Topothek

2019 06 05 Topothek WS21. Topothek-Workshop am 5. Juni 2019 in Großrust:

TopothekUm 18 Uhr begann heute der 1. Topothek-Workshop unserer Gemeinde im FF-Haus Großrust, dazu waren alle eingeladen, die AKTIV an der Topothek mitarbeiten wollen.

Der Gemeinderat fasste den einstimmigen Beschluss der Teilnahme an der Topothek, diese kann nach der laufenden Ersteinrichtung voraussichtlich im September freigeschaltet werden, die Adresse wird dann lauten: https://obritzberg-rust.topothek.at/ - Aktive Mitarbeiter (admins) haben bereits jetzt Zugriff!

Ein ganz wesentlicher Punkt an der Erfassung von zeitgeschichtlich relevanten Fotos ist es, dass diese Zeit-Dokumente (idealerweise auf der Rückseite der Fotos) entsprechend genau mit Bleistift beschriftet werden (wann, was, wer, wo, ...), damit ist die Einbringung in die öffentliche Topothek jederzeit möglich. Es ist also Sache jedes Einzelnen, die entsprechenden Fotos vorzubereiten, die Einbringung in die Topothek ist ein Folgeschritt. Offizieller Ansprechpartner in unserer Gemeinde ist Helmut Beroun.

 

 

Topothek - Workshop: 5. Juni, 18 Uhr, FF-Haus Großrust-Merking:

TopothekZu diesem Meeting - nur für jene, die AKTIV an der Topothek mitarbeiten wollen - können folgende Materialien mitgenommen werden: Fotos (digital oder in Papierform), Ansichtskarten, Videos, usw. - wer die Möglichkeit hat, kann auch (s)einen Laptop mitbringen (WLAN vorhanden). Damit ist es auch möglich, noch am selben Abend die ersten Bilder online zu stellen. Aber keine Sorge - wer über geringe oder keine PC-Kenntnisse verfügt, soll trotzdem mitmachen, denn es gibt in der Topothek auch ohne PC genügend zu tun ... die Teilnehmer werden von der Dorferneuerung versorgt.

 

 

Mit einem Informationsabend wurde das Projekt TOPOTHEK "offiziell" in Angriff genommen:

Am 5. April kamen ca. 100 Interessierte in das Gemeindezentrum und lauschten nach der Begrüßung durch Bgm. Daniela Engelhart und der Eröffnung durch Helmut Beroun den Ausführungen durch Mag. Alexander Schatek.

2019 04 05 Topothek Infoabend1Das Ziel der Topothek ist das Sichern von historischem Bild- und Videomaterial und damit dem Schutz vor dem Verlust und dem Vergessen. Zum anderen wird dieses Material auch kostenlos der breiten Öffentlichkeit bereitgestellt und ist für alle jederzeit verfügbar. Die Kosten für die Topothek trägt die Gemeinde (im Fall unserer Gemeinde € 71,- / Monat + erstmalig € 425,- für Ersteinrichtung und Einschulung).

Es geht nicht um globale Zusammenhänge, sondern um lokale Geschichte und lokale Erinnerungen. Die Qualität dieser Topothek hängt also in erster Linie von der Mitarbeit der lokalen Bevölkerung zusammen, wie umfangreich der Datenbestand und wie genau die Bilddetails herausgearbeitet werden.

TopothekDer Partner der Topothek ist die Gemeinde, ein lokales Topothek-Team ("Topothekare") organisiert die Daten, bereitet diese entsprechend auf und gibt diese letztendlich auch für die Veröffentlichung frei - dazu kann jeder beitragen.

Das Topothek-Team wägt auch die Relevanz von Datenschutzfragen ab. Das Urheberrecht verbleibt beim Besitzer, die Topothek läuft ausschließlich auf öffentlichen Servern. Für alle bereitgestellte Daten soll nach Möglichkeit die Einwilligung des Rechteinhabers (soferne noch nachweisbar) vorliegen.

Icarus logoIm Hintergrund steht das Projekt "ICAR-US", einer Initiative, an der auch das Diözesanmuseum St. Pölten maßgeblich beteiligt ist und das unter anderem auch die Datenbanken von "monasterium" - die digitale Bereitstellung von Pfarrchroniken, Tauf- und Sterbebücher, etc. laufen.

Die Topothek verfügt über eine äußerst umfangreiche Suchfunktion, so kann beliebig nach Zeitraum, Ort, Namen, Dingen, etc. gesucht werden.

Ansprechpartner für die Interessentengruppe ist Helmut Beroun, die Einladung zum 1. Treffen eines Topothek-Teams wird entsprechend veröffentlicht!