Willkommen bei obritzberg.info: das Neueste in aller Kürze:
Adventkranz2 i
 

Warten aufs Christkind 2018* (13.12.2018) Auch heuer wieder "Warten auf´s Christkind":

Auch heuer kann man wieder seine Kinder von 4 - 10 Jahren am 24. Dez. der JVP zu Spiel und Spaß übergeben, die mit dem "Warten auf´s Christkind" von 9 - 12 Uhr in VS Großrust den Eltern ein bisschen Luft für die Weihnachtsvorbereitung verschaffen will.

Anmeldung bis 22. 12. bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 0664/5896727

 

* (13.12.2018) Widmungswünsche am Gemeindeamt bekannt geben:

Im kommenden Jahr wird (anlaßbezogen für eine Betriebserweiterung) der Flächenwidmungsplan neu aufgelegt, der genaue Zeitpunkt ist noch nicht festgelegt.

Dadurch ist es möglich, auch weitere Umwidmungswünsche bzw. -anträge mitzubehandeln. Dringend empfehlenswert ist dabei die baldige persönliche Abgabe der schriftlichen (aber formlosen) Anträge am Gemeindeamt, damit kann eine Vorberatung über die Durchführbarkeit der Widmung erfolgen. Diese Möglichkeit sollte auch entsprechend genutzt werden, da im Folgejahr / in den Folgejahren keine Auflage erfolgen wird und Widmungen daher erfahrungsgemäß oft längere Zeit in Anspruch nehmen.

 

Stellenausschreibung KinderbetreuerIn* (11.12.2018) Stellenausschreibung für Kinderbetreuung:

Die Marktgemeinde Obritzberg-Rust schreibt die Stelle für eine Kinderbetreuung aus.

Bewerbungen sind bis Mo., 14. Jänner 2019 am Gemeindeamt möglich!

 

* (10.12.2018) Rechtsgutachten über Veröffentlichung von GR-Sitzungsprotokollen:

Eine eindeutige Rechtsauskunft des Gemeindebundes stellt nun klar, dass Sitzungsprotokolle von öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates erst nach deren Genehmigung veröffentlicht werden dürfen, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung besteht nicht.

Andererseits dürfen aber alle Daten von öffentlichen GR-Sitzungen veröffentlicht werden, der Datenschutz gilt hier nicht (öffentliches Interesse überwiegt).

Ob Tagesordnungspunkte oder Teile davon mit datenschutzrelevanten sensiblen Inhalten öffentlich oder nichtöffentlich behandelt werden, obliegt grundsätzlich dem Bürgermeister, kann aber im Einzelfall durch einen GR-Beschluss individuell behandelt werden, wobei der Grundsatz der Öffentlichen Behandlung gewahrt bleiben sollte, wobei für einige Bereiche eine explizite gesetzliche Regelung durch die Gemeindeordnung gilt (Voranschlag, Rechnungsabschluss und Prüfungsausschussberichte immer öffentlich, hoheitliche Verwaltungsakten, etc. immer nichtöffentlich).

 

* (10.12.2018) "Dockner-Prozess" - Fortsetzung am 23. Jänner:

Am 23. Jänner 2019 wird am Straflandesgericht St. Pölten der Prozess gegen den Ex-Bgm. und Mitangeklagte fortgesetzt, ein Urteil ist dabei noch nicht zu erwarten.

 

* (10.12.2018) Neue Lapstop´s für die Volksschule:

VS NeueLaptopsUnsere Volksschule erhielt Dank der Sponsoren - Direktvermarktung Familie Franz Schalhas und Herrn Werner Lint von der Firma Held & Francke Baugesellschaft m.b.H. - 4 neue Laptop´s. Die moderne Technik und das schnelle Internet ermöglichen den Kindern abwechslungsreichen und zeitgemäßen Unterricht. Unentgeltlich "aufgesetzt" hat diese 4 Geräte VP-Gemeinderat Jürgen Huber.

- - - - -
obritzberg.info ist auf Pfarr-Reise ... von 29. Nov. bis 9. Dez. keine Aktualisierung!
 - - - - -

Kraftcom WeihnachtsaktionFF Ball PlakatKabarett Plakat

 

* (28.11.2018) Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde 2018:

Energie Vorbildgemeinde2018Im Rahmen des Energie-Beauftragten-Forums am 28. November in Lilienfeld wurden von BR Bgm. Karl Bader und Dr. Herbert Greisberger, GF der Energie- und Umweltagentur NÖ, die Urkunden für die Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinden überreicht.
Gemeinden, die konsequent die Energiebuchhaltung führen und somit regelmäßig die Energiedaten der Gemeindegebäude und Anlagen erheben, einen Gemeindeenergiebericht erstellen und so eine Vorbildfunktion ausüben, erhalten für dieses Energie-Engagement als äußeres Zeichen diese Urkunde überreicht.
Aus dem Zahlenwerk dieser Gemeinden lassen sich Rückschlüsse auf den Energieverbrauch bzw. Einsparungspotentiale ablesen. Diese fließen in die Energie-Fördermodelle ein und unterstützen derart den Klimaschutz in NÖ und helfen auch Kosten einzusparen.

 

* (26.11.2018) "WSZ Fladnitztal" - Bürgermeisterin ist im Bau-Ausschuss:

WSZDie Detailplanungen für das WSZ Fladnitztal in Schweinern laufen auf Hochtouren, der Bau-Ausschuss hat sich gebildet: mit dabei auch unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart.

Somit ist gewährleistet, dass berechtigte Anliegen unserer Gemeindebürger und von Anrainern zielorientiert eingebracht und entsprechend berücksichtigt werden können und im Gegenzug die Information laufend verfügbar ist. Wenn der Zeitplan hält, könnte die Eröffnung noch 2019 erfolgen und damit der Bürgerservice ab diesem Zeitpunkt noch weiter verbessert werden können.

Im Einzugsgebiet des GVU St. Pölten sind in Summe 9 neue gemeindeübergreifende Sammelzentren geplant, die im Durchschnitt jeweils etwa € 1,4 Mill. kosten werden. Der Zutritt zum WSZ soll 6 Tage die Woche gewährleistet werden, Strauchschnitt etc. auch täglich, Problemstoffe zukünftig einmal pro Woche.

 

Info2018 i* (26.11.2018) Info-Broschüre der FF Hain-Zagging:

Die FF Hain-Zagging hat eine Info-Broschüre veröffentlicht, wo (mit Stichtag 1. Nov.) über die Einsätze, Tätigkeiten und gesellschaftlichen Ereignisse der Jahre 2016 und 2017 mit dem Schwerpunkt auf die Eröffnungsfeier präsentiert werden. Diese Broschüre liegt auch als Online-Version vor und kann als pdf herunter geladen werden.

 

* (25.11.2018) Bitte den "LWL-Gemeindevertrag" unterzeichnen:

LogoLWLLeider liegen noch immer nicht genug Verträge für den Lichtwellenleiter im Bauabschnitt 03 vor: je schneller die notwendigen 40% an unterzeichneten Gemeinde-Verträgen vorliegen, je früher kann der weitere Glasfaserausbau umgesetzt werden.

Daher bitte alle, die einen Anschluss erwägen, den Vertrag umgehend unterschrieben an die Gemeinde zu senden oder einem Gemeindevertreter zu übergeben! Dies gilt auch bereits für den Bauabschnitt 04 (Kleinhain, Angern & Großhain!

 

* (25.11.2018) Wasser- & Kanal-Erhebungen sind abgeschlossen:

Durch die beiden Mitarbeiterinnen des GVU in Begleitung durch einen unserer Gemeindemitarbeiter wurden die Wasser- & Kanalberechnungsflächen sämtlicher Liegenschaften unserer Gemeinde aktualisiert. Diese Evaluierung wurde erstmals seit der Inbetriebnahme durchgeführt. Dabei wurden alle nachträglichen baulichen Änderungen auf Bezug zur Berechnungsfläche kontrolliert, gegebenenfalls erfolgt eine Ergänzungsvorschreibung und die flächenmäßige Anpassung der Nutzungsentgelte.

 

* (21.11.2018) Für 2019 sind große Infrastruktur-Investitionen geplant:

Der VA 2019 sieht im Außerordentlichen Haushalt große Investitionen für unsere Bürger vor:

  • Der Straßenbau stellt - wenig überraschend - den größten Brocken dar: so sind allein für die Radlberger Straße € 450.000,- vorgesehen, für weitere Straßenbauten einschl. Aufschließungen & Haltestellen sind weitere € 346.600,- geplant - zusammen also € 796.600,-
  • Die Aufschließungen der Abwasserent- und Wasserversorgung sind mit  € 405.000,- bzw. € 139.000,- ebenfalls kostenintensiv
  • Der LWL ist ein weiteres großes Projekt: für die laufenden Anschlüsse und weitere Aufschließungen im BA 1+2 sind € 35.000,- veranschlagt, für die BA 3+4 sind vorerst € 315.000,- angesetzt (die Umsetzung wird erst ab mind. 40% Anschlussquote + Finanzierungskonzept begonnen)
  • Im Bereich Haus der Gemeinschaft sind Restzahlungen von € 26.000,- vorgesehen, für den Um- und Zubau der FF Schweinern sind € 199.000,- budgetiert.

Die Gesamtinvestitionen im AO-Haushalt für 2019 betragen demnach € 1,915.600,-

 

VA2019* (20.11.2018) Voranschlag 2019 liegt auf:

Der Voranschlag 2019 (VA 2019) samt mittelfristigem Finanzplan liegt ab sofort bis zum 4. Dez. zur allgemeinen Einsicht in den Amtsstunden am Gemeindeamt auf (als Service von obritzberg.info kann er auch als pdf heruntergeladen werden), jeder Gemeindebürger kann dazu eine schriftliche Stellungnahme einbringen.

Der VA 2019 sieht jeweils einen ausgeglichenen Haushalt vor: im Ordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben von € 4.190.800,- (2018 inkl. NVA: 4.050.900,-) vor, im Außerordentlichen Haushalt € 2.455.200,00 (2018 inkl. NVA: € 2,196.500,-).

Für den LWL-Ausbau, die Radlberger Straße und einige Aufschließungen sind größere Darlehensaufnahmen erforderlich, trotzdem soll der Schuldenstand 2019 leicht sinken.

Die öffentliche Beschlussfassung findet in der GR-Sitzung am 11. Dez. ab 19:30 Uhr statt.

 

* (20.11.2018) Über Parteigrenzen "hinwegschauen" ist zuwenig!

Warum zuwenig? Weil darin die Wörter "Partei" und "Grenzen" stehen, und die darf es im kommunalen MITEINANDER gar nicht geben!

Die VP-Fraktion lebt es täglich vor: UNSER EINSATZ gilt ALLEN BÜRGERN GLEICH, da gibt es keine Grenzen oder Parteien!

Wichtig daran ist aber, das den Bürgern auch bewusst zu machen!

 

Bgm Artner* (19.11.2018) Christoph Artner ist neuer Bgm. von Herzogenburg:

Christoph Artner (32) ist der neue Bürgermeister der Stadtgemeinde Herzogenburg und folgt damit Franz Zwicker nach. Er erhielt 26 von 33 Stimmen, Richard Waringer wurde zum Vizebürgermeister gewählt.

 

* (18.11.2018) 1. Schneefall - bitte um Vorsicht!

Der erste Schneefall des beginnenden Winters fällt heute Nacht, bitte daher um entsprechende Vorsicht auf den Straßen! Viele haben noch nicht auf die Winterbereifung umgestellt, in diesem Fall ganz besonders vorsichtig fahren, da Schneematsch vielerorts möglich ist und Sommerreifen bei diesen niedrigen Temperaturen nicht greifen.

 

* (15.11.2018) "JVP polit.talk" am 20. Nov. in Unterwölbling:

Einen sicher interessanten Abend gibt es für (aber nicht nur) Jugendliche am 20. Nov. ab 18:30 Uhr im Weingut Fink, Unterwölbling 48. Die JVP Wölbling lädt zum Diskussionsabend ein, um Fragen direkt an politische Vertreter auf Europa-, Bundes- und Landesebene zu richten.

JVP polit.talkDabei stehen Lukas Mandl, Abg. zum Europäischen Parlament (zuletzt bekannt geworden durch seinen Einsatz für leistbares Trinkwasser), Bettina Rausch, Präsidentin der Politischen Akademie der ÖVP und Bernhard Heinreichsberger, Abg. zum NÖ Landtag & Obmann JVP NÖ bereit zur offenen Diskussion.

Ab 18:30 wird zum Glühwein-Empfang geladen, ab 19:30 beginnt die Diskussion, anschließend gibt es auch Gelegenheit für persönliche Fragen.

* 15. Nov. ist NÖ. Landesfeiertag

Am Landesfeiertag haben Schulen und Behörden geschlossen, so auch unser Gemeindeamt, dieses ist auch am 16. Nov. (Fenstertag) geschlossen

 

* Maximalgewichts-Ausnahme für Holztransporte wird verlängert:

Holztransporter 50tDas Land NÖ wird die Ausnahmegenehmigung für das Maximalgewicht bei Holztransporte (50 statt 44 Tonnen) noch einmal bis 1. März 2019 verlängern. „Es wäre ein Fehler, diese Ausnahme mit Ende November auslaufen zu lassen, da immer noch große Mengen Schadholz abtransportiert werden müssen. Deshalb verlängern wir diese Genehmigung, die seit September 2017 gilt, ein weiteres Mal bis zum 1. März 2019“, begründete Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko die Entscheidung.

 

* (13.11.2018) LWL am 23. Nov. wegen Wartungsarbeiten unterbrochen!Kabelplus

LWL BaustelleWegen notwendiger Wartungsarbeiten im Backbone-Bereich ist am Fr., 23. Nov. zwischen 0 und 6 Uhr für max. 2 Stunden der Glasfaseranschluss unterbrochen.

Kabelplus ist bemüht, den Ausfall so kurz wie möglich zu halten und ersucht um Kenntnisnahme, nach Beendigung dieser Arbeiten stehen wieder alle Dienste uneingeschränkt zur Verfügung.

* (13.11.2018) Wieder gefährliche phishing-mail unterwegs:

Wieder macht ein Internetvirus die Runde, diesmal als ".doc-Datei" und wieder geht es um Passwortdiebstahl und Onlinebanking-Betrug:

Phishing1Unter dem Vorwand einer Rechnungsreklamationen oder einer offenen Rechnungen findet sich als Anhang eine Word-Datei, die auf keinen Fall geöffnet werden darf. Dadurch würde nämlich ein Makro aktiviert, das ein Schadprogramm auf den Rechner lädt. Prinzipiell sollten die Anhänge von E-Mails immer nur mit Hausverstand behandelt werden ("erwarte ich diese Information oder E-Mail?", "kenne ich den Absender und kann das von ihm kommen?", ...)

 

* (13.11.2018) Ab Jahreswechsel: Ärzte-Gemeinschaftspraxis in Karlstetten:

e cardDurch die Ruhestandsversetzung von Dr. Herwig Rotter mit Jahresende wird die Praxis ab 1.1.2019 in eine Gruppenpraxis gewandelt: neben Dr. Rotter werden zwei Allgemeinmedizinerinnen - Dr. Barbara Riedl und Dr. Birgit Winter - diese Praxis betreiben.  

 

* (13.11.2018) Gemeindebund stellt "Finanzierung der Digitalisierung an den Schulen" klar:

Der Gemeindebund stellt in einer Aussendung ein strittiges Thema klar - es geht um die Digitalisierung in den Schulen: Die Gemeinde stellt die Infrastruktur bereit, aber Geräte (Hardware und Software samt Support und Security) müssen vom Bund finanziert werden, ...

Damit ist die Gemeinde z.B. für die Breitbandversorgung ztuständig, nicht jedoch für den Ankauf von Computern und den notwendigen Programmen. Wobei spezielle Unterrichts- & Lernsoftware wohl wieder in die Schulkompetenz und somit das Schulbudget fallen.

 

(10.11.2018) 11.11. - 11:11 Uhr: Narrenwecken (aber nicht Faschingsbeginn)

HarlekinDer Fasching beginnt am Dreikönigstag (6. Jän.) und endet am Faschingsdienstag Mitternacht mit dem Beginn der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern (die Sonntage sind keine Fasttage). Früher gab es auch eine 40-tägige Fastenzeit vor Weihnachten, somit wurden am 11. Nov. alle "nicht fastentauglichen" Speisen aufgegessen - was einem Feiertag gleichkam (hier hat das Teilen / Hl. Martin seinen Ursprung). Geblieben ist das "Narrenwecken" am 11. Nov. (11 gilt als "Narrenzahl"), an dem aber nicht der Fasching beginnt.

 

2018 11 09 Weinsegnung7* (09.11.2018) Weinsegnung mit "Feuerwehrwein-Taufe" - "HABT ACHTerl":

Rund 200 Interessierte nahmen an der diesjährigen Weinsegnung des Weinbauvereines Kuffern-Statzendorf gemeinsam mit der FF Hain-Zagging im Haus der Gemeinschaft teil.

2018 11 09 WeinsegnungObmann Bernhard Steyrer moderierte die Feier, Florian Diry präsentierte den diesjährigen "Taufwein", einen hervorragenden Grünen Veltliner der Großlage "Göttweiger Berg". Der Name "HABT ACHTerl" wurde durch den Paten - Bezirks-FF-Kdt. Georg Schröder - bekannt gegeben und wird ab Jahreswechsel im Weinhof Diry erhältlich sein, je Flasche wird die FF Hain-Zagging € 1,- erhalten. Die Segnung erfolgte durch Pfarrer H. Leopold, die musikalische Umrahmung durch ein Bläserquartett des MV Hain.

» zum Artikel

 

* (09.11.2018) Pfarrstadlmauer - Sanierung abgeschlossen:

Pfarrhofmauer Kleinhain2018 11 09 Stadlmauer fertig

 

2018 11 09 Bgm Wechsel Herzogenburg* (09.11.2018) Bürgermeisterwechsel in der Stadtgemeinde Herzogenburg:

Mit Wirkung vom 12. Nov. legt Bgm. Franz Zwicker das Amt als Bürgermeister nach 12 Jahren aus gesundheitlichen Gründen nieder und stellt so die Weichen für die kommende GR-Wahl im 1. Quartal 2020, als Nachfolger ist Vbgm. Christoph Artner designiert.

 

* (08.11.2018) Überschall-Doppelknall um 14:08 Uhr gut hörbar

 

* (06.11.2018) Start der Heurigenkampage "Schau rein und huck die zuwa":

2018 11 06 Huck di zuwaMit dabei waren neben den Alt-Landeshauptmänner Erwin Pröll und Michael Häupl als Paten der Kampagne und weiteren Ehrengäste auch Bgm. Daniela Engelhart und Vize Franz Hirschböck sowie Vizeweinkönigin Melanie Moser.

Ziel dieses Projekts des Vereins Weinstraße & Tourismus Traisental-Donau ist die Stärkung der Kommunikation in den 23 Heurigenbetrieben der Region. Der Heurige als „kleines Kulturgut und als Ort der Geselligkeit" soll wieder in den Vordergrund gerückt werden - "es geht um das Hinsetzen und miteinander Reden".

 

* (06.11.2018) Mit Asphaltierung ist Pfarrstadlmauersanierung abgeschlossen:

2018 11 05 Asphaltierung PfarrstadlMit der Asphaltierung des Streifens neben der Pfarrhofmauer durch die Straßenmeisterei Herzogenburg am 5. Nov. (mit einem Wulst zur Mauer) wurde die Trockenlegung und Sanierung der Pfarrstadlmauer in der Hainerstraße abgeschlossen.

Im Zuge dieser Arbeiten wurden auch wieder Löcher auf der Radlbergerstraße "gestopft", am Sanierungskonzept für diese Straße wird mit Hochdruck gearbeitet ...

 

* (05.11.2018) Vor 40 Jahren stimmte Österreich gegen Atomkraft:

atomkraft nein dankeKnapp, aber doch: die Österreicher stimmten am 5. Nov. 1978 gegen die Nutzung der Atomkraft und damit gegen die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf.

Ein wesentlicher Punkt, warum die Abstimmung dagegen ausgegangen ist darf nicht übersehen werden: der damalige Bundeskanzler Kreisky verband mit der Abstimmung seine politische Zukunft - was er aber danach sofort wieder ignoriert hat - die fatalen Folgen für die Staatsverschuldung sind bekannt.

 

* (05.11.2018) 100 Jahre provisorische Landesversammlung:

Heute jährt sich um genau 12:37 Uhr zum 100. Mal der Beginn der konstituierenden Sitzung der Provisorischen Landesversammlung - damit die Entstehung des Landes NÖ:

PalaisNOe hist Landtagssaalam 5. Nov. 1918 traf die Provisorische Landesversammlung Niederösterreichs im Landhaus in der Wiener Herrengasse zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen, ihr gehörten 120 Mitglieder an. Dabei handelte es sich um die 88 noch lebenden Abgeordneten des letzten, 1908 gewählten Landtags sowie um die 32 aus Niederösterreich stammenden Abgeordneten des Reichsrats.

 

* (04.11.2018) Von 5. - 16. Nov. wieder Überschallflüge & Überschallknall möglich:

EurofighterJeweils von 8 - 11:30 und von 13:30 - 16 Uhr sind in den kommenden 2 Wochen (Montag - Freitag) Überschallflüge durch das Österreichische Bundesheer möglich, dabei kann es auch zum sogenannten "Überschall-Knall" beim Durchbrechen der Schallmauer kommen (auch ein "Doppelknall" ist möglich, da meist 2 Eurofighter gleichzeitig fliegen).

 

* (03.11.2018) Neue Hochwasserwarnungs-Website durch das Land NÖ:

Wasserstand und HochwasserEine Seite mit den aktuellen Hochwasserwarnungen und Pegelständen für NÖ gab es auch bisher auf der Seite des Landes NÖ, neu ist nun die Übersichtlichkeit und die umfassende Datenbereitstellung für ALLE.

Der Link dazu findet sich auf auf obritzberg.info und "Links - Feuerwehr / Zivilschutz"

 

* (02.11.2018) Landjugend Rust wählte neue Führung:

2018 11 02 GV LJ RustDie Landjugend Rust hat eine neue Führung: am 2. Nov. fand im Beisein vieler Mitglieder und Ehrengäste die Generalversammlung im Gasthaus Stöger statt, die Landjugend kann sich über 5 Neuzugänge freuen. Die Neuwahlen brachten mit Jakob Stelzhammer als Leiter und Anna-Maria Burger als Leiterin eine neue Sprengelführung, Philipp Schabasser und Theresa Stelzhammer sind die neuen Stellvertreter, Clemens Kickinger ist Kassier, Katharina Schabasser ist die Schriftführerin.

Danke an die Landjugend Rust für die gute Arbeit und den Einsatz für die Allgemeinheit, und besonders für den gelungenen Projektmarathon. Viel Spaß und Erfolg der neuen Führung und dem Sprengel Rust!

 

* (02.11.2018) Fensteröffnung durch FF Hain-Zagging - Toter gefunden:

2018 11 02 FensteröffnungDie FF Hain-Zagging wurde am 2. Nov. abends zu einer Fensteröffnung gerufen, da ein Unfall befürchtet wurde: im Auftrag und Beisein der Polizei Prinzersdorf öffnete die FF Hain-Zagging über eine Leiter ein Fenster im 1. Stock einer Wohnhausanlage in Kleinhain, im Zuge dessen wurde die Leiche eines 49-jährigen gefunden, der offensichtlich schon länger tot war. Als Todesursache kann ein Sturz vermutet werden, Fremdeinwirkung wird praktisch ausgeschlossen.

 

* (02.11.2018) Enorme Menge bei 50. Kleidersammlung für Rumänien:

2018 11 02 KleidersammlungZweimal im Jahr wird ein LKW der Firma Brandl-Transporte mit Kleidern, Spielsachen und gespendetem Material für den Kinder-, Schul-, Kranken- und Pflegebereich beladen. Normalerweise wird der LKW in Hain zu ca. 1/3  gefüllt, der Rest wird in der Pfarre Loiben / Dürnstein geladen. Heute allerdings wurde der LKW bereits in Hain zu zwei Drittel befüllt, die "Lademannschaft" hatte dementsprechend alle Hände voll zu tun, um die enorme Menge zu verladen.

Dieser LKW dürfte ein Jubiläums-LKW sein, denn seit 25 Jahren gibt es die Sammlung, jedes Jahr wurden 2 LKW abgefertigt.

 

* (01.11.2018) Kranzniederlegungen zu Allerheiligen:

2018 11 01 KranzniederlegungZur festen Tradition gehören die Kranzniederlegungen am Kriegerdenkmal zu Allerheiligen, wo an die Opfer von Krieg und Katastrophen gedacht wird.

Zu den Klängen "vom guten Kameraden" legen der ÖKB und die Gemeinde als sichtbares Zeichen des Gedenkens alljährlich dazu einen Kranz nieder.

 

* (01.11.2018) Ab heute "witterungsangepasste" Winterreifenpflicht:

Mit 1. November beginnt die verpflichtende Winterreifenpflicht "sobald es die Witterungsverhältnisse verlangen und die Straßen mit Schnee, Schneematsch oder Eis bedeckt ist". Heuer ist laut einigen "Wetterpropheten" mit einem frühen Wintereinbruch zu rechnen, am 27. Oktober sind zudem bereits die Saatkrähen in großer Zahl eingetroffen.

Vierer-Regel für Winterreifen: 4 gleiche Winterreifen mit mind. 4 mm Profiltiefe nicht älter als 4 Jahre

Unter +9° verlieren Sommerreifen (besonders bei Nässe) ihre Haftfähigkeit -  daher zeitgerecht Winterreifen verwenden!

 

* (31.10.2018) Landjugend Hain hat neue Führung:

Traditionell am 31. Oktober fand wieder die Generalversammlung der LJ Hain im HdG statt, bei der neben den vielen Mitgliedern auch sehr viele Ehrengäste und Abordnungen der anderen Sprengeln und die Bezirksführung anwesend waren. Da die bisherige Leitung, Bernhard Kaiblinger & Lena Stöger nicht mehr kandidierten, wurde eine neue Führung gewählt:

2018 10 31 GV LJ HainLJ- Leiter ist Paul Hagenauer, sein Stv. Florian Redlinghofer, erstmalig gibt es keine Leiterin, diese Funktion wird für dieses Jahr Christian Schmalzl wahrnehmen, die Stv. ist Julia Völkl, Kassier ist Thomas Bosch, Schriftführerein Hannah Stöger. Zusammen mit den Besetzungen der weiteren Funktionen wurde ein gutes Team geformt, 4 Neuaufnahmen konnten begrüßt werden.

Danke an die LJ Hain und die bisherige Leitung für die gute Arbeit im Verein, aber auch für den Einsatz für die Allgemeinheit (von Blumenkisterln bis zu kirchlichen Mitgestaltung), Alles Gute und viel Spaß der neuen Leitung!

 

2018 10 31 Friedhofstor2* (31.10.2018) Friedhofstor glänzt wieder wie neu:

2018 10 31 Friedhofstor1Das Tor zum Friedhof in Kleinhain an der Kremserstraße (L100) wurde von Josef "Peppo" Engelhart aufwändig gereinigt und sandgestrahlt, saniert, neu lackiert und auch neu gelagert.

Durch die aggressiven Streumittel des Winterdienstes war auch dieses Tor stark in Mitleidenschaft gezogen worden, weshalb es nun besonders schön glänzt. Schön zeigen sich auch die Bezüge der "Ministrantenhocker" und des "Priesterstuhles" in der Pfarrkirche, die Erneuerung wurden von Gabi Engelhart möglichst preiswert organisiert - Danke für dieses Engagement!

 

Zu den weiteren Kurzinfos 2018 bzw. 2017 / 2016 / 2015