteiligung lag bei enormen 93,27%. Gemeinsam mit dieser Nationalratswahl fanden alle 9 Landtagswahlen statt.

NR Wahl Ortstafel iDie ÖVP unter Leopold Figl gewann die Wahl mit absoluter Mehrheit (49,8 %, 85 Mandate), gefolgt von der SPÖ (44,6 %, 76 Sitze unter Staatskanzler Renner. Die KPÖ blieb mit 5,4 % (4 Mandate) deutlich hinter den Erwartungen zurück, was nicht zuletzt den russischen Gräueltaten und die systematische Demontage der USIA-Betriebe und die Ausbeutung von Bodenschätzen geschuldet war.

In NÖ gewann ebenfalls die ÖVP mit 32 Mandaten (54,5 %) die absolute Mehrheit, die SPÖ kam mit 40,4% auf 22 Sitze, die KPÖ auf 2 Sitze (5,2 %).

 

* (25.11.2020) CoV: 24. November = 1. Tag ohne Neuinfektion!

Aktuell werden noch 25 Personen als positiv geführt, diese Zahl ist jedoch nur statistisch, siehe Eintrag vom 24. Nov. gleich darunter.

 

* (24.11.2020) CoV: Infektionen - 3 Neuinfektionen

Damit ist "statistisch" die Zahl auf 27 angestiegen, statistisch deshalb, weil sehr viele auf die überfälligen Aufhebung ihres Absonderunsgbescheides warten und die BH durch die Überlastung scheinbar nicht mehr mit der Bescheid-Erstellung nachkommt.

 

* (23.11.2020) Alle FF-Fahrzeuge dürfen nun "Blaulicht" haben:

BlaulichtAuf Initiative des ÖBFV wurde gemeinsam mit den Experten im Verkehrsministerium eine Novellierung des Kraftfahrgesetzes (KFG) erarbeitet und vom Nationalrat beschlossen.

Damit dürfen alle Fahrzeuge der Feuerwehr, also auch jene, welche auch tw. "zivil" genutzt wurden (z.B. als "Kommandantenfahrzeuge"), von Gesetzes wegen ein Blaulicht führen.

 

* (23.11.2020) CoV: Infektionen - Rückgang auf 24!

Erfreulich ist auch, dass es gestern nur (mehr) 1 Neuinfektion gegeben hat.

 

* (22.11.2020) "Lockdown-Verlängerung" schon jetzt "absehbar"

Da die Infektionszahlen und auch der Weiterverbreitungsfaktor "gar nicht hinuntergehen", kann sich jeder auf einer Hand ausrechnen, ob der Lockdown wie vorgesehen enden wird ... damit würde sich auch der Termin für die (zwingend wegen dem Voranschlag 2021 öffentliche) Gemeinderatssitzung auf zumindest 15. Dez. verschieben.

 

* (21.11.2020) "Nichtöffentliche Gottesdienste" sind erlaubt:

Auf der Diözesan-Website nachzulesen: "Möglich ist nur ein nicht öffentlich zugänglicher Gottesdienst, der von einer kleinen Gruppe (höchstens 5–10 im Vorhinein namentlich festgelegte Personen inkl. Vorsteher) stellvertretend für die ganze Pfarrgemeinde gefeiert wird. Damit ist gesichert, dass in der Kirche Gottesdienste (Eucharistiefeiern, Wort-Gottes-Feiern) stattfinden."

Die Pfarren Hain / Statzendorf bieten für den Gottesdienst morgen wieder eine Live-Übertragung (ab 9 Uhr) an.

 

* (20.11.2020) "Nikolo kommt Online" in der Pfarre Obritzberg:

Logo ParlamentAm 6. Dezember feiern wir den Gedenktag des Hl. Nikolaus.

Da besondere Zeiten auch besondere Ideen erfordern, bietet die Pfarre Obritzberg heuer die Möglichkeit an, den Nikolausbesuch online zu erleben.

Wenn Sie möchten, dass der Nikolaus heuer online zu Ihnen kommt, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit den Kontaktdaten (E-Mailadresse und Telefonnummer), einem Wunsch- und Ersatztermin und den Worten an die Kinder. Weitere Information folgen dann direkt.

Die Anmeldezeit endet am Donnerstag, 26. November 2020. Diesen Termin bitte unbedingt einhalten.

 

* (20.11.2020) Auch Pfarre Obritzberg mit "Online-Messbestellungen":

Header webSo wie in der Pfarre Hain gibt es nun auch für die Obritzberger Pfarre die Möglichkeit für eine "kontaktlose" Bestellung von Gottesdienst- und Ewiges Licht - Intentionen - mehr dazu auf der Obritzberger Pfarrwebsite.

 

* (20.11.2020) Aus dem Parlament "Frühstarterbonus" folgt "Hacklerregelung":

Logo ParlamentStatt der derzeitigen "abschlagsfreien Hacklerregelung", die fast ausschließlich Männern zugute kam, kommt jetzt der "Frühstarterbonus": für jeden zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr erworbenen Versicherungsmonate gibt es einen Bonus von € 1,- je Monat = max. € 60,- (mind. 12 Beitragsmonate in dieser Zeit und 25 Beitragsjahren). Diese Neuregelung soll mit 1. Jänner 2022 in Kraft treten.

Die "Hacklerregelung" (45 Beitragsjahre bei einer Frühpension von 62 Jahren) wird nach wie vor möglich sein, jedoch werden die Abschläge (4,2%) wieder eingeführt (wie vor der "Wahlzuckerlverteilung"), dafür kommt der "Frühstarterbonus" zum Tragen - dieser gilt für alle neuen Pensionsansprüche ab 1.1.2022.

Von der neuen Regelung werden niedrige und mittlere Pensionen und vor allem Frauen profitieren, es ist somit eine Beitrag zu mehr sozialer Gerechtigkeit, etwa 4 mal soviele Bürger können die neue Regelung nutzen, Männer und Frauen in etwa gleichen Ausmaß.

 

* (20.11.2020) CoV-Infektionen - Rückgang auf 34!

In Summe gab es in unserer Gemeinde bisher 82 "amtliche" CoV-Infizierte. Anders als bei uns steigen in Herzogenburg die Infektionszahlen - trotz Lockdown - noch weiter an (aktuell 76).

Die Zahlen werden durch viele ignorante Bewohner mit "süd/östlichem Temperament" noch lange sehr hoch bleiben, denn viele "scheren sich - besonders im innerstädtischen Bereich - einen Dreck" um Abstand und Maskenpflicht!

 

* (19.11.2020) CoV & Büchereien - Zustellung erlaubt:

BüchereienDer Besuch von "Kunden" in Büchereien ist verboten, ebenso die Abholung von bereitgestelltem Lesestoff (verstösst gegen die Ausgangsbeschränkung).

Erlaubt ist aber das Betreten der Büchereien durch Mitarbeiter für notwendige Arbeiten, auch dürfen bestellte Waren kontaktlos ausgeliefert werden, jedoch keine Retourware angenommen werden (Quelle: Diözese).

 

* (19.11.2020) NÖ Landtag - Klarstellung zur Gemeindevorstandszusammensetzung:

ParagraphIn der heutigen Sitzung des NÖ Landtages wird u.a. auch die NÖ Gemeindeordnung (+ NÖ Stadtrechtsgesetz) im Bezug auf die Aufteilung der Gemeindevorstandssitze auf die wahlwerbenden Parteien präzisiert, der Gemeindevorstand wird, wie bisher angewendet, nach dem d'Handt'schen Verfahren vergeben, so wie alle anderen Mandate auf Gemeindebene auch. Grund für diese Präzisierung war die Verfassungsklage einer Bürgerliste in Großgerungs.

Das d'Hondtsche Verfahren kurz erklärt: die Wahlsummen der wahlwerbenden Gruppierungen werden in die erste Zeile geschrieben, darunter werden diese Zahlen durch 2 dividiert, in der nächsten Zeile durch 3, usw., danach die Wahlzahl bestimmt (die x-größte Zahl / x = die Zahl der zu vergebenden Mandate), die Wahlzahl ist jener Wert, ab dem ein Direktmandat erreicht ist.

Anschließend werden die Zahlen der Größe nach nummeriert und so die Mandate und deren Reihenfolge vergeben bis zu Anzahl der zu vergebenden Mandate. Diese Reihung ist auch maßgeblich für die Besetzung des Gemeindevorstandes und der Ausschüsse, was mit dieser Präzisierung im NÖ Landtag klargestellt wird.

 

* (19.11.2020) Neue Plattform für regionalen Einkauf "Weihnachten aus Niederösterreich":

Plattform "Weihnachten aus NÖ"Um Konsumentinnen und Konsumenten in der Weihnachtszeit eine sichere, faire und heimische Alternative zum internationalen Onlinehandel zu bieten, wurde die Plattform „Weihnachten aus Niederösterreich“ von LH Johanna Mikl-Leitner, Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker präsentiert. Auf dieser Plattform erhalten sowohl Konsumenten als auch Unternehmer wertvolle Informationen und Hilfestellungen.

 

* (18.11.2020) Feuerwehr-Wahlen 2021 in Vorbereitung:

FF NÖIm Jänner 2021 läuft in NÖ die aktuelle Funktionsperiode auf der Feuerwehrenebene aus, somit stehen in den Feuerwehren von 1. bis 31. Jänner 2021 (in den übergeordneten Instanzen im Februar und März 2021), Wahlen an.

Um auch während der aktuellen „CoV-Situation" regelkonforme Wahlen zu ermöglichen, werden entsprechende Anpassungen im NÖ Feuerwehrgesetz 2015 sowie in der dazu ergänzenden NÖ Feuerwehrordnung vorbereitet, um auch zeitgerecht Rechtsgültigkeit zu erlangen.

Eine Jahreshauptversammlung wie bisher gewohnt und üblich wird es jedenfalls diesmal nicht geben.

 

* (18.11.2020) Landesstraßenbaustelle in Obermerking abgeschlossen:

Landesstraßenbaustelle ObermerkingDie Baustelle der Landesstraßenverwaltung in Obermerking (Wasserdurchlass u.a.) wurde für heuer abgeschlossen.

Nächstes Jahr folgt eine neue durchgehende Asphaltierung.

 

* (18.11.2020) CoV-Infektionen - Rückgang um 2 auf 39!

 

* (18.11.2020) "Sonnenkraftwerk NÖ" - sofort ausverkauft:

Sonnenkraftwerk NÖMit dem Sonnenkraftwerk Niederösterreich werden in allen Bezirken auf Landesgebäuden Photovoltaik-Anlagen errichtet.

Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, Anteile an den geplanten Photovoltaik-Anlagen zu erwerben und können so von einer 1,75 Prozent Rendite profitieren. Nach dem Prinzip „first come, first serve“ startete der Verkauf der ersten Sonnenkraftwerks-Anteile heute auf www.sonnenkraftwerk-noe.at, war allerdings sofort ausverkauft.

 

* (17.11.2020) CoV - Lockdown: keine Sitzungen der Gemeinde:

In der Zeit des Lockdown (17.11. - 06.12.2020) wird es keine Sitzungen der Gemeinde mit physischer Anwesenheit geben. Die geplante Sitzung des Prüfungsausschusses wird verschoben, die geplante Sitzung des Gemeindevorstandes wird als Umlaufbeschluss gefasst, die Sitzung des Gemeinderates - für 10. Dez. geplant - könnte ev. auch für 15. Dez anberaumt werden - aber jedenfalls öffentlich, da der Voranschlag 2021 beschlossen wird (alle Anwesenden mit Händedesinfektion, Abstand und MNS).

gestaltet von GR Franz HigerDer Parteienverkehr am Gemeindeamt ist bis auf weiteres möglich (strenge Schutzbestimmungen, z.B. für Post, Müllsäcke, etc.!), es werden alle Bürger gebeten, möglichst den telefonischen oder elektronischen Kontakt zu suchen!

Die Betreuung in Kindergarten, Valerie und Volksschule verläuft problemlos.

 

* (17.11.2020) "Abholheurigen" Korntheuer verlängert bis Mo., 7. Dez.:

Vorbestellung warmer Speisen laut Speisekarte bis 16 Uhr am Vortag - Abholung tgl. von 11 - 17 Uhr.

 

* (17.11.2020) Trotz Lockdown - Arzt-Termine unbedingt wahrnehmen!

pharmacy 312139 960 720Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen sagen viele Patienten Untersuchungs- oder Kontrolltermine ab. Mediziner warnen vor schwerwiegenden Folgen.

Es ist wichtig, dass man natürlich zum Arzt gehen darf und soll, die „Inanspruchnahme von Gesundheitsdienstleistungen“ ist per Verordnung ausdrücklich erlaubt - und durch die Schutzmaßnahmen in den Ordinationen (wichtig: telefonische Terminvereinbarung!) auch sicher!

Darunter fallen auch Kur- & REHA, aber auch Physiotherapien und andere therapeutische Maßnahmen.

 

* (17.11.2020) Neuer Verhaltenskodex gegen Korruption im öffentlichen Dienst:

Der öffentliche Dienst bekommt einen neuen Verhaltenskodex zur Korruptionsprävention. Das überarbeitete Regelwerk gilt für ca. 530.000 öffentlich Bediensteten in Österreich und gibt einen praxisnahen Überblick über dienst- und strafrechtliche Regelungen im Bereich der Korruptionsprävention, morgen erfolgt die Beschlussfassung im Ministerrat: "Unter Federführung des Beamtenministeriums haben Expertinnen und Experten aus Bund, Ländern, Städten, Gemeinden sowie der Gewerkschaften GÖD und younion an der Überarbeitung des Kodex mitgewirkt. Auch das Austrian Chapter von Transparency International trug seine Expertise bei."

 

* (17.11.2020) CoV-Infektionen - Rückgang auf 41 (-5)!

38 (+8) Personen sind inzwischen genesen, 1. Gemeindebürger ist an CoV verstorben, somit wurden bisher gesamt 80 (+3) Personen (mit amtlichem Nachweis) infiziert.

In den nächsten Tagen ist mit einem verstärkten Rückgang zu rechnen, viele Infizierte des großen lokalen Clusters warten auf ihren Genesungsbescheid.

 

* (16.11.2020) Aufruf zur Nutzung der "Stopp Corona"-App:

Stopp Corona  App(FAQ)Angesichts der steigenden CoV-Zahlen in Österreich und der schwindenden Kapazitäten im Gesundheitsbereich hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober mit dem Bundesrettungskdt. des Roten Kreuzes, Gerry Foitik, und dem Präsidenten der Ärzekammer (ÖÄK), Thomas Szekeres, heute gemeinsam an die Bevölkerung appelliert, die „Stopp Corona“ - App zu nutzen.

Anschober wandte sich erneut gegen eine Verpflichtung, die App herunterzuladen - es werde sich an der Freiwilligkeit nichts ändern, versicherte Anschober. Das sei auch der Grundkonsens in der Regierung.

 

Zu den weiteren Kurzinfos 2020 bzw. 2019 / 2018 / 2017 / 2016 / 2015