CoV Ampelfarbeobritzberg.info - die umfassendste Information unserer Gemeinde:

 

* (25.09.2020) CoV - Feuerwehrverbände haben sich abgestimmt:

Der Bundesfeuerwehrverband hat sich kürzlich in einer Videokonferenz mit den Landesverbänden abgestimmt und festgelegt, dass keine Änderungen bzgl. Corona-Maßnahmen notwendig sind:

„Die Feuerwehren haben in den letzten Monaten sehr viel hingenommen, akzeptiert, auf einiges verzichtet und hervorragend mitgearbeitet, wenn es um die Einhaltung von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ging. Die Disziplin und das Bewusstsein für die Ernsthaftigkeit dieser Situation zeigen die Professionalität unserer Einsatzorganisation und bestärken uns auf unserem Weg, möglichst sicher und gesund durch diese Pandemie zu kommen. Eine Evaluierung der von den Feuerwehren gesetzten Maßnahmen ergab, dass aus Feuerwehrsicht derzeit keine ergänzenden oder zusätzlichen Maßnahmen erforderlich sind“, so Albert Kern das Zustandekommen der Meinungsbildung zusammenfassend.

Die österreichischen Feuerwehren haben den Sicherheitsstandard bereits seit Monaten sehr hoch angesetzt, was auch die kürzlich veröffentlichte Interpretation der Corona-Ampel für die Feuerwehrschulen deutlich macht.

Wir appellieren jedoch an alle österreichischen Feuerwehrmitglieder, auch in den nächsten Wochen achtsam zu sein, sich selbst und andere zu schützen, auf nicht unbedingt notwendige Veranstaltungen zu verzichten und die Feuerwehrarbeit – sofern möglich – weiterhin auf einsatzrelevante Tätigkeiten zu konzentrieren. Gemeinsam werden wir auch die kommenden Monate meistern – für uns persönlich, für unsere Familien und die gesamte österreichische Bevölkerung.

 

* (25.09.2020) CoV - Land NÖ verschärft Maßnahmen ab Ampelfarbe "orange":

Es gebe leider noch immer Menschen, die jetzt noch sorglos umgehen und sich nicht an die Maßnahmen halten würden, so LH Johanna Mikl-Leitner: "Das halte ich für verantwortungslos. Deshalb haben wir analysiert, wie es gelingen kann, die Zahlen nach unten zu bringen. Das Ergebnis dieser Analyse setzen wir strikt um!"

Ab sofort strenge Kontrollen durch die Polizei, was die Einhaltung der Bundesmaßnahmen betrifft. Dazu ab 5. Okt. und Ampelfarbe "orange":

  • Sportveranstaltungen ohne Publikum (ausgen. Familienangehörige, die ihre minderjährigen Kinder betreuen, sowie die Bundesliga)
  • Weniger Gäste bei Kulturveranstaltungen: Indoor mit zugewiesenen Sitzplätzen 250 statt 1.500, Outdoor 1000 statt 3.000. Bei nicht zugewiesenen Plätzen gilt die Regelung der Bundesregierung.
  • Gastronomie: verpflichtende Gästelisten, wie bereits in Wien (die WK arbeitet die Vorgangsweise aus) - bei Frabe "rot" Sperrstunde 22 Uhr
 

* (25.09.2020) Pfarre Obritzberg - zahlreiche CoV-Absagen:

Der Pfarrgemeinderat Obritzberg hat in seiner Sitzung leider zahlreiche Absagen und Verschiebungen festlegen müssen, so wurde die Erstkommunion auf 2021 verschoben.

Die aktuellen Termine finden sie auf www.obritzberg.info - "Termine" oder auf der Website der Pfarre Obritzberg

 

Aufschließung "Großrust-Süd-II"* (25.09.2020) Aufschließung für "Großrust-Süd-II":

Die umfangreichen Aufschließungsarbeiten für den Bereich Großrust-Süd-II haben inzwischen begonnen:

Mit zur Fahrbahn wird auch die ganze Infrastruktur eingebaut (Wasser, Schmutzwasserkanal, Straßenbeleuchtung, Strom, Glasfaser), sowie die Straßenentwässerung samt Rückhaltebecken.

 

* (25.09.2020) CoV - aktueller Stand in unserer Gemeinde: 1 aktiver Infektionsfall!

2020 09 25 Corona Ampel gv atDie 2 zuletzt aktiven Infektionsfälle dürften nun wieder negativ sein, dafür wurde ein neuer Infektionsfall gemeldet.

Wegen steigender Infektion werden die Ampelschaltungen erhöht - so sind inzwischen alle uns umgebenden Bezirke inkl. der Stadt St. Pölten gelb, die Bezirke Krems und Melk (+ Wien) sogar orange!

 

Heurigentermine Korntheuer2020* (25.09.2020) CoV - Schutzmaßnahmen auch für private Feiern bedingen Änderungen:

Da nun praktisch alle - auch private - Feiern in Lokalen abgesagt wurden, ergibt sich dadurch die Chance oder Notwendigkeit, als Ersatz dafür andere gastronomische Aktivitäten setzen zu können:

so sperrt z.B. die Weinschenke Korntheuer von heute Freitag, 25. Sept. bis Sonntag, 27. September kurzfristig den Heurigen auf (auch 3./4. und 17./18. Okt.), jeweils ab 11 Uhr.

 

* (24.09.2020) Aktuell aus dem Parlament - "CoV-Schutzmaßnahmen sind Spagat":

NR Johann HöfingerNR Johann Höfinger: "In diesen Tagen könnte man – ausgelöst durch verschiedene Wortmeldungen – das Gefühl bekommen, nur Österreich setze drastische Schritte in der Coronafrage. Doch wer über den Tellerrand hinausblickt, der wird erkennen, dass auch alle anderen europäischen Länder, ja sogar Länder über den Globus gespannt, noch wesentlich härtere Vorgaben treffen müssen.

Tatsächlich sind die Maßnahmen, die von der Bundesregierung getroffen werden, unbedingt notwendige Schritte, um die wirtschaftliche und gesundheitliche Stabilität des Landes zu erhalten. Doch bitte seid euch eines bewusst: die angeordneten Verschärfungen sind notwendig, aber auch ein Spagat, um einerseits die größtmögliche Freiheit zu ermöglichen und um andererseits trotzdem Clusterbildungen so gut als möglich zu unterbinden, sei es am Arbeitsplatz, in der Ausbildung oder Freizeit, um nicht in die Nähe eines zweiten Lock-Downs zu rücken, der verheerend wäre!"

 

* (24.09.2020) Westring-Sanierung auf Ende Oktober verschoben:

Im Einvernehmen mit der Baufirma wurde in Anbetracht der einsetzenden Erntezeit (mit der hohen Frequenz der Brückenwaage) der Sanierungszeitpunkt auf Ende Oktober verschoben.

 

GI Direktvermarkter1* (24.09.2020) Amtliche Gemeindeinformation ist im Briefkasten

In der amtlichen Gemeindeinformation befindet sich in der Mitte zum Herausnehmen eine Doppelseite mit 5 Direktvermarktern aus unserer Gemeinde.

Wenn es weiteres Interesse für diese Gratis-Rubrik für die nächste Gemeindeinformation (Dezember) aus unserer Gemeinde gibt, soll der Kontakt mit dem Gemeindeamt hergestellt werden.

Aus den Daten der amtlichen Gemeindeinformation wird auch auf obritzberg.info in Kürze eine entsprechende Seite gestaltet werden.

 

Job Buchhaltung Gde Paudorf* (24.09.2020) Gemeinde Paudorf sucht Vollzeit-Buchhalter/in:

Die Gemeinde Paudorf hat eine Vollzeit-Stelle für die Gemeindebuchhaltung ausgeschrieben: eine schriftliche Bewerbung inklusive Lebenslauf mit Foto und Ausbildungs- und Verwendungszeugnisse ist bis spätestens 6. Oktober 2020 an die Marktgemeinde Paudorf, Kremserstraße 185, 3508 Paudorf z. Hd. Bgm. Martin Rennhofer bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einzubringen. Bei engerer Auswahl sind Strafregisterauszug und amtsärztliches Zeugnis nachzureichen. Die Aufnahme erfolgt zunächst befristet auf sechs Monate und kann bei Entsprechen verlängert werden.

 

* (23.09.2020) Burgenland plant "Baulandmobilisierungsabgabe":

Etwas ähnliches (aber nicht so extrem kompliziert) hat auch schon NÖ einmal probiert - und ist an der Verfassung gescheitert - das Burgenland wird folgen ...

Warum: weil kein Grundbesitzer selbst die Umwidmung in Bauland machen kann (und auch kein Recht auf Umwidmung hat), sondern nur Gemeinden / Öffentliche Hand, auch ohne Antrag und Einverständnis des Grundbesitzers. Zudem ist in der Verfassung ist das Eigentum rechtlich stark geschützt ... und auch die (Androhung von) Rückwidmung (ohne Entschädigungszahlungen?) macjht in verbauten - und somit bereits "praktisch aufgeschlossenen" Ortsbereichen absolut keinen Sinn.

Viele haben die Lösung dieses Problems versucht, aber niemand hat sie bisher gefunden.

 

* (22.09.2020) Neuer Pfarrbrief der Pfarre Obritzberg ist "Online"

 

* (21.09.2020) Beginn der Aufschließung "Großrust-Süd II" nun für Mi., 23. Sept. geplant:

Die beauftragte Fa. Layrer & Graf musste den bereits geplanten Baubeginn für die Aufschließungsarbeiten aufgrund anderer dringenderen Fertigstellungsabeiten nach hinten verlegen, das hat jedoch keine Auswirkungen auf den Baubeginn der Doppelhäuser. Beginn der Aufschließungsarbeiten ist nun Mi., 23. September.

 

CoV Logo2* (21.09.2020) Verschärfte Regeln gegen CoV:

  • Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze (auch private Feiern in Gasthäusern und Vereinslokalen): max. 10 Personen (im Außenbereich max. 100) erlaubt.
  • Zwei Ausnahmen: Begräbnisse und Zusammenkünfte in den eigenen vier Wänden bzw. auf dem eigenen Grundstück (Appell zur Vorsicht!).
  • Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen + Sicherheitskonzept: z.B. Spiele der Fußball-Bundesliga, Theater, Opern, Konzerte (auch für Chöre + Musikkapellen und deren Proben) – es bleibt die bestehende Regelung mit max. 3.000 Zuseher im Freien und 1.500 im Innenbereich.
  • CoV-Präventionskonzept verpflichtend bei Veranstaltungen innen ab 50, draußen ab 100 Personen, eine behördliche Genehmigung generell ab 250 Personen.
  • Nicht betroffen von der 10-Personenregel sind Schule, Uni, Beruf und Fitnessstudios (Trainingskurse mit fixen Beginn- und Endzeiten aber nur max. 10 Teilnehmer), sowie berufliche Aus- und Fortbildungen (zum Beispiel Schulungen), außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit und betreute Ferienlage.
  • Sperrstunde generell 1 Uhr (auch für privat angemieteten Lokalitäten).
  • MNS in der Gastronomie wieder für alle Pflicht (außer im Sitzen), Konsumation nur im Sitzen, max. 10 Personen je Tisch.
  • Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes gilt in folgenden Bereichen: in allen Geschäften, Dienstleistungs- & Gesundheitsbereich, auf Märkten & Messen auch im Freien, in Schulen außerhalb der eigenen Klasse, im Parteienverkehr bei Behörden, in der Gastronomie (außer für Sitzende am Tisch).
 

* (20.09.2020) "B3"-Brand-Einsatz in Obritzberg endete glimpflich:

Gleich 8 Feuerwehren (4 außerhalb unserer Gemeinde) wurden heute gegen Abend zu einem mutmaßlichem Wohnhausbrand in die Lindenwaldgasse in Obritzberg gerufen, eine schwarze Rauchsäule war aus einiger Entfernung zu sehen. Die nachbarschaftlichen Erstlöschversuche zeigten bei dem aus unbekannter Ursache in Brand geratenen Gebüsch eine erfolgreiche Wirkung. So konnte der Einsatz, der sich auf Sicherungsarbeiten beschränkte, rasch beendet werden. Danke den Einsatzkräften!

 

2020 09 20 Förderungszusage für neues Feuerwehrauto* (20.09.2020) Förderzusage für neues FF-Einsatzfahrzeug:

Das Land NÖ fördert das neue Einsatzfahrzeug der FF Hain-Zagging (VFA) mit € 7.000,-. Dies entspricht der üblichen Förderhöhe für ein MTF (Mannschaftstransportfahrzeug). Dazu kommt noch die Rückerstattung der Mehrwertsteuer in Höhe von 20%. Da dieses neue Einsatzfahrzeug außerhalb der Ausrüstungsverordnung angeschafft wurde, trägt die FF Hain-Zagging die restlichen Anschaffungskosten.

Das universell einsetzbare Einsatzfahrzeug wurde am 17. Juli 2020 ausgeliefert und wurde bereits bei Einsätzen erfolgreich eingesetzt.

 

* (19.09.2020) Sehr stimmiges 20. Ökumenisches Abendgebet in Großrust:

An einem herrlichen Herbstabend fand das 20. Ökumenische Abendgebet gestern - auch coronabedingt - im Freien vor der Großruster Filialkirche statt. Viele Besucher, u.a. auch Bürgermeisterin Daniela Engelhart und Vbgm. Franz Hirschböck, nahmen an dieser Veranstaltung, hauptsächlich organisiert von Fam. Beroun, teil.

Als "ökumenische Zelebranten" fungierten neben Bischof Schwarz und Pastor Franz Strohmaier, die beide zum Jubiläum das erste Mal daran teilnahmen, wieder Superintendent Lars Müller-Marienburg, Pfarrer Marek Jurkiewicz, Dechant P. Celmens Reischl und Pfarrerin Baukje Leitner-Pijl.

Umrahmt wurde diese Feier von den gemeinsam singenden Chören EPHATA unter der Leitung von Christiana Prager und dem Evangelischen Gospelchor Melk-Scheibbs unter der Leitung von Sybille von Both, am Klavier begleitet von Angelika Beroun-Linhart.

20. Ökumenisches Abendgebet in Großrust20. Ökumenisches Abendgebet in Großrust20. Ökumenisches Abendgebet in Großrust

Unterstützt wurde diese Veranstaltung besonders durch die Dorfgemeinschaft / Dorferneuerung Großrust, die FF Großrust-Merking und Fam. Lahmer.

» Zu den Videos

 

* (18.09.2020) CoV: heuer kein gemeinsamer "Gemeinde-Jubilare-Empfang":

Narzisse hochDie CoV-Krise hat auch Auswirkungen auf den sonst geplanten gemeinsamen Geburtstags- & Ehejubelpaar-Empfang am Gemeindeamt: durch das Infektionsrisiko ist - gerade dieser Risikogruppe - keine gemeinsames Treffen verantwortbar & zumutbar.

Unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart hat deswegen allen Jubilaren die Glückwünsche samt einem kleinen Präsent persönlich vorbeigebracht - zum Schutz aber auch nur "mit Abstand zwischen Tür & Angel".

 

* (18.09.2020) Corona-Infektionen steigen weiter rasant:

CoV Logo2Corona-Ampel.gv.atBei den Infizierten in unserer Gemeinde dürfte es sich "den Gerüchten nach um Jugendliche aus einem Cluster einer höheren Schule" handeln, somit sollte sich bei entsprechender Vorsicht keine besondere lokale Infektionsgefährdung ergeben.

 

* (17.09.2020) [DER MUSIKIMPULS]- Ideenwerkstatt (17. Okt.) im Stift Göttweig abgesagt!

Bereits wenige Tage nachdem die Einladungen in alle Haushalte gekommen sind, musste coronabedingt leider dieses interessante Treffen abgesagt werden.

 

CoV Logo2* (17.09.2020) Weitere Verschärfung mit Mo., 21. September:

Die Infektionen der letzten Zeit sind vor allem in Innenräumen und bei privaten Kontakten erfolgt, Wien wird inzwischen international als "Krisengebiet" geführt, was zu drastischen Auswirkungen führt.

Daher die 3 wesentlichen Punkte der weiteren Verschärfung:

  • Alle privaten Feiern in Innenräumen sind auf 10 Personen begrenzt (in der eigenen Wohnung als Empfehlung), Begräbnisse und religiöse Veranstaltungen sind ausgenommen.
  • Gastronomie: max. 10 Personen / Tisch, Konsumation nur im Sitzen, kein Barbetrieb. Generelle Sperrstunde 1 Uhr - auch für geschlossene Gesellschaften.
  • Schutzmasken auf Märkten und Messen auch im Freien, Gastronomie: Maskenpflicht auch für die Gäste, außer am Tisch.

Für Gottesdienste der Kirchen und Religionsgemeinschaften wurden Maßnahmen vereinbart, die die Kirchen freiwillig umsetzen sollen.

Allerdings schießt die kath. Kirche leider wieder einmal weit über das Ziel hinaus: 1m-Abstand UND MNS während des gesamten Gottesdienstes UND Desinfektionsmittel UND eingeschränkter Gesang UND Sitzplatzkonzept UND Präventionsbeauftragten (bei "einmaligen" kirchl. Anlässen). Wie hat es einer so schön formuliert: "da will man weder kirchlich getauft werden, heiraten oder gar begraben werden" - dem ist nichts hinzuzufügen (was würde wohl Jesus heute dazu sagen ...)

 

* (16.09.2020) "Tage des offenen Ateliers" - Gemeinschaftsveranstaltung (17./18. Okt.) im HdG abgesagt!

Die veranstaltenden Künstler aus unserer Gemeinde bitten um Verständnis und hoffen, dieses sehr erfolgreiche Kunst-Event nächstes Jahr veranstalten zu können.

 

* (16.09.2020) Stift Herzogenburg "Kindern Raum geben - Kindersamstag":

Wusstest du, dass Augustiner-Chorherren auch Theater spielen? Wolltest du immer schon wissen, was der größte Schatz des Stiftes ist und ob es auch Krimis in der Bibliothek gibt?

Stift herzogenburg kindersamstag 2020Das Stift Herzogenburg öffnet seine Türen für einen Erlebnistag für Kinder. Zu jedem Termin ein neues, spannendes Thema! Mit allen Sinnen entdecken wir Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Leben inner- und außerhalb des Klosters und sind gemeinsam kreativ. Die nächsten Termine:

  • 3. Oktober 2020 – Auch Chorherren spielen Theater. Sei dabei!
  • 7. November 2020 – Gibt es Krimis in der Stiftsbibliothek?
  • ab April 2021 an jedem 1. Samstag im Monat
 

* (16.09.2020) Fladnitzbereisung: Bachbett wird weitergeräumt:

Die Bereisung der Fladnitz mit einer Kommission ergab, dass die Fladnitz weiter geräumt wird: begonnen wird mit einigen "neuralgischen" Stellen, danach soll das gesamte Bachbett folgen und dadurch der problemlose Wasserablauf wiederhergestellt werden. Dafür soll das Budget für den Fladnitzwasserverband erhöht werden, um die entstehenden Kosten abdecken zu können.

 

* (15.09.2020) LWL-Trassenbegehung durch Bürgermeisterin & Vize:

Die Vorbereitung für die Ausschreibung unseres noch ausstehenden Glasfasernetzes geht bereits dem Ende zu: in diesen Tagen wird bei den Trassenbegehungen durch unsere Bürgermeisterin Daniela Engelhart und Vize-Bgm. Franz Hirschböck der Verlauf der LWL-Trasse fixiert, nachdem schon vor kurzer Zeit die Hausanschlüsse einvernehmlich festgelegt worden waren.

LogoLWLMit dieser Begehung soll einerseits die baulich günstigste Trassenlösung gefunden werden (z.B. möglichst wenig im Asphalt, ...), auf der anderen Seite aber durch die optimale Koordinierung anderer anstehender und notwendiger Bauarbeiten im Trassenbereich Geld eingespart werden.

Schon seit längerem werden bei Grabarbeiten (auch privaten!) die Leerrohre für den LWL (fast kostenlos & unbürokratisch) mitverlegt, auch dadurch konnten bereits im Vorfeld Baukosten eingespart werden.

 

* (15.09.2020) SP-Thoma nun endgültig "abgehoben, realitäts-  & zukunftsverweigernd":

Nach seiner Kehrtwendung bei der Glasfaser-Fertigstellung ist er nun auch plötzlich gegen den 5G-Ausbau - weiß dieser offensichtlich völlig desorientierte SP-Vorsitzende überhaupt noch, was er will?

Zum Thema Masken & Kindergarten: natürlich ist es nicht angenehm, mit MNS zu arbeiten, weder im Kindergarten, noch anderswo. Die Bezahlung des gesamten Kindergartenteams erfolgt nach gesetzlichen Vorgaben - wenn das SP-nahen Bediensteten zuwenig ist, steht einer Selbstkündigung rein gar nichts im Weg.

 

* (14.09.2020) CoV hat wieder unsere Gemeinde erreicht: 2 aktive Infektionsfälle!

2020 09 14 Corona Ampel gv atSeitens der Gesundheitsbehörde wird ein "Riesengeheimnis" daraus gemacht, somit kann keine Information weitergegeben werden, wo ev. eine mögliche Übertragung auf andere Bürger erfolgt sein könnte - Datenschutz, aber falsch angewendet!

Wegen steigender Infektion werden die Ampelschaltungen erhöht - so wird die Stadt St. Pölten und der gesamte Bezirk Krems gelb!

 

* (14.09.2020) Vorarlberger Gemeinderatswahlen - 13 Gemeinden mit "Mehrheitswahlrecht":

WahlurneGrundsätzlich sind die Gemeinderäte nach dem Verhältniswahlrecht zu wählen. Wenn aber keine einzige Liste kandiert, findet eine „Mehrheitswahl“ statt: Jeder Wahlberechtigte kann dann einen x-beliebigen wahlberechtigten Gemeindebürger auf den Stimmzettel schreiben, der als geeignet gehalten wird. Personen mit den meisten Stimmen sind gewählt (wenn sie die Wahl annehmen).

Bei den Vorarlberger Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen blieben große Veränderungen weitgehend aus. Die ÖVP samt nahestehende Listen stellen auch weiterhin den Großteil der Bürgermeister und Gemeinderäte, Verluste gab es vor allem in den Städten. In 6 Gemeinden sind Bürgermeisterstichwahlen notwendig (27. Sept.).

 

* (13.09.2020) "Tierisch fein – eine neue Pergola verbindet Zagging und Hain"

Lj Projektmarathon Hain 2020 - Logo2020 09 13 Abschluss1Der Projektmarathon konnte (coronabedingt ohne Publikum) von der Landjugend Hain im Beisein von LJ-Landesleiter Norbert Allram, Bgm. Daniela Engelhart, Vbgm. Franz Hirschböck, Kammerobmann Anton und Gebietsbäuerin Barbara Kaiblinger und weiteren Gemeinde- & LJ-Vertretern mit einem tollen Ergebnis abgeschlossen werden!

Eine schöne Pergola mit einer Sitzgelegenheit aus Euro-Paletten lädt am HdG-Spielplatz anstelle eines Erdhügels zur Rast ein, für die Kinder gibt es eine neue Rutsche, ein Mistkübel wurde montiert und die bestehenden Spielgeräte wurden mit tierischen Motiven - gemäß dem Motto "Tierisch fein – eine neue Pergola verbindet Zagging und Hain" - verziert und bereichert nun in jeder Hinsicht das vielfältige Nutzungsangebot!

2020 09 13 Abschluss2

Ein großes DANKE der Landjugend Hain für diesen großartigen Einsatz & herzliche Gratulation!

» Den gesamten Artikel über das Projekt der Landjugend Hain gibt es hier

 

* (12.09.2020) Mit dem "Ökosozialen Klima-Kompass" zur klimafitten Gemeinde:

Am 15. September findet um 19 Uhr im Gemeindezentrum die nächste Sitzung vom Arbeitskreis Klimabündnis statt, zu der wieder alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Diese steht unter dem Motto "Wie wird unsere Gemeinde klimafit?".

Ökosozialer Klimakompass“Österreich und die ganze Welt sind gleichermaßen von Corona- und Klimakrise gebeutelt: Wir sehen uns mit einem historischen Höchststand an Arbeitslosen und hohen wirtschaftlichen Verlusten konfrontiert. Gleichzeitig schreitet die andere globale Krise – der Klimawandel – trotz Corona-Pandemie unaufhörlich voran. Wir müssen unsere Gemeinden für eine lebenswerte Zukunft wappnen“, appellieren Stephan Pernkopf, Präsident des Ökosozialen Forums und Alfred Riedl, Präsident des NÖ Gemeindebundes, an Niederösterreichs Gemeindeverantwortliche.

"Dabei brauche das Rad nicht immer neu erfunden zu werden: Mit vorausschauender Planung könne es jeder Gemeinde gelingen, sich auf die Herausforderungen des Klimawandels einzustellen und vorzubereiten. Der Ökosoziale Klimakompass zeigt anhand konkreter Beispiele, wie innovative Projekte umgesetzt wurden. Ganz nach dem Motto „Abschauen erlaubt – Nachmachen erwünscht!“ 

 

* (11.09.2020) "Projektmarathon"- Aufgabe für die Hainer Landjugend: eine Pergola mit Sitzecke! 

Lj ProjektmarathonDie Aufgabe für den Projektmarathon wurde vor dem HdG im Beisein von  Bgm. Daniela Engelhart und mehrerer Gemeinderäte von Landjugend-Landesobmann Norbert Allram an die LJ Hain übergeben. Diese hat nun 42,195 Stunden Zeit, die gestellte Aufgabe zu realisieren und möglichst öffentlichkeitswirksam zu präsentieren.

Projektmarathon - Übergabe1Es gilt, einen Erdhügel abzubauen, eine Pergola mit Sitzgelegenheit und eine neue Rutsche zu errichten, der Kreativität sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt, der Standort wurde am Spielplatz beim Haus der Gemeinschaft (HdG) bereits im Vorfeld festgelegt. Aufgrund von CoV sind strenge Schutzmaßnahmen einzuhalten, so soll auch kein Publikum anwesend sein (ausgenommen LJ-Mitglieder, Presse und Gemeinde), um ein Infektionsrisiko möglichst auszuschließen.

Projektmarathon - Übergabe2Projektmarathon - Übergabe3Projektmarathon - Übergabe3 Alles Gute und viel Spaß der Landjugend Hain für ihr "Marathon"-Projekt.

 

* (11.09.2020) CoV-Maskenpflicht: Verschärfung am Mo., 14. September:

CoV Logo2MNS-Pflicht zusätzlich im Handel- & Dienstleistungsbereichen, in Behörden und in Schulen außerhalb des Klassenverbandes.

Bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze max. 50 Personen im Inneren und 100 im Freien. Mit zugewiesenen Sitzplätzen innen max. 1.500 Personen, im Freien 3.000 Personen.

Gastronomie: Maskenpflicht für Personal mit Gastkontakt, Speisen und Getränke nur an "sitzende" Gäste.

DANKE den vielen dummen leichtsinnigen Ignoranten für die steigende Verbreitung des Virus!

 

* (11.09.2020) Corona-Ampel - weitere Städte & Bezirke springen auf "gelb":

2020 09 11 Corona Ampel gv atWährend Linz wieder im "grünen" Bereich liegt, kommen neue Städte und Bezirke zum "gelben" Bereich dazu.

Neben Wien, Graz und dem Bezirk Kufstein sind nun auch "gelb": die Städte Wiener Neustadt und Innsbruck, sowie die Bezirke Klosterneuburg und Schwaz.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Wien auf "orange" umspringt, mehr als die Hälfte aller Infektionsfälle in Österreich sind in Wien. Angekündigt sind ab Montag, 14. Sept. auch generelle Verschärfungen der Schutzmaßnahmen aufgrund der derzeit stark steigenden Infektionszahlen.

 

* (11.09.2020) CoV-Maskenpflicht: LR Schleritzko und Teschl-Hofmeister appellieren an Öffi-Benutzer:

CoV Logo2„Der Schulweg mit Bus und Bahn ist vor allem dann sicher, wenn sich alle an die geltenden Regeln halten. Die Einhaltung der Maskenpflicht ist entscheidend für die öffentliche Gesundheit. Der Schulweg mit Bus und Bahn ist vor allem dann sicher, wenn sich alle an die geltenden Regeln halten“, so die beiden Mitglieder der NÖ Landesregierung.

Und weiter: "Wir sehen, dass die Familien im Land Vertrauen in das Öffi-System haben. Damit dieses Vertrauen hoch bleibt, brauchen wir die Mithilfe jedes Passagiers in Bus und Bahn. Die Gesundheit aller Betroffenen ist uns dabei aber stets von oberster Priorität und so bitten wir, umsichtig zu sein, sich selbst zu schützen und auch auf andere Acht zugeben!“

 

* (11.09.2020) EVN-Naturkraft stellte geplantes Photovoltaik-Projekt vor:

PhotovoltaikIn einer internen Besprechung des Gemeinderates stellte die EVN-Naturkraft (EVN-NK) das von ihnen geplante Freiflächen-Photovoltaikprojekt am Hainer Höhenrücken vor und beantworteten alle anfallenden Fragen. Alle geplanten Flächen sind durch Verträge verfügbar, eine rasche Umsetzung im Falle einer Widmung möglich, die Leitungsinfrastruktur ist gegeben. Photovoltaik ist eine sinnvolle Ergänzung zum Windpark: Windstrom wird hauptsächlich im Winterhalbjahr, Voltaikstrom im Sommer produziert.

Die Mindestfläche für eine wirtschaftliche Realisierung beträgt 5 ha, die maximale Fläche ca. 30 ha. Das resultiert aus der Höchsteinspeisungsmenge in das EVN-Hochspannungsnetz, das durch das Umspannwerk Zagging mit 27 MW limitiert ist (1 ha Freiflächenvoltaik kann theoretisch 1 MWp Strom liefern, durch Einzäunung und Abstände liegt die praktische Leistung bei etwa 0,8 MWp installierter Leistung).

Die vorgesehenen Flächen wären grundsätzlich raumplanerisch gut geeignet. Ob, wo und in welchem Ausmaß bzw. zu welchen Bedingungen eine Genehmigung erfolgt, wird durch den Gemeinderat beraten und festgelegt.

 

* (10.09.2020) Neues Flutlicht für den Tennisplatz:

2020 09 10 Flutlicht Tennis (23) iDurch die Übersiedlung des Beachvolleyballplatzes auf den "Platz 1" des Tennisclubs ging damit der Verlust der bisherigen (alten) Flutanlage einher.

Das nahm der Tennisclub zum Anlass, eine neue, energiesparende Flutlichtanlage zu installieren, die mit nur einem Mast (dient auch gleich als Pfeiler für die neue Spielplatztrennwand) auskommt und die das westliche Spielfeld perfekt ausleuchten wird.

Durch die punktgenaue Ausleuchtung über die einzelnene LED-Leuchtkörper der Flutlichtanlage wird auch die Blendwirkung auf Anrainer nahezu ausgeschlossen und der "Licht-Smog" bedeutend reduziert.

 

* (10.09.2020) CoV - 2. Welle ist da:

Es ist eine Frage der Definition, ob das die "2. Welle" oder die "2. Spitze der 1. Welle" ist. Fakt ist, die Anstiegskurven sind nahezu ident, wenn nun auch etwas langgezogener.

Screenshot 2020 09 10 von ORF at coronaMit inzwischen über 700 Infektionen am Tag steigen die Werte rasant an und werden - vorausgesetzt es geht so weiter (und davon ist auszugehen) - in ein paar Tagen nur mehr schwer eingrenzbar sein.

Hauptinfektionsträger sind meist jugendliche Urlaubsheimkehrer, die sich in Partyzonen infiziert haben und ihre Infektion bei heimischen Privatpartys (bes. im städtischen Bereich) munter weiterverbreiten - also eindeutig Dummheit, Ignoranz und Leichtsinn.

 

* (10.09.2020) Investitionen in "Umweltbereich" besonders hoch gefördert:

PhotovoltaikLED-StraßenlampenIm Zug des "CoV-Gemeindepaketes" gibt es besonders hohe Förderungen für Investitionen in den Umweltbereich. Dies gilt sowohl für die Errichtung von Photovoltaik auf "Gemeinde-Dächen", wie noch am Bauhof in Schweinern und am Dach vom HdG möglich, aber auch für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung komplett auf LED und den vorzeitigen Ankauf von Straßenlampen für die kommenden Siedlungserweiterungen.

Auch die Umrüstung des alten Ölkessels im Bauhof auf eine erneuerbare Energie steht an und soll nach Möglichkeit mit diesem Paket mitgemacht werden.

Alle diese Maßnahmen sparen unserer Gemeinde und damit unseren Bürgern Geld, sind ökologisch & nachhaltig und unterstützen zugleich die heimische Wirtschaft in dieser schwierigen Zeit.

 

* (09.09.2020) Oberflächensanierung des "Westringes" Zagging begonnen:

WestringsanierungFür die Sanierung des Westringes soll ein neuartiges Verfahren angewendet werden, das eine kostengünstige Sanierung verspricht.

Begonnen wurde mit dem Abtrag der Böschungen, die teilweise bereits weit auf die Asphaltfläche gereicht haben. Folgen wird die intensive Reinigung und die anschließende Grobsanierung der schwer schadhaften Stellen, ehe ca. Ende September durch die Fa. Bitunova die eigentliche Oberflächensanierung durch 2 Schichten erfolgen soll. 

 

Grädermaterial L100 - Zagging* (09.09.2020) Feldwegsanierung in "Eigenregie" erbeten:

Unsere Landwirte werden einmal mehr gebeten, Ausbesserung von kleinen Schäden auf Feldwegen in Eigenregie durchzuführen - sie wissen, wo solche Schadstellen sind und haben meist auch die entsprechenden Geräte für die rasche Verfüllung.

Das Füllmaterial dazu liegt in Zagging (nördliches Ortsende am Gemeindeplatz neben der L100) oder am Bauhof.

 

* (09.09.2020) Die neue "5. Kindergartengruppe passt super":

Landeskindergarten GroßrustDiese Lösung für die notwendige 5. Kindergartengruppe "Orange" im bisherigen Bewegungsraum kommt gut an, bindet sie doch diese neue Gruppe nahtlos und perfekt an die anderen Gruppen und den Kindergartenbetrieb als solchen an.

Die nächste Zukunft wird zeigen, ob eine 5. Gruppe dauerhaft notwendig wird, als Provisorium ist diese gute (und zwischenzeitlich auch sehr kostengünstige) Lösung für 2 Jahre genehmigt.

Gemeinsam mit der Kindergruppe Valerie bietet unsere Gemeinde eine wirklich gute Betreuung für unsere Kleinsten an!

 

* (09.09.2020) UNION startet wieder sportlich ins Fitness-Programm 2020/2021:

Sportunion LogoNachdem im Frühjahr CoV-bedingt alle sportlichen Aktivitäten eingestellt werden mussten, soll es nun ein » möglichst "CoV-normales" Sport-Programm geben.

Die wichtigsten Grundregeln kurz zusammengefasst: Mindestabstand und Schutzmaßnahmen einhalten! In Sportbekleidung kommen, nach Möglichkeit mit eigener Turnmatte, ...

Anmeldung ist unbedingt erforderlich (tw. max. Teilnehmerzahl)!

 

* (08.09.2020) Ministerin Schramböck: "Digitalisierung ist Pflichtaufgabe":

"Die Flächendeckende Breitbandanbindung ist die Grundlage für die Digitalisierung", so die Dititalisierungs-Ministerin (in einem Artikel von www.kommunal.at), auch wenn "dieses Thema in die Kompetenz von Ministerin Elisabeth Köstinger fällt", meint sie doch, dass „Breitband die Basis für Digitalisierung ist. Wenn kein Internet da ist, dann haben zu viele Bürgerinnen und Bürger zu vielen Dingen keinen Zugang.“

Diese wichtige Komponente gibt es in zwei Formen: zum einen mit Glasfaseranschlüssen, also „Fibre to the home“ (FTTH), zum anderen auch mobiles Internet – das derzeit teils heftig diskutierte 5G.

LogoLWLBreitband-Ausbau durch öffentliche Hand

Das größte Problem aus ihrer Sicht sind jene Gegenden, wo aufgrund der Entfernungen und Streuung private Unternehmen wegen der hohen Kosten keinen Glasfaserausbau durchführen. Diese Gegenden sind auf den Ausbau durch die öffentliche Hand angewiesen.

„Und dafür ist die Breitbandmilliarde in der Vergangenheit und in der Zukunft das Thema, wie man dort den Gemeinden Anschubfinanzierungen geben kann und Förderungen für diese Regionen, damit das schneller passiert.“ Dabei seien aber, so Schramböck, auch die Gesellschaften der einzelnen Länder gefordert, gerade die in diesem Sinne benachteiligten Gegenden zu berücksichtigen.

 

* (07.09.2020) 50. Jahrestag des Beschlusses zur Gemeindezusammenlegung:

Heute genau vor 50 Jahren, am 7. September 1970, fassten beide Gemeinderäte - Obritzberg-Rust und Hain - den jeweils einstimmigen Beschluss zur Gemeindezusammenlegung, die mit 1. Jänner 1971 in Kraft getreten ist.

 

Schule Kids8* (07.09.2020) Alles Gute zum heutigen Schul- & Kindergartenbeginn!!

Ganz besonders den Erstklasslern, für die nun der "Ernst des Lebens" beginnt, und den Kids, die heute neu ins Kindergartenleben eingestiegen sind - und das ab heute 5-gruppig!

 

Zu den weiteren Kurzinfos 2020 bzw. 2019 / 2018 / 2017 / 2016 / 2015