Willkommen bei obritzberg.info: das Neueste in aller Kürze:

 

(19.04.2018) Daniela Engelhart seit 1 Jahr 1. Bürgermeisterin unserer Gemeinde:

2017 04 19 Wahl DaniBei der GR-Sitzung am 19. April 2017 wurde Daniela Engelhart vom Gemeinderat mit 14 von 20 Stimmen zur ersten Bürgermeisterin unserer Gemeinde überhaupt gewählt.

2017 04 19 Wahl3Ihr zur Seite steht - "als ihre perfekte Ergänzung" - ebenfalls seit genau einem Jahr Vbgm. Gemeinderat Franz Hirschböck.

Am 28. April erfolgte die Angelobung der neuen "Gemeindeoberhäupter" durch Bezirkshauptmann Mag. Josef Kronister.

 

Hanna Mikl Leitner i(19.04.2018) Johanna Mikl-Leitner seit 1 Jahr 1. NÖ-Landeshauptfrau:

Am 19. April 2017 wurde Johanna Mikl-Leitner vom Niederösterreichischen Landtag zur ersten Landeshauptfrau von Niederösterreich gewählt.

Von Bundespräsident Alexander Van der Bellen wurde sie am 24. April 2017 offiziell angelobt.

 

* (19.04.2018) Steigende Waldbrandgefahr durch anhaltende Trockenheit:

Monster Waldbrand FV BayernAuf offenes Feuer in Waldnähe sollte ebenso verzichtet werden wie auf das Wegwerfen von Zündhölzern und Zigaretten, und auch vom Rauchen im Wald und die Verwendung von Glasflaschen sollte wegen des Brennglaseffekts Abstand genommen werden. In dieser durchaus sensiblen Situation ist erhöhte Vorsicht geboten!

Sollte die Temperatur wie prognostiziert weiter steigen und keine Niederschläge fallen, ist auch die Erlassung einer Waldbrandverordnung (wie bereits in einigen Bezirken im Osten NÖ) möglich.

 

(18.04.2018) Populismus als "Selbst-Persiflage":

Zuerst gegen den Kredit für den LWL stimmen (mit dem Darlehen von € 475.000,- sind die bisherigen Investitionen von € 2.351.483,03 vollständig bezahlt!) - und dann eine Volksbefragung verlangen, ob in den restlichen Gemeindeteilen der LWL kommen soll - "Selbstpersiflage" oder einfach nur "populistische Dummheit"?

Fakt ist: es wird erst dann gebaut, wenn 40% der Haushalte einen Vertrag unterschrieben haben - derzeit liegen 20 unterzeichnete Verträge (auf Initiative von GR Franz Higer) vor, bei Interesse bitte den Gemeindevertrag ausfüllen und unterschrieben am Gemeindeamt abgeben (oder einem VP-GR mitgeben).

 

(18.04.2018) NÖ-Polizei sucht dringend Nachwuchs:

In der kommenden Zeit werden bis zu 2.500 neue Polizisten in NÖ aufgenommen, für die Aufnahmetests braucht man ca. 4 Mal soviele, da nur 1/4 der Bewerber die strengen Kriterien schaffen. Dabei geht es aber nicht nur um den Dienst mit der Waffe, auch Informatik, Elektronik oder Elektrotechnik sind im Polizeialltag, wie beispielsweise im Bereich der Cyberkriminalität, von immer größerer Bedeutung.

 

(18.04.2018) Wahlrecht für Zweitwohnsitzer wird angepasst:

Das Wahlrecht für Zweitwohnsitzer soll in NÖ angepasst werden, um noch klarere Regelungen festzusetzen - erstmals angewendet soll dieses neue Zweitwohnsitz-Wahlrecht bei der nächsten GR-Wahl in knapp 2 Jahren werden.

 

(17.04.2018) SP-Thoma soll endlich zurücktreten!

Wenn ein Gemeinderat soviel "Gscheitheiten" von sich gibt, sollte er endlich zurücktreten! Es zeugt von großer Unwissenheit und mangelnden kognitiven Fähigkeiten, solche Inhalte wiederholt öffentlich zu verbreiten. Damit schadet er der Gemeinde, der eigenen Partei und auch sich selbst - somit gibt es nur eine Lösung: Thoma soll zurücktreten!

 

* (17.04.2018)  NÖN - Birgit Kindler ist ganz enttäuscht "Habe geglaubt, da geht es richtig zu":

Damit es nicht so fad ausschaut, hat sie diese Woche nur den Teil der "Alternativen Fakten" der Oppostition in der NÖN gebracht, nächste Woche wird dann wohl die Faktenkorrektur folgen - stellt sich die NÖN doch selbst das "Mascherl der Überparteilichkeit" aus.

Hier nochmals die Fakten zum Mitschreiben:

  • Darlehensrückgang 2017 um € 607.338,05
  • Verkauf von Liegenschaften von ca. € 817.000,- (+ Wegfall der Erhaltungskosten von 3 Gebäuden) für Schaffung von neuem Wert von ca. € 1,875.000,-
  • "FF-Gemeinschaftshaus der Generationen" konnte ohne Zwischenkredit ausfinanziert werden
  • Kreditaufnahme 2018 für LWL: € 475.000,- = Ausfinanzierung Bauabschnitt 01+02 = Geschaffener Wert von € 2.351.483,03
  • Kassastand am 31.12.2017: über € 780.000,-
  • Rücklagen von € 336.200,-
  • Auch 2018 werden die Schulden weiter sinken!
  • Gebarungseinschau des Landes bescheinigt sehr positive finanzielle Entwicklung der Gemeinde!
 

Ehrung von Musikschülern(17.04.2018) Ehrung für erfolgreiche Musikschüler:

Am 16. April wurden jene Musikschüler, die das Bronze-, Silber- oder Gold-Abzeichen erfolgreich erringen konnten, im Rahmen einer Feier im Gh. Stöger entsprechend geehrt. Neben einer Urkunde wurde auch eine finanzielle Vergütung übergeben und zum Essen eingeladen. Aus unserer Gemeinde erhielten 9 Jugendliche ein Musik-Abzeichen - Herzliche Gratulation!

 

Gefahrenzonenplan Fladnitz 2018 i* (16.04.2018) Gefahrenzonenplan Fladnitz liegt auf:

Noch bis 11. Mai liegt der vom BM für Nachhaltigkeit und Tourismus bzw. Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wasserbau übermittelte Entwurf des Gefahrenzonenplanes Fladnitz für das Gemeindegebiet Obritzberg-Rust am Gemeindeamt während der Amtsstunden zur allgemeinen Einsichtnahme auf. Jedermann, der ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen kann, ist berechtigt, innerhalb der Auflegungsfrist zum Entwurf schriftlich Stellung zu nehmen.

 

(14.04.2018) Frühjahrskonzert der JBK auf sehr hohem Niveau:

2018 04 14 JBK Frühjahrskonzert iDas heurige Frühjahrskonzert der JBK Fladnitztal mit 55 Mitwirkenden Musikern stand im Zeichen eines für eine Jugendblaskapelle ambitionierten und sehr anspruchsvollen Programmes.

Geboten wurde neben einigen klassischen Musikstücken auch moderne Kompositionen, darunter auch Hubert von Goiserns "Brennen tuats guat" , da auch gesanglich dargebracht wurde. Der zweite Teil des Programmes umfasste einige Potpourris, darunter aus "Tanz der Vampire", "Late Night Musik" und "The Best of Falco", die Zugaben bestanden aus dem Radetzky- und dem Fladnitztalmarsch.

 

(13.04.2018) Projektchor brillierte wieder:

2018 04 13 ProjektchorBeim Kirchenkonzert in der Pfarrkirche Obritzberg brachte der Projektchor mit seiner musikalischen Begleitung und einigen hervorragenden Solisten wieder ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto "Songs & Wine" zur Aufführung. Für die perfekte Tonmischung und die Lichtillumination sorgte Almedin Magnet. Nach den Zugaben wurde von der Pfarre in den Pfarrhof zu Speis & Trank geladen, wo der tolle Abend gemütlich ausklang.

 

Schaukel* (13.04.2018) Wenn der "Schwanz mit dem Hund" wedelt:

Schon blöd gelaufen - zuerst fordert SP-Thoma von der Gemeinde mehrmals - auch bei der GR-Sitzung - die Überprüfung des Spielplatzes am Sonnenhang.

Diesem Ansinnen wird auch von der Gemeinde nachgekommen und um Förderung für die Sanierung und den Ausbau angesucht.

Mit dem, was folgt, konnte niemand rechnen - die Lage des Spielplatzes ist aufgrund des Flüssiggastanks "problematisch", dieser wird folgend vom Gemeinderat einstimmig gesperrt. Als Ersatz bietet sich der im Besitz der Pfarre befindliche ehemalige Spielplatz des Kindergartens an.

SP-Thoma forderte eine neuerliche TÜV-Überprüfung. Nun, da diese (überraschend und auch befremdlich) plötzlich keine Genehmigungsfähigkeit für den Spielplatz und Mängel bei den Geräten ausweist, gibt SP-Thoma in einer Aussendung in Landhausen die Schuld der VP (demnach soll sich die VP-Fraktion sogar freuen, dass keine Genehmigung mehr erteilt wurde - was für ein Blödsinn!) - hier wedelt wohl der Schwanz mit dem Hund.

 

* (11.04.2018) Opposition verweigert einmal mehr den Rechnungsabschluss:

"The same Procedure as every Year" - jedes Jahr dasselbe: einmal mehr stimmt die Opposition gegen den Rechnungsabschluss der Kassenverwalterin und Amtsleiterin Sandra Bogner - und das trotz positivem Prüfungprotokoll des Prüfungsausschusses (unter der Leitung der Opposition).

Hauptkritikpunkte: der LWL - hier hat das Gutachten von Henninger & Partner aber bereits eine sehr kostengünstige und qualitativ gute Arbeit attestiert, mit der Aufnahme von nur € 475.000,- ist damit die bisherige Bausumme von über € 2,3 Mio ausfinanziert, und die Schulden - trotz Schuldenrückgang von über € 600.000,- und der sehr beträchtlicher Rücklagenbildung wird auf den Verkauf von Gemeindevermögen (FF-Häuser, Kindergarten und Schottergrube) hingezeigt, ohne den Wertzuwachs von ca. € 2 Mio. durch das Gemeinschaftshaus beachten zu wollen.

 

* (09.04.2018) Warum sind WLAN-Hotspots kein Thema für uns?

wifi 3 blackVon (gratis) WLAN-Hotspots profitieren vor allem internationale Gäste - und da haben wir ja nicht gar so viele in unserer Gemeinde. Bei uns mangelt es aber am Mobilfunknetz - da sind die Mobilfunknetzbetreiber gefordert. Und da reden wir nicht einmal vom 5G-Netz. Für den Netzausbau im 4G und 5G-Netz sind aber leistungsfähige Glasfasernetze unwahrscheinlich hilfreich, wenn nicht sogar Grundvoraussetzung. Daher ist und muss das primäre Ziel der Gemeinde der ausstehende Vollausbau des LWL-Netzes sein.

 

* (06.04.2018) "Lange Nacht der Forschung" am 13. April:

LNdF 2018 SujetNicht nur der Projektchor präsentiert am 13. April um 19 Uhr in der Pfarrkirche Obritzberg wieder ein sicher tolles Programm, es findet auch wieder die "Lange Nacht der Forschung" statt, bei der sich Interessierte in zahlreichen Stationen über das Forschungs- und Entwicklungspotenzial in NÖ informieren können.

In St. Pölten:

  • Egger Holzwerkstoffe
  • Fachhochschule St. Pölten
  • Museum Niederösterreich – Haus der Geschichte / Haus der Natur
  • Zentrum für Technologie und Design am WIFI St. Pölten - New Design University

In Krems:

  • Brantner Österreich GmbH
  • Donauuniversität Krems
  • IMC Fachhochschule Krems
  • Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Krems
  • TFZ Technologie- und Forschungszentrum Krems
  • Wein- & Obstbauschule Krems 
 

(06.04.2018) Schilling-Umtausch für 500er und 1000er endet am 20. April:

500 Otto WagnerDie Umtauschfrist für den 500 Schilling-Schein „Otto Wagner“ und den 1000 Schilling-Schein „Erwin Schrödinger“ endet am 20. April 2018 genau 20 Jahre nach den Ende deren Zahlungsgültigkeit.

1000 Erwin SchrödingerNeben dem Postweg mittels Wertbrief an die österr. Nationalbank kann unter anderem bei der Euro-Info-Tour - am 10. April am Rathausplatz in St. Pölten (9-12, 13-18 Uhr) - kostenlos gegen Euro getauscht werden.

 

* (04.04.2018) Termin fix: krankheitsbedingt verschobene GR-Sitzung: Mi., 11. April, 19:30 Uhr!

 

* (04.04.2018) Förderung für "Gründung am Land" am Land läuft bald aus:

Mit dem Finanzierungsprogramm “Gründung am Land” wird die Gründung oder Entwicklung von jungen, innovativen Unternehmen im ländlichen Raum unterstützt. Förderbar sind Investitionsprojekte, um im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit für die Region neue Produkte oder Dienstleistungen anzubieten

AWS austria wirtschaftsserviceBetriebe der land- und forstbetriebliche Urproduktion können diese Förderschiene nicht nutzen, die überbetriebliche Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse kann jedoch gefördert werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein nicht rückzahlbarer Zuschuss für Projekte in Höhe von bis zu € 50.000,- lukriert werden.

Anträge können noch bis 13. April 2018 entgegengenommen werden: www.aws.at/gruendungamland

 

* (04.04.2018) "Don´t Smoke" erreicht in der Einleitungsfrist 591.146 Unterstützungserklärungen!

 

* (02.04.2018) George Orwell "1984" lässt grüßen "Big Brother ist watching you":

Datenverkauf als großes Geschäft: facebook hat nach dem Datenskandal mitgeteilt, dass der Datenverkauf (legale & illegale Datenweitergaben an Dritte) noch Jahre dauern wird - die Spitze des Datenskandal-Eisberges!

Phishing1Bargeldlos bezahlen, Kundenkarten, http, E-Mail, whats-app, mit dem Handy allzeit online sein, mittels Digitalfernsehen bekanntgeben, wann wer was anschaut, auf facebook seine privaten Daten weltweit teilen und nun auch noch eine Auto, dass permanent meldet, wann wer wohin gefahren ist - der gläserne Mensch ist erschaffen! Und: facebook liest auch mit, wenn man gar nicht registriert ist - schon die vorinstallierte App sendet pausenlos, google macht es ebenso mit der Spracherkennung, Gesichtserkennung, etc.

Bewundernswert daran ist, dass George Orwell das alles bereits im Jahr 1948 vorhergesehen hat - und wer weiß, vielleicht werden in nicht allzuferner Zukunft auch Wahlen durch Datenanalyse und nicht durch die Stimmabgabe entschieden ...

 

Nichtraucherlogo(02.04.2018) Ende des Einleitungsverfahren zum Nichtraucherschutz:

Am Mi., 4. April endet um 10 Uhr das Einleitungsverfahren des Nichtraucherschutz-Volksbegehren "Dont smoke", aktuell haben bereits 571.763 Bürger für den Nichtraucherschutz in der Gastronomie unterschrieben und damit gegen den "blauen Dunst".

 
(01.04.2018) Frohe Ostern & bunte Ostereier überreicht:

2018 04 01 Ostern Obritzberg (1)2018 04 01 Ostern Hain

Auch heuer wurden von den VP-Gemeinderäten am Ostersonntag nach den feierlichen Ostersonntagsmessen neben dem persönlichen "Frohe Ostern" auch wieder bunte Ostereier an die Kirchenbesucher in Obritzberg und Hain verteilt.

 

Ostern2018Frohe Ostern!

Wie es gute Tradition ist, wünschen die bürgernahen VP - Gemeindevertreter den österlichen Kirchenbesuchern wieder "Frohe Ostern" und verteilen als kleines Präsent bunte Ostereier.

 

(30.03.2018) Vor 200 Jahren wurde Friedrich Wilhelm Raiffeisen geboren:

Wenn der Gründer des Genossenschaftswesens sehen könnte, was aus seiner einst epochalen Errungenschaft geworden ist, er würde sich wohl im Grab umdrehen. Waren einst die genossenschaftlichen Teilhaber auch Nutznießer ihrer Organisation, so müssen sie heute den oft aufgeblähten und gutbezahlten "organisierten" Genossenschaftsapparat erhalten, ohne daraus Nutzen ziehen zu können - die Eigentümer als Knechte des eigenen Systems.

 

(29.03.2018) DSGVO - ein rechtliches Monstrum ohne praktische Erklärung:

Mittlerweilen wissen zwar viele, was da ab 25. Mai kommt, aber keiner weiß, was es wirklich bedeutet und welche Auswirkungen es hat - die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein rechtliches Monstrum, ergänzt durch teils gegensätzlichen Zusatzverordnungen.

Was aber gänzlich fehlt ist die praktische Anwendung für einfache Bürger und Vereine, zum Beispiel: was oder wer ist ein Datenverarbeiter, wo ist die Abgrenzung zwischen privat und nicht-privat, darf zu runden Geburtstage in Print- oder Online-Medien gratuliert, Mitglieder- oder Teilnehmerlisten aufgelegt werden, dürfen Namensnennungen bei veröffentlichten Fotos gemacht werden - wenn ja, welche Voraussetzungen ... - angeblicher Datenschutz als Bürokratiewahnsinn!

Dabei soll (internationalen) kommerziellen Datensammlern und -verwertern der Zugang und die Verwendung bestmöglich erleichtert werden (aktueller EU-Ministerratsentwurf) - vermutlich teilen Lobbyisten gerade Unmengen an Geld aus ...

 

(29.03.2018) SP-Newsletter als "Versuch der Information":

Ja, so kann das wirklich bezeichnet werden - ein Versuch, nicht mehr und nicht weniger - Information schaut nämlich anders aus!

  • Finanzielles Gesamtkonzept gefordert: das gibt es, es heißt "Voranschlag" bzw. "MFP" - SP-Thoma stimmt aber immer dagegen
  • Projekt-Stopp? Wir haben eine positive Finanzspitze (auch wenn SP-Thoma das nicht wahrhaben will), haben große Finanzmittel für kommende Projekte bereitgestellt (SP-Thoma hat dagegengestimmt - warum?), die Verschuldung sinkt trotz großer Investitionen - was will SP-Thoma überhaupt?
  • Radlbergerstraße: Budgetäre Mittel sind bereitgestellt, Sanierungsvarianten sind in Ausarbeitung, Unterstützung durch das Land NÖ in Aussicht gestellt
  • Unsere Volksschule bietet unseren Kindern guten Unterricht in einem freundlichen Umfeld, in dem sich die Schüler wohlfühlen.
  • WLAN - Hotspots: die Förderung von max. € 15.000,- gilt nicht für die technische Ausstattung und Betriebskosten und nur für ca.15 Gemeinden, Österreich: ca. 2100). Der Vollausbau von LWL muss Priorität haben (vielleicht nicht für SP-Thoma, er hat schon einen Anschluss).
  • LUP-Anbindung: ab 1. Juli soll es einen besseren Fahrplan im Bezirk geben. Eine Verbindung durch den LUP liegt im Bereich der Stadtgemeinde St.Pölten. Die kleindörfliche Struktur unserer Gemeinde macht den öffentlichen Verkehr schwierig umsetzbar.
  • Abwesenheit durch Krankheit: echt "typische soziale SP-Thoma-Politik: Kranksein verboten!" 2 Sitzungen wurden zeitgerecht verschoben - na und?
  • Eine "Protokollführer-Ausbildung" ist eine reine Erfindung von SP-Thoma.
 

(29.03.2018) Bürgermeisterin stellt Spielplatzfreigabe in Aussicht:

In einem Artikel der NÖN stellt Bgm. Daniela Engelhart eine mögliche Freigabe des Spielplatzes am Sonnenhang in Aussicht, die Verhandlungen und die Abklärung für die Umsetzung laufen.

SchaukelWENN die Öffnung möglich ist, wird auch mit der überparteilichen örtlichen Interessentengruppe über die zukünftige Gestaltung und den Betrieb des Spielplatzes am Sonnenhang das Gespräch gesucht werden, vielleicht geht es sich auch bis zur kommenden Gemeinderatssitzung aus (nicht vor 10. April). Es geht hier nicht um irgendwelche kleinkarierten parteilichen Befindlichkeiten und Neurosen, sondern um die rasche zweck- und rechtmäßige Umsetzung.

 

(28.03.2018) Datenschutz-Grundverordnung ab 25. Mai in Kraft:

In knapp 2 Monaten, mit 25. Mai 2018, tritt die DSGVO in Kraft, die weitreichende Auswirkungen auf fast jeden hat. Einerseits wird der Datenschutz EU-weit vereinheitlicht und verstärkt, andererseits wird dem Datenmissbrauch dadurch Tür und Tor geöffnet, da ab diesem Zeitpunkt alle Daten vernetzt bzw. standardisiert abrufbar sein müssen.

Informationen dazu - besonders Firmen und Körperschaften sind davon betroffen - gibt es auf der Website der Wirtschaftskammer.

 

(27.03.2018) Warnung vor Phishing-Mail - hoher finanzieller Schaden möglich:

Phishing1Die AK Tirol warnt vor einem Betrugsversuch: mit den Texten „Ihr 3D Secure Passwort wird deaktiviert.“ bzw. „Ihr bisheriges 3D Secure Passwort wird im Zuge der Umstellung auf das neue 3D Secure Verfahren per xx.xx.2018 deaktiviert. Dies macht einmalig eine neue Registrierung für Ihre Karte erforderlich." Mit dieser, angeblich von Card-Complete versendeten E-Mail-Nachricht (Accounts gehackt) versuchen derzeit Betrüger an Kreditkartendaten zu kommen.

Am Besten sofort löschen und keinesfalls den Anweisungen folgen!

 

(27.03.2018) Kein "Aprilscherz": erster 0-Euro-Schein:

Die Stadt Eisenstadt druckt den ersten Souvenirgeldschein mit einem Nennwert von null Euro auf richtigem Banknotenpapier samt Sicherheitsmerkmalen, auf dem der Komponist Joseph Haydn abgebildet ist. Bei einer Auflage von nur 5.000 Stück gibt es bereits vorab eine große Nachfrage, der Ausgabepreis beträgt € 3,50.

 

2017 03 16 Straßenreinigung(26.03.2018) Beginn der Straßenkehrung ab 3. April:

Der Winter sollte nun endlich vorbei sein, daher werden in der Woche nach Ostern wieder gemeindeweit die Straßen vom Streusplitt gereinigt.

Die Bürger werden gebeten, die Gehsteige abzukehren, damit der gesamte Riesel in einem Arbeitsgang beseitigt werden kann.

 

Zu den weiteren Kurzinfos 2018 bzw. 2017 / 2016 / 2015