Der 1. NVA 2017 berücksichtigt den Rechnungsabschluss 2016

BudgetDer 1. Nachtragsvoranschlag 2017 lag in der Zeit von 13. - 27. März 2017 in den Amtsstunden zur allgemeinen Einsicht auf (eine Finanzausschußsitzung gab es leider nicht), die Beschlussfassung sollte in der GR-Sitzung am 30. März erfolgen.

Die aktuelle Finanzlage unserer Gemeinde ist - bedingt durch das Glasfaserprojekt (lange ausstehende Förderungen, Zurückhaltung zugesagter finanzieller Unterstützung) mehr als angespannt. Dadurch wurde der 1. NVA in engster Zusammenarbeit mit dem Land NÖ erstellt und war "daher auch so und nicht anders zu beschließen" - bei der geheimen Abstimmung wurde er aber knapp abgelehnt.

In Absprache mit dem Land wurde umgehend eine neuerliche Beschlussfassung angesetzt ("absolut notwendig - der 1. NVA IST so zu beschließen!"), am 6. April erfolgte die Beschlussfassung dann ausschließlich nur mit den Stimmen der VP-Fraktion, die gesamte Opposition war dagegen - und damit auch bewusst gegen den Weiterbau des FF-Hauses sowie weiterer wichtiger Vorhaben und notwendiger Arbeiten. Hatten einige Oppositionelle noch angekündigt, bei einem Rücktritt von Bgm. Gerhard Wendl im Sinne der Feuerwehr Hain-Zagging für den NVA zu stimmen, so zeigt sich danach ein ganz anderes Bild.

Durch den Beschluss des 1. NVA 2017 sind die Innenputzarbeiten, der Boden der Fahrzeughalle und die weiteren Vergaben für das FF-Gemeinschaftshaus der Generationen genauso finanziell abgesichert, wie die Vergabe der Elektroinstallationen, die in der kommenden Sitzung des Gemeindevorstandes am 11. April beschlossen wird (der Bauzeitplan der FF Hain-Zagging hat sich dadurch aber auf das schärfste angespannt!). Aber auch notwendige Straßeninstandhaltungsarbeiten und Aufträge sind im Einvernehmen mit dem Land NÖ wieder möglich.

Das LWL-Projekt ist zwischenzeitlich (bis zur Klärung mit dem Land) mit ausschließlicher Kreditfinanzierung veranschlagt, diese kann und wird aber mit Sicherheit so nicht vollzogen!

 

Liebe Gemeindebürger!

Die Schulden unserer Gemeinde sind natürlich sehr hoch, die finanzielle Belastung durch diese ist aber gering, da für den Großteil dieser Kredite eine entsprechende Förderung für die Bedeckung sorgt. Einzig die Kredite für den Straßenbau belasten das Gemeindebudget stark - hier sind wir (wie andere Gemeinden auch) auf den Ausgleich und Unterstützung durch Landes- und Bundesgelder angewiesen - keine Gemeinde unserer Größe und Struktur kann sich die Straßenwiederherstellung nach flächendeckenden Infrastruktureinbauten leisten!

Für das Glasfaserprojekt - die VP-Fraktion steht nach wie vor voll dahinter! - sind die zugesagten Förderungen und Zuschüsse endlich bereit zu stellen!

Damit ist auch die Wirtschaftlichkeit gegeben und der gemeindeweite Vollausbau kann vollzogen werden (die Aussagen "der Weiterbau ist unverantwortlich", oder "die anderen brauchen es eh nicht" geben ein Sittenbild der jeweiligen politischen Einstellung ab!)

 

SchuldenSchuldenaufstellung 2016

Anfangsstand 2016: € 13.405.750,27
Zugang: € 898.344,45
Tilgung: € 641.497,93
Zinsen: € 129.893,41
Ersätze: € 573.353,59
Endstand 2016: € 13.662.596,79
 

 

Ohne LWL wäre Trendwende bereits erreicht!

Die großen Infrastrukturprojekte Wasserversorgung und Kanalbau sind (bis auf Neuerschließungen) zu Ende, das FF-Haus-Projekt Hain-Zagging ist durch den Landeszuschuss, die Gebäude-/Grundverkauf und die großartigen Eigenleistungen ausfinanziert.

Die wirtschaftliche Lage wird trotzdem noch weiter angespannt bleiben, da durch die umfangreichen Grabarbeiten auch die Instandsetzungen massenhaft anstehen und somit viel Geld im Straßenbau erforderlich ist. Daneben werden aber auch weiterhin unsere Kinder und Jugendlichen unterstützt: in Kinder- und Schülertransport, Musikausbildung und Freizeitgestaltung werden hohe Summen investiert - jedenfalls eine gute Investition!

Die VP-Gemeinderatsfraktion und die Gemeindeverwaltung ist auch in Zukunft bestrebt, einerseits durch Umsicht und Sparsamkeit die Gemeindefinanzen zu konsolidieren, andererseits - so wie bisher - alles Erforderliche auch weiterhin für die Bürger zu ermöglichen, gemäß unserem Motto "bürgernah - offen - tatkräftig"!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (1. NVA 2017 per 28.03.2017.pdf)1. NVA 2017 per 28.03.2017.pdf[1. Nachtragsvoranschlag 2017]374 kB