CoV-Ampel in NÖ: gelbobritzberg.info - umfassende Information für und über unsere Gemeinde:

 

* (18.05.2022) Ferienspiel-Programmplanung vor Abschluss:

Ferienspiel Logo2Die Programmplanung für das Ferienspiel, das nach 2 Jahren "Zwangspause" heuer endlich wieder stattfinden kann, ist abgeschlossen. Aktuell erfolgt die letzte Prüfung der Broschüre, 13 "Ferien-Acts" sind vorgesehen.

Erfreut zeigt sich neben Bgm. Daniela Engelhart auch Jugend-Gemeinderätin GfGR Lena Stöger, die hauptverantwortlich für das Ferienspiel zeichnen.

 

Getreidepreis Brot u Semmel* (17.05.2022) "Teurer Weizen treibt Brotpreis in die Höhe":

Wenn man weiß, dass bis etwa Mitte Oktober nur der Weizen des Vorjahres vermahlen wird, erscheint diese Überschrift als eine Farce. Klarerweise wirken sich steigende Energie-, Transport- und Lohnpreise aus, kaum und noch nicht jedoch der steigenden Weizenpreis. Zudem "stammen" nur rund 6 % des Brotpreises vom Weizen bzw. sogar nur 4 % einer Semmel.

Der österreichische Qualitätsweizen wird zu einem großen Teil exportiert, weil sich die einheimischen Bäckereien vielfach lieber mit billigerem (auch ausländischem) Futter- und Mahlweizenmehl eindecken, das sich mit viel (teurer) Lebensmittelchemie "auch" zu Brot und Gebäck verbacken lässt.

 

* (17.05.2022) CoV:  7 + 2 - 1 = 8 Fälle

Ö-Inzidenz 324,8 bei 3.200 Neuinfektionen (NÖ-Inzidenz 364, PL 386,9), 58 Personen auf Intensivstationen, weitere 682 Infektionsfälle auf Normalstationen.

 

* (17.05.2022) Heute Festsitzung des NÖ-Landtages: 25 Jahre NÖ Landtag in St. Pölten

NÖ LandtagssaalVor 25 Jahren - genau am 21. Mai 1997 - fand die 1. Landtagssitzung (eine Festsitzung) im neuen Landhaus in St. Pölten statt. Heute wurde in einer Festsitzung an diesen Jahrestag erinnert.

Landtagspräsident Karl Wilfing: „Heute ist man stolz darauf, Niederösterreicher / Niederösterreicherin zu sein, die Landeshauptstadt hat viel dazu beigetragen. Die Übersiedlung von Wien nach St. Pölten habe sich in allen Bereichen hervorragend bewährt.“

 

* (16.05.2022) CoV übers Wochenende: 9 + 7 - 9 = 7 Fälle (aktuell +2/-4)

 

* (15.05.2022) Segnung des HLF2 der FF Großrust-Merking:

Bei strahlenden Sonnenschein erfogte heute die Segnung des HLF2 durch Pfarrer Marek Jurkiewicz am Vorplatz der innen neu renovierten Filialkirche von Großrust.

Segnung HLF2In Vertretung unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hielt Bundesrat Florian Krumböck die Festanprache im Beisein unserer Bürgermeisterin Daniela Engelhart, Vizebgm. Franz Hirschböck und GfGR Siegi Binder. Daneben waren auch benachbarte und befreundete Blaulichtorganisationen bei der Feier anwesend, privat auch die Abgeordnete zum Nationalrat, Bettina Rausch. Musikalisch umrahmt wurde die Segnung von der JBK Fladnitztal, die auch zum anschließenden Frühschoppen aufspielte.

Segnung HLF2Segnung HLF2 Segnung HLF2

 

FLA-Gold-Landessieg* (15.05.2022) FLA-Gold - Landessieg für Andreas Katzenbeisser:

Bei der heurigen "Feuerwehrmatura", wie das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold auch genannt wird, konnte am 14. Mai in Tulln Andreas Katzenbeisser von der FF Statzendorf den Landessieg erringen. Auch sehr zur Freude von Franz Holzmann jun., Kdt. der FF Hain-Zagging, der sich als Ausbildner in diesem Bewerb sehr engagiert. Alle Gute & Gratulation!

 

* (14.05.2022) ÖVP-Bundesparteitag setzt Zeichen:

100prozentBundeskanzler Karl Nehammer ist nun auch offiziell der neue Bundesparteiobmann der ÖVP: 100 % aller 524 Delegierten wählten ihn heute auch offiziell zum Obmann.

Karl Nehammer nahm die Wahl „mit Stolz und Dankbarkeit“ an: „Wir sind die ersten Diener dieses Landes." Nachdenklich stimme ihn das aktuelle politische Niveau: „Es gibt ganz viele Angriffe unter der Gürtellinie. Warum? Weil sie es auf Augenhöhe nicht schaffen.“

„Bundeskanzler Karl Nehammer hat in den vergangenen Monaten Ruhe in diese sonst so turbulente Zeit gebracht und seine Entscheidungsstärke unter Beweis gestellt“, so LH Johanna Mikl-Leitner in einer VP-NÖ-Aussendung, denn „er ist eine Führungspersönlichkeit und gibt unserem Land und den Bürgerinnen und Bürgern Sicherheit."

 

* (14.05.2022) CoV - Einreisebeschränkungen enden ab Montag:

Österreich hebt alle CoV- Einreiseregeln auf, damit ist ab Montag, 16. Mai bei der Einreise nach Österreich kein 3-G-Nachweis mehr nötig.

Die Regeln für Virusvariantengebiete bleiben aufrecht, derzeit gilt aber kein Land als solches. Bei Notwendigkeit könnte dafür rasch wieder die Test-, Registrierungs- und Quarantänepflicht verhängt werden.

 

* (13.05.2022) CoV: 14 + 0 - 5 = 9 Fälle

 

* (13.05.2022) "Tag der Pflege": große Pflegereform auf den Weg gebracht:

Logo ParlamentÖVP und Grüne haben gestern am Tag der Pflege, dem 12. Mai, die größte Pflegereform der vergangenen Jahrzehnte präsentiert. Das Paket umfasst insgesamt über 20 Maßnahmen mit einem Volumen von einer Milliarde Euro für den Pflegeberuf, die Ausbildung sowie für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige bis zum Ende der Gesetzgebungsperiode.

Die 20 Maßnahmen im Überblick:

  • Bundeszuschlag für Beschäftigte (Erhöhung der Gehälter)
  • Entlastungswoche Pflege (ab dem 43. Lebensjahr eine zusätzliche Entlastungswoche)
  • Nachtschwerarbeit (pro Nachtdienst zwei Stunden Zeitguthaben)
  • Erleichterungen für ausländische Pflegekräfte (Erleichterungen beim Zugang zur Rot-Weiß-Rot–Karte)
  • Ausbildungsfonds (Ausbildungszuschuss von zumindest € 600,- pro Monat)
  • Pflegestipendium (Pflegestipendium zumindest € 1.400,- pro Monat)
  • Entfristung Pflegeassistenz (Pflegeassistenten dürfen unbefristet in Krankenanstalten tätig sein)
  • Kompetenzerweiterungen
  • Lehre für Assistenzberufe in der Pflege (Pflegelehre)
  • Überführung der Schulversuche zur PA/PFA ins Regelschulwesen
  • Erleichterungen bei Nostrifikation (Anerkennung von im Ausland erworbenen Ausbildungen)
  • Durchlässigkeit erhöhen (Rechtsanspruch auf Weiterbildung)
  • Pflegekarenzgeld (Rechtsanspruch auf Pflegekarenz von 3 Monaten)
  • Zuwendungen für die Ersatzpflege (Pflegende Angehörige: nach drei Tagen Anspruch auf finanzielle Unterstützung für Ersatzpflege)
  • Pflegekurse für pflegende Angehörige (Zuwendungen zu den Kosten von Pflegekursen)
  • Ausweitung des Angehörigengesprächs
  • Entfall der Anrechnung der erhöhten Familienbeihilfe auf das Pflegegeld
  • Erschwerniszuschlag (Erschwerniszuschlages wird von 25 auf 45 Stunden pro Monat erhöht)
  • Angehörigenbonus (Ab Pflegestufe 4 für pflegende Angehörige: jährliche Pflegegeld-Sonderzuwendung € 1.500,- ab dem Jahr 2023)
  • 24h-Betreuung (Verbesserung der arbeitsrechtlichen Bedingungen für unselbständige Pflegekräfte)
 

2022 05 12 CoV AmpelCoV-Ampel in NÖ: orange* (12.05.2022) CoV: 12 + 2 - 0 = 14 Fälle

Ö-Inzidenz 390 bei 5.078 neuen Infektionen / NÖ 479,2 / PL 454,3. Auf Intensiv 70, Normalstationen 747.

 

* (11.05.2022) CoV: 12 + 1 - 1 = 12 Fälle

Karlstetten und Statzendorf je 13, Herzogenburg 41

 

HLF Einladung Web iDemenz* (11.05.2022) Einladung zu mehreren Veranstaltungen:

Die "Gesunde Gemeinde" lädt morgen, 12. Mai, um 19 Uhr zum Infoabend über "Demenz" in das Gemeindezentrum.

Die FF Großrust-Merking und die Marktgemeinde Obritzberg-Rust laden am Sonntag, 15. Mai, zur Segnung des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges 2 "HLF2" ein. Begonnen wird mit einem Gottesdienst um 10:45 Uhr, nach der Segnung & Festakt wird zum Frühschoppen mit der JBK geladen.

 

* (11.05.2022) Heute Vormittag bereits die Angelobung der neuen Minister:

Damit erfolgt die Angelobung durch Bundespräsidenten Van der Bellen nicht einmal 48 Stunden nach den Rücktrittserklärungen, die Angelobung vom neuen Landwirtschaftsminister erfolgt später (positiver CoV-Test).

 

* (10.05.2022) Pfarrgemeinderat Hain hat sich konstituiert:

Den Vorsitz führt nach amtlicher Vorschrift H. Petrus, H. Ulrich, H. Jakobus, Stv. Manfred Kurz

  • Vorstand: Sylvia Spindler, Barbara Kaiblinger
  • In den PKR entsandt: Franz Bosch, Alexandra Scherzer
  • Weitere Mitglieder: Franz Higer, Brigitte Hiegesberger, Josef Lehner, Maria Schabasser, Bernhard Schuster
 

Karl Nehammer (1)* (10.05.2022) Die ÖVP funktioniert: rasche Nachbesetzungen!

Susanne Kraus Winkler (c) APA Georg HochmuthBundeskanzler Karl Nehammer hat heute im Rahmen einer Pressekonferenz in der Politischen Akademie der ÖVP die Neuaufstellung im ÖVP-Regierungsteam präsentiert und dabei das sehr kollegiale und wertschätzende Verhältnis in der Regierung betont:

  • Der parteifreie Arbeitsminister Martin Kocher wird zusätzlich auch die Wirtschaftsagenden übernehmen, für den Tourismusbereich wird ihn dabei Susanne Kraus-Winkler als neue Tourismus-Staatssekretärin unterstützen.
  • Norbert TotschnigFlorian TurskyFür Digitalisierung und Breitband wird Florian Tursky Staatsekretär (neu) im Finanzministerium.
  • Der Direktor des ÖVP-Bauernbundes Norbert Totschnig (er war bis 2017  Klubreferent für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Menschenrechte im ÖVP-Parlamentsklub) übernimmt von Elisabeth Köstinger das Landwirtschaftsministerium.
 

* (10.05.2022) CoV: 13 + 0 - 1 = 12 Fälle

 

* (10.05.2022) 6 von 7 Volksbegehren müssen im Parlament behandelt werden:

Man darf sich getrost fragen, ob der Aufwand das Ergebnis lohnt: eine "Behandlung" im Parlament heißt nichts anderes, als dass es einmal auf der Tagesordnung steht - dasselbe hätten 3 Abgeordnete mit ihrer Unterschrift auch erreicht.

Im Einzelnen: die Frage "Impfpflicht" beschäftigte das Parlament schon zig-fach - warum dann wieder gleich zwei (fast identische) Volksgehren? Korruption ist praktisch jeden Tag im Parlament präsent, das Thema "Lebendtiertransport" wurde vom "NÖ-FPÖ-Tierschutzlandesrat" eingebracht, der für dieses Thema eigentlich selbst zuständig wäre, und beim "Bedingungslosen Grundeinkommen" könnte man sich in die "besten kommunistischen Zeiten" zurückversetzt fühlen, dieses Thema wird von den Links-Parteien immer wieder vorgebracht. Beim letzten Volksbegehren, dass die Hürde für die Behandlung im Parlament geschafft hat über "Mentale Jugendgesundheit" sollte man sich fragen, ob die Schule bzw. das Bildungsministerium für die Jugendlichen verantwortlich ist oder eventuell die Erziehungsberechtigen (Erziehungsverpflichteten?).

Fazit: außer Spesen nichts gewesen - die "Behandlung" wird erfolgen, herauskommen wird - außer heißer Luft - nichts.

 

* (09.05.2022) Seit 250 Jahren gibt es "Hausnummern":

1754 wurde unter Kaiserin Maria Theresia eine sogenannte "Seelenzählung" beschlossen, die aber erst 1770 durchführbar wurde: frisch geschaffenen Kreisämter sollten Zählkommissäre unterstützt durch Militär ausschicken, um eine flächendeckende Registrierung vorzunehmen. Am 10. März 1770 wurde die Grundlage für die vollständige „Seelenbeschreibung“ in den habsburgischen Ländern geschaffen und auch gleich die Anbringung von Hausnummern verordnet.

Die Umsetzung dieses Vorhabens erfolgte sehr zügig und wurde 1772 abgeschlossen, seit dieser Zeit - also seit 250 Jahren - hat jedes (Wohn-)Haus in NÖ eine Hausnummer. In den kleineren orten wurde einfach meist vom Zentrum, dem Rathaus oder einem sonstigen markanten Gebäude oder einer Kreuzung aus durchnummeriert, in größeren Orten und in den Städten wurden (dazu) zur besseren Orientierung auch Straßennamen vergeben, später wurden diese auch straßenweise nummeriert.

Spätere Gebäude erhielten ansteigende Hausnummern, aufgelassene Hausnummern wurden aber auch neu vergeben, so kam tw. ein "wunderbares Durcheinander" heraus, das vielfach zu einer neuen Adressvergabe führe.

 

* (09.05.2022) Zwei ÖVP-Ministerinnen sind heute zurückgetreten:

Die Nachfolge wird spätestens am ÖVP-Bundesparteitag am Sa., 14. Mai sowohl für die bisherige Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger, alsauch für die bisherige Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck feststehen. Möglich sind auch Verschiebungen von Arbeitsbereichen zwischen einzelnen Ministerien.

 

* (09.05.2022) CoV übers Wochenende: 16 + 2 - 5 = 13 Fälle

 

* (08.05.2022) Alles Gute allen Müttern und mütterlichen Frauen!

 

2022 05 07 FF HZ LKW Übung - Foto: Holzmann* (08.05.2022) FF Hain-Zagging - LKW-Übung im NÖ-FSZ Tulln:

Die FF Hain-Zagging nutzte gestern die Gelegenheit, im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum Tulln eine LKW-Bergung mit dem eigenen Gerät (HLF3, VFA) üben zu können, getestet wurde dabei auch die Belastungsfähigkeit der Freilandverankerung. Neben 12 Kameraden waren auch mehrere FF-Jugendliche mit dabei (MTF) und erlebten so "hautnah" eine spektakuläre und praxisnahe Übung.

 

 

"BüroKompetenz" bietet Einzel- oder Kleinunternehmen Hilfe beim "Bürokram":

BüroKompetenz LogoDas Startup für den Großraum St. Pölten - Herzogenburg bietet Unternehmen bedarfsorientierte Unterstützung für den gesamten "Bürobereich" an, besonders Einzel- und Kleinstunternehmen haben oft das Problem mit der zugehörigen anfallenden Büroarbeit bzw. deren Organisation.

Hier setzt das Startup an und bietet umfassende & vielschichtige Dienstleistungen an, vom Büromanagement über Sachbearbeitung, Terminkoordination und -erinnerung, Rechnungslegung und Mahnwesen, Reklamationsbearbeitung, Archivierung, Betreuung von Socialmedia, Bewerbermanagement, Texte verfassen, bis zum Troubleshooting, uvm.

Aber auch Privatpersonen können oft Unterstützung z.B. bei der Sortierung und Ablage diverser Unterlagen, beim Schriftverkehr mit Behörden und beim Ausfüllen von Formularen brauchen.

Kontakt: Barbara König, www.buerokompetenz.at / 0676/612 67 43

 

Zu den weiteren Kurzinfos 2022 bzw.  2021 bzw. 2020 / 2019 / 2018 / 2017 / 2016 / 2015