Willkommen bei obritzberg.info: das Neueste in aller Kürze:

 

* Erhebungen für Wasserversorgung-Ergänzungsabgaben laufen an:

Wasserhahn rNachdem die "theoretische" Überprüfung (Bauakte) weitestgehend abgeschlossen ist, beginnen ab kommender Woche die Überprüfungen der einzelnen Liegenschaften vor Ort: dabei werden von den Mitarbeiterinnen des GVU allfällige Zu- und Umbauten, die Einfluss auf die Berechnungsfläche haben, kontrolliert und ggf. vermessen. Ein begleitender Gemeindemitarbeiter wird in diesem Zuge auch eine Wasserzählerüberprüfung auf Plausibilität machen und damit ev. Fehl-Meldungen (bzw. fehlende Wasser-Zählerstände) aufnehmen.

Die letzte Erhebung war in vielen Fällen auch die Erst-Erhebung in den 1990-er Jahren, daher ist es notwendig, diese Evaluierung vorzunehmen - bitte um freundliche Aufnahme der Amtsorgane. Der Intervall für den Tausch der normierten Wasserzähler wurde inzwischen auf 10 Jahre verlängert.

 

Logo Musikschule1 i* Musikschul-Anmeldung bis 2. Juni möglich:

 

2017 05 23 Marterlsegnung i* Marterl gesegnet:

Das durch die Fa. Jägerbau neu errichtete Marterl an der Kreuzung Radlbergerstraße / L100 wurde im Rahmen des Bittganges am 23. Mai von Pfarrer H. Leopold Klenkhart unter großer Teilnahme der Bevölkerung gesegnet. Eine Statue des Hl. Christophorus - gespendet von Leo Pasteiner - ziert nun dieses Schmuckstück.

In einem eingemauerten Rohr wurden Archivfotos vom Marterl, sowie ein Zeitungsbericht vom Verkehrsunfall, bei dem das Marterl zerstört wurde, gewissermaßen "verewigt".

 

* Breitbandinitiative des Landes NÖ gescheitert!

Da sich das Land NÖ bei der Berechnung der Kosten und damit der notwendigen Finanzbedarfes völlig verrechnet hat, ist der weitere Ausbau mit ftth gescheitert -  das Land verlangt, dass sich die Investition rechnen MUSS - obwohl jeder weiß, dass sich diese Infrastruktur im ländlichen Raum NIE RECHNEN KANN (welche Straße rechnet sich?).

Auch für unsere Gemeinde gibt es keine (weitere) Breitbandunterstützung mehr - aber als Vorzeigegemeinde werden wir trotzdem nur allzugerne verwendet: Letzte Woche besuchte eine Delegation unter der Leitung von Dr. Igor Brusic unser Projekt - derselbe, der uns (neben einem anderen Landesvertreter) die notwendige Finanzierung zugesagt hat - mittlerweile ist er Geschäftsführer der NöGIG und verfolgt wohl andere Interessen.

In anderen Modellregionen wie z.B. im Ybbstal, wo gerade einmal 20% Anschlüsse erreicht wurden, wird trotzdem gebaut und gefördert (warum wohl?). Aber selbst dort wird der ländliche Bereich schmählich verraten, denn nur entlang der Verkehrsachsen wird ausgebaut. In der Modellregion Klosterneuburg (Ortsteil Kierling) ist das Projekt ohnehin von vornherein gescheitert!

 

* Straßenbaumaßnahmen laufen:

Die Sanierung der Radlbergerstraße wurde inzwischen erledigt, im Kreuzungsbereich mit der L100 wurden beidseitig STOPP-Tafeln verordnet und montiert - ein Überfahren ohne anzuhalten ist somit zukünftig ungesetzlich und daher strafbar! Auch der Westring in Zagging wurde stellenweise ausgebessert.

Die Ortsdurchfahrt von Kleinrust ist derzeit nicht möglich, da im östlichen Ortsbereich (Stiefsohn bis Gh. Stöger) die Straße von der Straßenmeisterei erneuert wird. Demnächst wird auch die Ortsdurchfahrt von Großrust erneuert (ohne Nebenflächen) - für den Ironman wurde nur das Notwendigste saniert.

In der Statzendorferstraße in Fugging verlegt die EVN derzeit die Stromversorgung, dabei wird auch der LWL mitverlegt.  

 
(Von 15. - 22. Mai wurde die Website urlaubsbedingt nicht aktualisiert)
 

Ironman Sperren Strecke* IRONMAN 70.3 - Verkehrsbehinderungen am 21. Mai:

Ironman Sperre St.PöltenAuch heuer führt der Ironman 70.3 durch unser Gemeindegebiet und wird für Verkehrsbehinderungen entlang der Strecke, aber auch bei der Querung bewirken.

Straßensperren: Hofstetten - Doppel - Pfaffing - Grünz - Landhausen - Obritzberg: 8:45 - 13:30, Großrust - Flinsdorf: 9 - 14 Uhr!)

 

LogoLWL* Pilotgemeinde: LWL-Besichtigung durch steirische Gruppe:

Am 15. Mai besichtigt eine steirische Gruppe - geführt vom NöGIG-Geschäftsführer Dr. Igor Brusic - unser Glasfaserprojekt, das beispielgebend für den Breitbandausbau im ländlichen Raum ist.

Bereits tags darauf (Di., 16. Mai) findet eine hochrangige Sitzung am Land statt, wo über die Zukunft unseres Gemeindenetzes beraten und vielleicht auch schon entschieden wird. Damit wird sich herausstellen, ob und was der uneigennützige und unentgeltliche Einsatz der LWL-Fachgruppe, der immense persönliche Einsatz von Alt-Bgm. Gerhard Wendl und das Engagement einiger Gemeinderäte für ein Pilotprojekt dem Land NÖ wert ist - und ob zugesagte Förderungen und Zuschüsse halten.

 

Muttertag2 i* Allen Müttern zum Muttertag die besten Wünsche!

"Es gibt nur eine ganz selbstlose, ganz reine, ganz göttliche Liebe. Und das ist die Liebe der Mutter für ihr Kind."

(Georg Moritz Ebers)

 

fatima* Am 13. Mai jährte sich die Marienerscheinung von Fatima zum 100. Mal:

Vom 13. Mai 1917 an war im portugiesischen Fatima die Jungfrau Maria 3 Hirtenkindern im Monatsabstand jeweils am 13. insgesamt sechsmal erschienen, 2 der Kinder wurden von Papst Franziskus bei seinem aktuellem Besuch in Fatima heiliggesprochen.

Die Pfarr-Reise 2019 (Hain-Statzendorf) wird im Mai für ca. 9 Tage nach Portugal und auch nach Fatima führen.

 

BB Ausflug2017 i* Bauernbund Hain - Ausflug am 6. Juni:

Der diesjährige Bauernbundausflug mit Temper-Reisen führt in das BMW-Motorenwerk in Steyr und in den Ennshafen (Hafenrundfahrt mit dem Schiff und Besichtigung der Fa. Fuchshuber), Abschluss beim Heurigen Hauer in Hauersdorf - Preis: € 40,- - Anmeldung ab sofort (bis 24. Mai) bei den Ortsbauernräten oder direkt beim OBR-Obmann Josef Schuster (02742 / 360058 / 0688 / 8108962)

 

* Ruster Bauernbundexkursion gemütlich und sehr interessant:

BB Rust AusflugDer diesjährige Bauernbundausflug führte zur Firma Doka, wo die ganze Welt der möglichen Schalungen gezeigt wurde: von Säulen- bis zur Brückensteigschalung bis zum Burj Khalifa, wo ebenfalls Doka-Schalungen verwendet wurden.

Danach wurde das BMW-Motorenwerk in Steyr besichtigt, wo jährlich über 1,2 Mio. Dieselmotoren produziert werden. Eine Führung im Servitenkloster Schönbühel rundete das Programm ab, ehe ein Besuch beim Heurigen Siedler in Hundsheim den Abschluss eines interessanten und gemütlichen Tages bildete, wo dann noch so mancher Wein verkostet wurden.

 

* MR Dr. Hans Speiser: "Der stille Feind der Gesundheit":

2017 05 11 Feind der Gesundheit50 Interessierte lauschten gespannt den Ausführungen von Dr. Hans Speiser im Rahmen der "Gesunden Gemeinde", die von GR Traude Saferding organisiert wird, und der an dieses Thema von einer ungewohnten Seite heranging: nicht "mache alles, was dich gesund erhält", sondern "meide alles, was dich krank macht!"

Und da gibt es nur allzuviel, das von der Nahrungs- und Genussmittelindustrie angepriesen wird - dabei ist Quell- oder Leitungswasser das Gesündeste zu trinken, da fast alles andere entweder zuckerhältig ist oder mit chemischen Zusätzen versetzt ist. Ähnlich verhält es sich mit dem Essen: essen soll man, wenn "Mahlzeit" ist, nicht (auch noch) dazwischen, und am besten selbst zubereitet - gekaufte Fertig- oder Halbfertigprodukte enthalten neben großen Mengen chemischen Zusatzstoffen (Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel, ...) meist auch viel Fett und Salz, Auslöser von Übergewicht, Bluthochdruck und Folgekrankheiten.

"Wer sich dieser "vielen stillen Feinde" der Gesundheit bewusst ist, erspart sich und der Allgemeinheit viel - und lebt weitaus länger und gesünder!"

» Fotos

 

Thallern Leitschiene* Leitschiene für Thallern:

Die Gemeinde sichert in der Hochfeldsiedlung in Thallern als Ergebnis einer anberaumten Verkehrsverhandlung einen Abhang zu eine Wohnhaus mittels Leitschiene ab (zuvor - siehe Bild - schützte diesen Bereich ein hoher Baumbestand), die Kosten für die Gemeinde belaufen sich auf ca. € 3.000,-.

 

* Vernachlässigung als Wahlentscheidung?

"... Und um Vernachlässigung geht es auch im ländlichen Raum. In Regionen, die jahrzehntelang systematisch ausgehungert wurden, aus denen Betriebe abgesiedelt sind und wo Postamt, Nahversorger und Polizei verschwunden sind, sehnt man sich nach jemanden, der neue Hoffnung gibt. Dass diejenigen, die die einfachen Lösungen für Probleme versprechen, meist auch nicht die Heilsbringer sind, als die sie sich verkaufen, steht auf einem anderen Blatt." - Auszug aus einem Artikel von Helmut Reindl auf kommunal,at-Online.

 

* ORF-NÖ-Beitrag: das könnte auch bei uns sein:

Der ORF-NÖ hat einen Beitrag über die Gemeinde Hollenthon bzw. deren FF-Häuser als Dorfzentren gestaltet - die Parallelen zum "FF-Gemeinschaftshaus der Generationen" sind unübersehbar.

 

* NÖ hat neue Weinkönigin:NÖ Weinkönigin2017

Die neue NÖ Weinkönigin heißt ab 8. Mai Julia Herzog (Bildmitte), ihre Stellvertreterinnen Melanie Moser (2.v.l.) und Teresa Dietl (3.v.r.). Bundesweinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bundesweinkönigin Christina Hugl und NÖ Weinbaupräsident Franz Backknecht (v.l.n.r.) gratulierten sehr herzlich (Foto: (c) NLK Burchhart).

 

* Natur im Garten - Obst & Beeren aus dem eigenen Garten:

2017 05 04 Obst&BeerenLeopold Mayrhofer von "Natur im Garten" hielt auf Einladung der "Gesunden Gemeinde - GR Traude Saferding" am 4. Mai im Gemeindezentrum einen Vortrag zum Thema "Obst & Beeren aus dem eigenen Garten":

Die richtige Standortwahl und Unterlage, Pflanzung, Schnitt, Düngung & Pflege beeinflussen den Ertrag wesentlich und entscheiden oft über den Erfolg und damit die Freude im und am eigenen Garten und verringern so den Einsatz von Pestiziden, der nur als allerletztes Mittel eingesetzt werden soll.

Zahlreiche Gemeindebürger konnten sich so wertvolle Tipps und Tricks für den eigenen Garten holen und auch gezielte Fragen stellen.

» Fotos (Grafiken: Leopold Mayrhofer / Natur im Garten)

 

* Modellregion Waidhofen/Ybbs gescheitert, aber: 20% sind auch 40 %:

Da von 3000 möglichen Haushalten nur 600 einen Anschluss unterschrieben haben (= 20%), gibt es keinen Ausbau - den gibt es aber doch, aber wie so oft wieder nur in den zentralen Bereichen entlang der Hauptachsen. Damit wird die 40%-Vorschrift für den erforderlichen Ausbau von Glasfaser ad absurdum geführt und der ländliche Raum weiter untergraben.

 

* A1 erhöht die Preise massiv:

Mit der Begründung von Netzausbau und Leistungsverbesserung (A1-Original: "Im Jahr 2016 haben wir die Bandbreitenversorgung für 500.000 Haushalte in ganz Österreich verbessert (Anmerkung: aber nicht im ländlichen Bereich!). Immer mehr Bandbreite wird gebraucht um alle Services problemlos nutzen zu können" (genau das Gegenteil ist der Fall: fast tgl. fällt der A1-dns-Server aus, manchmal mehrmals) werden ab 1. Juli für den Mobilbereich und ab 1. August im Festnetzbereich die Gebühren erhöht: die Sprachentgelte gleich um über 28% (Arbeitszeit) bzw. über 43% (Freizeit, Wochenende & Nacht)!, die Grundgebühr bei der A1-Kombi um über 15 %, der Tarif A1-Glasfaser Power16 um fast 16%.

Die zuständigen Stellen am Land werden aufgefordert, die seit Ende Jänner 2017 bereitliegenden Gelder für unser Pilotprojekt - und damit den flächendeckenden Ausbau - endlich freizugeben!

 

* Radlbergerstraße: dringend notwendige Asphaltierungen mehr als überfällig!

 

Hl Florian4. Mai: Festtag des Hl. Florian von Lorch:

Der Hl. Florian gilt als Schutzpatron der Feuerwehr, Bäcker, Rauchfangkehrer, Bierbrauer, Gärtner, Fassbinder, Töpfer, Schmiede und Seifensieder.
Er ist zudem Schutzpatron von Oberösterreich, Linz und Polen.
Florian wird angerufen gegen Feuer und Dürre, Feuer- und Brandgefahren, Kämpfe, Stürme, Unfruchtbarkeit der Felder, große Dürre und bei Brandwunden.

Alles Gute allen Florian´s und "Gut Wehr" allen Floriani´s!

 

* Gemeindevorstand vergab weitere Aufträge für FF-Gemeinschaftshaus der Generationen:

So wurden die Fassadenarbeiten samt Bemalung, die Schlosserarbeiten, die mobilen Trennwände, ein Stromerzeuger gemäß Energieversorgungszonzept, sowie notwendige Heizungs- und Sanitäraufträge vergeben. Von Seiten der Feuerwehr sind die Verhandlungen für die letzten Vergaben (Innentüren, Glaserarbeiten, ...) vor dem Abschluss.

Die Arbeiten auf der Baustelle laufen auf Hochtouren, das FF-Fest (30. Juni - 2. Juli) findet bereits im neuen FF-Haus statt.

 

* ÖKB Hain unterstützt FF-Gemeinschaftshaus der Generationen:

Der ÖKB Hain unter der Leitung von Obmann Franz Bandion unterstützt das Gemeinschafts-Projekt "FF-Gemeinschaftshaus der Generationen" mit € 2.000 - ein Projekt mit Vorbildcharakter für die Zusammenarbeit der Vereine und Institutionen in unserer Gemeinde!

Kdt. Franz Holzmann und FF-Oberverwalter Josef Hahn nahmen erfreut diese Unterstützung im Rahmen des ÖKB Kellerfestes entgegen.

 

* 30. April: Ruster Kirtag wieder ein voller Erfolg:

2017 04 30 Kirtag Rust(heumi)Nach den Gottesdienst beim ökumenischen Kreuz - musikalisch umrahmt von den Ruster Musici - ging es zum Frühschoppen mit der JBK Fladnitztal.

Erfreut zeigten sich die Großruster Feuerwehrkameraden über den Besuch der Partnerfeuerwehr Kürn (Foto: Thomas Heumesser).

Wie immer sorgten viele fleißige Hände für die reibungslose Versorgung und Bewirtung der vielen Besucher, das umfangreiche Rahmenprogramm lieferte die nötige Unterhaltung und Abwechslung - wie immer ein gelungenes Fest!

 

2017 04 29 Maibaum für Dani* Maibaum & Fackelzug für die Bürgermeisterin:

Von der Feuerwehr, VP + Bauernbund, sowie von vielen Freunden und Nachbarn wurde unserer neuen Bürgermeisterin am 29. April ein Maibaum aufgestellt - nach der Florianimesse wurde die Bürgermeisterin mit einem Fackelzug von Feuerwehr und Musikverein Hain zur Feier von Zuhause abgeholt.

Ein "Hoch" unserer Bürgermeisterin!

» Fotos (Maibaum) / » Fotos (Fackelzug)

 

* Angelobung auf der BH St.Pölten:

Am heutigen 28. April wurden die neuen "Gemeindeoberhäupter" - Bgm. Daniela Engelhart und Vbgm. Franz Hirschböck - auf der BH St.Pölten von Bezirkshauptmann Mag. Josef Kronister angelobt.

Unsere neue Bürgermeisterin wird am 29. April mit einem Maibaum geehrt: ab 14 Uhr beginnt das Aufstellen, unterbrochen von der traditionellen Florianimesse in der Pfarrkirche Kleinhain um 19 Uhr, danach wird zum Grillabend ins FF-Haus Hain eingeladen - ALLE sind herzlich eingeladen!

 

* Gesunde Gemeinde & Pfarrbüchereien "EnergieReich":

2017 04 26 EnergieReichÄußerst gut besucht war am 26. April der Workshop-Vortrag von Bernd Kronowetter (Mitte hinten) zum Thema „EnergieReich“ im Obritzberger Gemeindezentrum, zu dem die „Gesunde Gemeinde“ Obritzberg-Rust unter der Leitung von GR Traude Saferding in Zusammenarbeit mit den beiden Pfarrbüchereien Hain und Obritzberg geladen hatte.

Die beiden ehrenamtlichen Büchereileiterinnen Christa Lehner und Edeltraud Kirchner und deren engagierten Mitarbeiterinnen hatten zudem einen kleinen Imbiss für die Nachbesprechung vorbereitet, um dadurch die innere Energie weiter zu stärken. Der gelungene Abend findet am 7. Juni mit dem 2. Teil seine Fortsetzung.

» Fotos

 

* Obritzberger Pfarrgemeinderat hat sich konstituiert:

Am 25. April fand die konstituierende Sitzung des Obritzberger Pfarrgemeinderates statt: neue Obmann-Stellvertreterin ist Edeltraud Saferding, die weiteren Vorstände des Pfarrgemeinderates: Gerhard Wegscheider, Johanna Strauß und Thomas Heumesser.

In den Pfarrkirchenrat bestellte Mitglieder: Josef Holzinger, Gerhard Wegscheider und Elisabeth Schabasser.

Weitere Pfarrgemeinderäte: Anna-Maria Burger, Beatrice Burger, Elfriede Ebersberger, Dominik Edlinger, Heidemarie Erber, Doris Hönig, Edeltraud Kirchner, Verena Loibner, Ramona Robineau, Hilde Ruhrhofer, Johann Schabasser, Michaela Schrefl, Harald Vogl, Karin Weinreich und Liliane Wellert.

 

* Ehrungen für unsere Feuerwehrkameraden beim Bezirksfeuerwehrtag:

Bezirksfeuerwehrtag2017Neben der Präsentation der großartigen Leistung aller 125 Feuerwehren des Bezirkes (7.622 Mitglieder, 7.165 Einsätze, 66.570 Einsatzstunden, über 350.000 Gesamtstunden) wurden auch einige Kameraden aus unserer Gemeinde ausgezeichnet:

Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Hans Speiser erhielt die Verdienstmedaille des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Bronze, Kdt.-Stv. Stefan Idinger und Kdt. Franz Gruber wurden mit dem Ausbilderverdienstzeichen in Silber geehrt, Sachbearbeiter Martin Krumböck wurde zum Hauptprüfer der "Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz" ernannt - die VP-GR-Fraktion gratuliert herzlich!

 

* "Masterplan Digitalisierung Niederösterreich":

LH Mikl-Leitner kündigte im Rahmen einer Regierungsklausur diesen Masterplan an: Grundvoraussetzung "sei eine leistungsfähige Infrastruktur", darum werde man die für Ende des nächsten Jahres vorgesehene Evaluierung der Breitbandoffensive auf Sommer 2017 vorziehen, „damit wir Niederösterreich rascher vernetzen können“. - Wir sind gespannt, ob damit die schon lange zugesagten Fördergelder auch endlich bei uns einlangen werden.

 

* Frühjahrsempfang mit Ehrung verdienter Gemeindebürger:

2017 04 21 Frühjahrsempfang iBürgermeisterin Daniela Engelhart konnte zum diesjährigen Neujahrsempfang in Gemeindezentrum neben einigen neuen Gemeindebürgern auch die Feuerwehrkommandos sowie die Abordnungen der vielen Vereine in unserer Gemeinde begrüßen, Vizebürgermeister Franz Hirschböck in Vertretung der vielen anwesenden Gemeinderäte, die beiden Pfarrer, Ehrengast Ing. Gerhard Kaschnig von der BH St. Pölten und nicht zuletzt die 12 zu ehrenden Bürger mit Begleitung.

» Fotos / HD-Fotos (Verwendung für Geehrte, Gemeinde und Ehrengäste frei)

 

Bgm Daniela Engelhart* Daniela Engelhart ist 1. Bürgermeisterin unserer Gemeinde!

Bei der GR-Sitzung am 19. April 2017 wurde Daniela Engelhart vom Gemeinderat mit 14 von 20 Stimmen zur neuen Bürgermeisterin unserer Gemeinde gewählt.2017 04 19 Wahl Dani

Ihr zur Seite als Vizebürgermeister wird - "als ihre perfekte Ergänzung" - der bisherige Geschäftsführende Gemeinderat Franz Hirschböck stehen, neu im Gemeindevorstand ist Toni Kaiblinger.

Die Neugewählten betonten ihren Willen zur offenen Zusammenarbeit und den Dialog mit der Opposition - auch mit jenen, deren Stimme sie bei dieser Wahl nicht erhalten haben.

Impressionen von der Bgm.-Wahl: (Fotos: Thomas Heumesser)

2017 04 19 Wahl12017 04 19 Wahl22017 04 19 Wahl32017 04 19 Wahl4

 

* 19. April: Wenn die Blumen blühen und der Schnee:

2017 04 19 Blumenschnee12017 04 19 Blumenschnee22017 04 19 Blumenschnee32017 04 19 Blumenschnee4
 

Zu den weiteren Kurzinfos 2017 bzw. 2016 / 2015