Sinai 2022 = Sinai 2023

"unterwegs mit Freunden auf alt-testamentlichen Spuren"

Update: Ein erster Termin für 2023 ist bereits ausgebucht, ein weiterer 2. Termin für 2023 ist geplant von 29. Mai - 7. Juni. Interessierte können sich ab sofort gerne bei Franz Higer melden, die max. Gruppengröße ist 8 Personen.

Wieder mit Berg Sinai, Katharinenkloster, mit Beduinen zu einer mehrtägigen Wüstentrekkingtour mit Nächtigung unter freiem Himmel bzw. einfachsten Unterkünften, abschließend einem Badeaufenthalt in Dahab am Roten Meer (Golf von Akaba).

Sinai 2022   VideoDiese Reise wirde wieder privat organisiert von Franz Higer in Österreich und Magdy Dawoud, einem sehr erfahrenen Profi-Guide bzw. Said mit seinem Beduinen-Team im Sinai.

Das genaue Reisedatum und ggf. Programm wird nach Möglichkeit mit den Interessierten abgestimmt. Die Einreise nach Ägypten ist völlig problemlos, Pass muss noch 6 Monate nach Einreise gültig sein.

Der Programmablauf 2023 im Wesentlichen:

  • Nachtanreise via Istanbul nach Sharm El´Shaik und sofort
  • Transfer zum Beduinencamp in St. Catharine (Nähe des Katharinenklosters), Hotelbezug für 3 Nächte
  • Ab Mittag lockere Wanderung über den Ort St. Catharine und Besuch in einem "Bio-Garten"
  • Am 3. Tag Besichtigung Katharinenkloster und Aufstieg (Kamel / zu Fuß) auf den Berg Sinai (Gottesdienst?)
  • Mehrtägige Wüstentrekkingtour - die Kamele tragen das leichte Gepäck (kein Strom, kein Handynetz, ...) mit
  • 4-5 Übernächtigung im Schlafsack unter freiem Himmel mit hervorragendem "Beduinen-All-Inklusiv"
  • Zum Abschluss einige erholsame Tage in Dahab am Golf von Akaba
  • Nächtliche Rückreise via Istanbul

Sinai Übersicht iDie Temperaturenschwankungen in der Wüste zwischen Tag und Nacht sind stark, sind aber kein wirkliches Problem. Die Tagestemperaturen sind aufgrund der extrem niedrigen Luftfeuchtigkeit und dem stetig leichten Lüftchen ebenfalls kein Problem.

Der Sinai liegt hoch, St. Catharine 1.550 m, das Katharinenkloster 1.585 m - eine körperliche Fitness und gutes Schuhwerk ist unbedingt notwendig - mehrmals geht es bis fast 2.300 m hinauf.

Erkenntnis der » Reise 2022:

Das Fazit dieser Reise ist einfach: die Eindrücke waren unbeschreiblich schön, überwältigend und intensiv!

  • Die Reise - speziell vom Guide Magdy und seinen Beduinenfreunden unter der Führung von Said - perfektest organisiert und durchgeführt.
  • Die Verpflegung mit echter einfacher Beduinenkost, immer unmittelbar frisch zubereitet, gab einen Einblick in das einfache und schlichte Wüstenleben.
  • So wurde diese Reise zu einem Wüstenerlebnis und einer Wüstenerfahrung.